Di

24

Mai

2011

Nur das Wichtigste ;)

Hallo alle meine Lieben :),

endlich komme ich mal wieder dazu meinen Blog zu schreiben, was ich nicht immer wegen der Zeit nicht hinbekomme, sondern eher wegen meiner fehlenden Motivation und der Tatsache, dass ich doch zur Zeit feststelle, das mir die Zeit davon rennt :P Ich mein HAAALLLOOOO ich habe nur noch genau DREI Wochen zu arbeiten :( :( :( ich könnte jetzt schon heulen wenn ich daran denke, aber ich freue mich schon tierisch auf Julias und meine Südinsel Tour danach, naja und dann bin ich ja nochmal in meiner Familie für längere Zeit, wo dann auch das neue Au Pair kommt, naja sagen wir wir hoffen, dass sie kommt :P weil hören tun wir zur Zeit irgendwie nichts von ihr, bisschen komisch!!! Naja vielleicht mitm Abi beschäftigt :P

Sodili jetzt fang ich mal an, von den letzten Wochen zu schreiben, wobei ich wie immer nur noch das wenigste weiß, aber euch reichen ja auch die wichtigsten Sachen ;)

Soo also wie immer war ich viel draußen mit Ava in den letzten Wochen, zumindest wenn das Wetter es zugelassen hat, wobei das noch ziemlich gut ist, wenn man bedenkt das wir Winter haben (oder fast Winter, keine Ahnung). Normal heißt es in Auckland ja dann Dauerregen, aber davon sind wir zum größten Teil noch verschont geblieben :)

Wenn wir zu Hause gespielt haben, hatten wir auch so immer unseren Spaß, mal ist Ava in ihrem Bienen Kostüm durchs Haus geflogen oder wir haben getanzt und gesungen, was ja eigentlich jeden Tag der Fall ist :P Sie kann mittlerweile "Twinkle twinkle little Star " singen und ist jetzt eigentlich fast den ganzen Tag am singen :P 

Ja bei schlechtem Wetter waren wir mal in der Mall, haben für Ava süße Hoodies und ne warme Hose für die kalten Tage gekauft und ich hab mir ne dicke Strickjacke gekauft :) Nicky hat jetzt so langsam mal ihre Krankenhaustasche gepackt, denn in ca. 2 Wochen ist der errechnete Geburtstermin, wobei eigentlich alle glauben, dass es ein bisschen früher kommt :P auch die Hebamme, aber wiederrum auch nicht viel früher, also wir lassen uns überraschen und weil ein neues Baby Platz braucht und auch sonst ein paar Vorbereitungen, war in den letzten Wochen ein wenig Möbel shoppen, Möbelrücken und Klamotten umpacken angesagt. Das Appartment in das Nicky und Garry dann einziehen sieht schon richtig Klasse aus, Der Einbauschrank ist fertig, fehlen nur noch die Türen, die zur Zeit gestrichen werden, die Couch und neue Komoden wurden am Wochenende (21/5-22/5) geliefert. Nicky und ich haben den ganzen Samstag (22/05) Ava's und meine Zimmer getauscht! So was heißt denn getauscht??? Wir haben erstmal als Ava mittags geschlafen hat, mein Bett abgebaut und ein neues Gitterbett für Ava aufgebaut. Danach wurden Komoden ausgeräumt und diese dann mit den Komoden in Schlafzimmer getauscht, weil die besser zum Gitterbett passen, auf jeden Fall hatten wir viel Arbeit, haben noch Klamotten umgeräumt und und und. Naja warum wir Zimmer gestaucht haben??? Gute Frage :) In Ava's vorherigem Zimmer in dem ich jetzt bin steht eine Couch, die Nicky dann für das Babyzimmer braucht, falls das Baby dann nachts aufwacht und sie stillen muss, dass sie eine Couch hat, aber die passt in mein altes, Ava's neuem Zimmer nirgends rein. Also wir ihr jetzt wahrscheinlich gemerkt hab, bin ich jetzt im neuen Babyzimmer bis das Baby dann hier schläft. Das neue Au Pair kommt dann in Nicky und Garry's Schlafzimmer,wenn die nach unten ins Appartment gezogen sind :P Jaaaa alles etwas verwirrend und kompliziert, aber eigentlich auch wieder nicht :P

Das war unser Möbelrücken am Samstag, um 5 pm hat mich Julia wie jedes Wochenende abgeholt und wir haben mit Miri und Anki einen DVD Abend gemacht und am nächsten Tag auch noch so einiges unternommen, erstmal waren wir auf zwei Märkten, naja so richtig nur auf einem (weil der andere hatte nur so 3-5 Stände :P). Sind dann in Takapuna übern Markt geschlendert und haben nen O-Saft getrunken :) 

Dann sind wir heim haben ein wenig gechillt, was zum Lunch gegessen und in den Cornwall Park gefahren, dort haben wir uns Iced Coffee/Chocolate oder Eis geholt und uns in den Park gechillt :) Und Annie war den ganzen Tag mit am Start (also Julias "Gasthund") der ist am Wochenende nämlich bei ihr geblieben, ach und Julia hatte Sturmfrei weil Dion in den USA ist, jap auf jeden Fall war Annie abends mächtig müde, soviel Auslauf ist die ja gar nicht gewohnt :P

Abends sind wir dann noch in die Kirche und haben uns dort so eine Show angeguckt, die ziemlich gut war :) MEINE LIEBEN ich habe vergessen zu erwähnen, dass es ja Julias Namenstag war, haha sowas feiern auch nur die im Süden :D Naja zumindest fast, musste das jetzt noch hier nachträglich reinschreiben, hab schon von Julia nen Anschiss bekommen, dass ich das vergessen habe :D

Danach haben mich Miri und Anki heimgefahren, weil sie in die gleiche Richtung mussten!

Hab ganz vergessen von dem Wochenende davor (14/05-15/05) zu erzählen :P weiß aber auch gar nicht mehr so genau was wir da gemacht haben, außer Abends mit Dion und nem Kumpel (Mike) BBQ gegessen und danach was getrunken :P Ja so sah das Wochenende aus, was wir an dem Sonntag gemacht haben, ahhh fällt mir gerade wieder ein :P Also wir waren erstmal in der Kirche morgens und danach sind wir in die Mall und haben uns ne Mütze und Haarfarbe gekauft. Nachmittags haben wir uns dann die Haare gefärbt und dann wollte Dion uns mit in ne Kirche nach Downtown nehmen, sind wir natürlich mit und waren überrascht. Da waren eigentlich nur junge Leute, weil die Kirche direkt neben der Uni war und es war ziemlich gut, vorallem die Band ;)

So das waren die letzten zwei Wochenende, an das davor kann ich mich leider nicht mehr erinnern :P

So dann kann ich noch von der bisherigen Woche erzählen. Montag verlief eigtentlich wie immer, nur das Julia nicht zu mir gekommen ist, weil es ihr nicht gut ging. Hatte aber mit Ava einen richtig schönen Tag. Morgens haben wir erstmal bissl zusammen unsere Zimmer und das Bad sauber gemacht und danach sind wir in nen Park gefahren, wo wir Carina, ihre Gastmum und die Kids getroffen haben. Da ist Ava dann ne Runde mit ihrem Bike gefahren und wir haben nen bissl gespielt. Nach ihrem Mittagsschlaf sind wir dann wieder in den Park und haben Enten gefüttert, weil wir viel zu viel altes Brot hatten. Das hat Ava mächtig Spaß gemacht :) und mir natürlich auch :) Waren dann noch rutschen und schaukeln und danach im Supermarkt. Daheim angekommen wurde dann schnell das Dinner gekocht und dann sind auch schon Nicky und Garry nach Hause gekommen. 

Dienstag waren wir dann morgens in Mainly Music, Ava und ich gehen jetzt Dienstags zu einer anderen Musikgruppe, bisschen Altbacken da, aber ganz witzig und naja Abwechlung braucht man ja auch mal :) Ja Nicky brauchte dann ab Mittags das Auto also haben wir nachmittags nur zu Hause gespielt, aber hatten dabei auch so unseren Spaß und haben ne ganz schöne Unordnung gemacht, die es danach dann hieß zu beseitigen :PAbends ist Julia dann gekommen und wir sind mit Anki und Miri ins Kino (Fluch der Karibik 4) Jaa war okay, aber langsam reichts mit den Piraten ja mal :P Aber so wie das Ende ist, gibts da noch nen nächsten Teil :P

Eigentlich schläft Julia ja Dienstags bei mir, aber da Annie diese Woche bei ihr ist, konnte sie die ja nicht die ganze Nacht und den nächsten Morgen alleine lassen, also bin ich heute morgen mal wieder allein daheim :P Naja komme ich wenigstens mal dazu meinen Blog zu schreiben :P

Ja das waren so die letzten Wochen, hab ich nicht besonders ausführlich beschrieben, aber ansonsten wirds für euch ja eh zu viel zum lesen!

 

So auch wenn mir nicht mehr soo viel Zeit hier in Neuseeland bleibt, wird die restliche Zeit sehr spannend, wir warten alle sehnsüchtig aufs Baby und dann kommt noch das Erkunden der kompletten Südinsel, das kann was geben :D Ich freu mich tierisch auf die letzten Wochen :)

 

Sodili das wars :P ich lad dann jetzt noch die Bilder hoch :)

Fühlt euch alle gedrückt,

Eure Natalie :)

 

 

1 Kommentare

Di

03

Mai

2011

Urlaub mit Julia, Ostern und viele andere schöne Dinge :)

Kia Ora,

wieder mal ist viel zu viel Zeit verflogen, bis ich mich endlich dazu aufraffen konnte meinen Blog zu schreiben und jetzt kann ich mich ja gar nicht mehr an alles genau erinnern, aber euch reichen ja auch die Highlights der letzten drei Wochen, weil sich in meinem Arbeitsleben ja bekanntlich eh nicht sooo viel ändert :P Hab letztes mal gar nicht erzählt das Klein-Leo auf die Welt gekommen ist, also das Baby von Nicky's Schwester, leider hat er einen Herzfehler und hatte es bis jetzt in seinem kurzen Leben nicht so einfach. Er hat solche Herzattacken, sowas wie Herzrasen manchmal. Er ist zwar zu Hause, aber es gibt doch viele Tage und auch Nächte wo sie mit ihm ins Krankenhaus müssen, weil er wieder einen "Anfall" hat, ich hoffe nur, dass wir bald wieder gut und er wächst da einfach mit der Zeit raus. 

So am Samstag (09/04/11) war ich ab mittags bei Julia, davor hab ich zu Hause nen bissl aufgeräumt etc. und bei Julia hieß es mit den Kids basteln. Dion war zwei Wochen in England und wir wollten ihn mit einem geschmückten, osterlichen Haus zur Heimkehr überraschen :) Also wurden die Kids herbeigerufen und los ging die Bastelei, eigentlich haben sie auch ganz schön mitgebastelt, aber ihre Konzentration ist irgendwann nicht mehr sooo da gewesen. Aber schöne Sachen sind dabei entstanden! Also bin ich dann heimgefahren und Julia hat die Kids in Beach Haven bei ihrer Mum um 17 Uhr abgeliefert und mich danach gleich wieder eingesammelt! Wir haben uns dann einen gemütlichen Abend mit noch ein bisschen basteln und Sekt gemacht :)

Am nächsten Morgen (Sonntag, 10/04/11) haben wir dann weitergebastelt und das den ganzen lieben langen Tag, Pausen wurden nur fürs Essen gemacht, aber davon hatten wir auch nicht so viel. Also sah das Haus am Ende dann schön geschmückt aus :) Abends sind wir zu Julias Gastoma gefahren, weil sie und ihr Freund uns zum Essen eingeladen haben und zwar beim DEUTSCHEN Restaurant um die Ecke :) Die Portionen waren gigantisch, viel zu groß für eine Portion, ich habe in meinem Leben noch nie so riesen Cordon Bleus gesehen :D Naja ich hab Käsespätzle gegessen, yummy :)

Nachm Essen hat Julia mich dann nach Hause gefahren.

 

Die Woche vom 11.-15/04/11 war eigentlich ganz normal, war mit Ava wie immer in Rhymetime Dienstag- und Donnerstagvormittag. An dem Montag waren Carina und Ela mit ihren Kids da, also ich glaube es war der Montag, vielleicht wars auch erst der darauffolgende :P. Ansonsten wurden die Nachmittage wie immer aufm Spielplatz, bei Carina oder beim Einkaufen verbracht, natürlich immer abhängig vom Wetter.

Freitag Abend bin ich dann zu Sarah nach Devonport gefahren nachm Dinner, weil sie ihre Abschiedsfeier gefeiert hat. Also war ich da ziemlich lange, weil wir noch so lang über unsere Neuseeland Zeit geschwatzt haben.

Am Samstag (16/04/11) ist Nicky zu ihrer Schwester nach Gisborne geflogen und als Garry und Ava sie zum Flughafen gefahren haben, bin ich zu Julia denn Ella hatte Geburtstag (10 Jahre ist sie jetzt alt). Also haben wir einen schönen Nachmittag zusammen verbracht und haben yummy Carrot Cake gegessen. Als Julia die Kids dann zu der Mama gefahren hat bin ich auch heim, das Auto zurückbringen. Aufm Rückweg hat sie mich wieder eingesammelt und sind zu ihr gefahren. 

Sonntagmorgen haben wir dann unseren Campervan für die Südinsel gebucht, ENDLICH! und dann hat Julia mich auch schon heimgefahren, weil ich Sonntagnachmittag gearbeitet hab, da meine Gastmama ja in Gisborne war und mein Gastpapa auch noch an einem Projekt arbeiten musste. Also sind Ava und ich nach Albany gefahren in die Mall, weils Wetter blöd war und ich mir dachte, da Ava in der letzten Zeit öfter aufs Klo wollte, kaufen wir ihr doch mal einen Aufsatz fürs Klo, dann muss man sie nicht immer halten und einem bricht der Arm ab. Naja also haben wir einen gekauft und kaum haben wir son Dingen, will sie nicht mehr auf Klo :D

So Sonntag Abend haben wir dann Pizza bestellt, da ihc keinen Bock hatte zu kochen, hatte die Woche schon öfter gekocht, weil Nicky oft mit an der Arbeit war und meinen Gastpapa hab ich noch nie kochen sehen. Er sagt zwar immer er kann das, aber gemacht hat ers trotzdem noch nie :D Also gabs Pizza, isst Ava wenigstens auch :D

So dann hab ich sie ins Bett gesteckt und noch nen bissl Fernseh geschaut. Montag (18/04/11) ist Julia dann gekommen und wir haben Nicky nachmittags vom Flughafen abgeholt! Sind hinzus auch gut durchgekommen und hatten so unseren Spaß mit Ava. Sie fand den kleinen Spielhelikopter in der Wartehalle vom Domestic Airport ja am tollsten und hat sich riesig gefreut als ihre Mama dann kam :) Also sind wir dann heimgefahren und der Verkehr war ziemlich beschissen. Also hats ewig gedauert bis wir zu Hause waren und aufm Weg haben wir dann erstmal beim Thaimann was zu essen gekauft. Julia hat an dem Tag dann bei mir geschlafen und wir haben unsere nächsten Tage geplant, weil wir beide den Rest der Woche frei hatten und einiges unternehmen wollten.Abends haben wir noch nen Film geschaut und dann sind wir auch schon bald ins Bett.

Dienstag haben wir morgens erstmal ausgeschlafen und ich hab meine Sachen gepackt für die nächste Woche gepackt und noch ein wenig weitergeplant.

Wir sind dann später zur Fähre in North Cote Point gefahren und sind nach Down Town rüber. Ist einfacher mit der Fähre zu fahren, weil man in Downtown so schlecht parken kann. Also haben wir dann dort an der Wharf erstmal ein paar Sachen für die nächsten Tage gebucht, wovon ich euch gleich mehr erzähle. Dann sind wir erstmal zum Skytower, weil wir es in den ganzen 8 Monaten in denen wir jetzt hier sind es nicht geschafft haben auf den Skytower zu gehen und das ist ein Must Do in Auckland. Also haben wir uns Tickets gekauft und sind mitm Aufzug den Skytower hochgedüst und haben uns Auckland von oben aus angeguckt und wieder ist uns mal aufgefallen, wie groß Auckland eigentlich ist. Also haben wir versucht ein paar Fotos zu machen, die alle irgendwie kacke aussahen, war einfach Baf Photo Day oder so :D Dann haben wir uns was zu Essen und zu Trinken gekauft und haben uns da oben in das Café gehockt und den Skyjumpern beim Sprung vom Skytower zugeschaut.

Am späteren Nachmittag sind wir dann mit der Fähre wieder nach Nort Cote Point rüber und nochmal zu mir gefahren und meinen Passport geholt man weiß ja nie ob man ihn mal braucht und ich hatte ihn vergessen. Danach sind wir zu Julia. 

Am nächsten Morgen hat Dion uns dann zur Ferry Station nach Down Town gefahren, weil wir mit der Fähre, die wir am Tag davor gebucht haben nach Tiritiri Matangi gefahren sind. Das ist eine kleine Insel,die nicht allzuweit (ca.70 Minuten Fährenfahrt) von Auckland entfernt und für ihre Walks und Vogelwelt bekannt ist . Dort haben wir eine Guided Tour mitgemacht. Jaa das war sehr sehr lustig, hatten es dort mit so nen paar Vögelliebhabenden Freaks zu tun :D Unser Guide war eine Japanerin mit nem sehr schrägen Akzent und kaum zu verstehen :D Julia und ich haben uns dort dann unseren Spaß draus gemacht :D Sie hat immer sehr über den Pohutukawa gesprochen, ein Baum (eigentlich mein Lieblingsbaum hier) und sie hat immer Pofftukawa gesagt, Gosh beim ersten Mal hätte ich fast laut losgelacht :D Naja manchmal ist man halt einfach mal so10-15 Minuten stehen geblieben und hat sich eine Vogelart angeguckt, vorallem waren wir sehr mit Glück versehen wurde uns erzählt, weil wir einen Kokako gesehen haben, wovon es nur 21 STück auf der Insel gibt und alle einen Namen haben :D Hört mir auf das war uns manchmal zu viel Vogelage :D Es war schön auf der Insel und mal schön die Vögel gesehen und gehört zu haben, war so ein bisschen vom Klang her wie im Regenwald, aber das hat dann auch gereicht. Als wir dann am Ende oben auf dem Berg beim Leuchtturm angekommen sind, waren wir auch froh das die Guided Tour vorbei war :P haben dann dort eine Rast gemacht und gegessen und uns mit älteren Damen unterhalten, sie sehr interssiert waren an unserem Au Pair Leben. Dort haben wir dann noch Bekanntschaft mit Greg dem Takahe gemacht. Gott Takahes sind ziemlich riesig (ach übrigens auch nen Vogel) und Futtergeil :P

So nach nen paar Fotos am Leuchtturm, sind wir dann los und haben noch einen Walk gemacht, diesmal alleine. Wir haben uns auch den ein oder anderen Vogel angeschaut, aber keine Stunden :P Bei der Ferry Wharf sind wir dann nen bissl zu früh angekommen, also haben wir dort noch nen bisschen gewartet.

Dann gings mit der Fähre zurück und Dion hat uns abends wieder abgeholt und wir haben dann gekocht!

Am nächsten Morgen haben wir alle unsere Sachen gepackt und waren noch auf der Bank um Bargeld zu holen und sind dann mitm Bus nach Down Town wieder zum Fährenhafen gefahren und sind mit der Fähre nach Waiheke Island gefahren, wo wir auch übernachtet haben (aber zu der Geschichte später mehr :D). So Waiheke ist nur so 35 Minuten mit der Fähre von Auckland entfernt und eine ziemlich beliebte Insel bei den Aucklandern. Im Sommer wimmelt es dort nur so von Menschen.

Also sind wir dort hin gefahren und haben noch ne Stunde dort rumgehangen und nen Kaffee getrunken. Um 1.30 pm ging dann ungefähr unsere Weintour los, die wir auch schon vorher gebucht hatten :) Und die Weintour war wirklich ziemlich witzig und süffig :D Wir hatten mit den anderen Leuten und dem Busfahrer so unseren Spaß und die Vineyards vor allem die erste (Mudbrick hieß sie glaub) waren wunderschön :) und wir hatten super viel Glück mit dem Wetter, den ganzen Tag schien ununterbrochen die Sonne. Naja als die Tour dann zu Ende war, mussten Julia und ich zu unserer Unterkunft. Dazu jetzt eine kurze Vorgeschichte: Wir wollten eine super schöne kleine Hütte buchen als unterkunft, am Dienstag morgen hatten wir die im Internet gefunden, tja als wir sie dann buchen wollten am Nachmittag war sie schon weg, Glück wie wir mal wieder hatten :D Dann haben wir was anderes gefunden, die hatten sich in den Tagen vertan und uns erst zugesagt und dann doch wieder abgesagt, also hat Dion uns was gebucht während wir auf Tiri waren, tja leider hatten wir vorher bei der Unterkunft und Dion auch bei dieser vergessen zu gucken wo die denn ist und sie war einfach am hintersten Fitzel dieser Insel und da mussten wir dann am Abend irgendwie hinkommen :D. So das war die kleine Vorgeschichte. Unser Busfahrer war auch super hilfreich und hat versucht uns was zu organisieren und hat uns noch zu ner Bushaltestelle gefahren, wo wir dann mit nem öffentlichen Bus schonmal näher an unsere Unterkunft rankommen. Dabei hat der Arme sich noch den Außenspiegel kaputt gefahren und Julia und mir war das dann richtig unangenehm. Also haben wir dann den nächsten Bus genommen und der Busfahrer hat uns noch gezeigt wo ein Restaurant ist, dort haben wir dann erstmal was gegessen und getrunken und uns ein Taxi gerufen, weil anders wären wir nicht zur Unterkunft gekommen :D

So also haben wir schonmal schön 25$ fürs Taxi bezahlt. An der Unterkunft angekommen, war alles dunkel und keiner zu Hause :D Suuuper und es war relativ kalt draußen geworden, also haben wir erstmal mit Dion telefoniert, weil deren Tür war auf, aber wir dachten wir können da ja nicht einfach reingehen :D naja letztendlich haben wir das trotzdem gemacht und auf die netten Leute gewartet. Die sind dann auch schon nach einer halben Stunde gekommen. Die waren auch irgendwie gar nicht besorgt, dass wir einfach bei denen im Wohnzimmer saßen, wo übrigens noch die ganze Weihnachtsdeko hing :D So dann hat die gute Frau uns unsere Hütte gezeigt, wo auch draußen aufm Weg ein Schild hing, super im dunkeln natürlich super gut zu finden :D

So naja dann konnten wir endlich den Abend ausklingen lassen, aber wussten nicht so recht was mit uns anzufangen, haben dann Fotos gemacht und ich hab versucht für Julia die Hütte spinnenfrei zu bekommen :D Irgendwann sind wir dann schlafen gegangen, aber weil Julia so eine Angst vor Spinnen hat mussten wir die ganze Nacht mit Licht schlafen :D

Am nächsten Morgen haben wir uns dann toasted Sandwich gemacht und unsere Sache gepackt und sind los und hatten gehofft, dass die Leute uns vielleicht anbieten uns ins nächste Kaff zubringen. Haben sie halt nicht gemacht und wir wollten auch nicht fragen. Uns wurde erzählt das Trampen total sicher sei, aber da stehen wir ja überhaupt nicht drauf, also sind wir mal wieder mitm Taxi gefahren und waren wieder 25$ ärmer :D Naja dann sind wir von dem Ort (onetangi) noch mitm Bus zur Wharf gefahren und da es geregnet hat und kalt war sind wir direkt heim und haben uns nicht erst noch den Hauptort der Insel angeschaut :P Als Resultat kann man sagen, dass wir auch gleich nach der Weintour hätten heimkönnen, weil uns die ganze Unterkunft etc nur unnötig Geld gekostet hat und wir von unserem zweiten Tag auf der Insel nichts mehr hatten, aber sowas weiß man ja vorher nicht, deswegen ärgern wir uns jetzt nicht mehr. Wir hatten ja auch so eine schöne Zeit!

So das waren die freien Tage, Dion hat uns dann von der Ferry abgeholt und abends hat Julia mich heimgefahren. 

 

Osterwochenende (23-25/04/11):

Soo also hab ich dann Ostern mit meiner Gastfamilie daheimverbracht und was besonderes haben wir nicht gemacht. Da die Mieterin bei uns ausm Appartement ausgezogen ist, hat mein Gastpapa viel renoviert und gestrichen. Ich hab in der Zeit viel mit Nicky und Ava gemacht. Vorallem viel mit Ava gespielt. Samstag war ich mit meinen Gasteltern ab mittags dann in diversen Möbelläden, da sie eine neue Couch fürs Appartement brauchen. So also waren wir ca. 5 Stunden unterwegs, haben aber auch noch andere Dinge besort wie Lampen etc. Lunch haben wir in einem Café gegessen. Sonntag war dann eher gechillt, Ava hat ihr Osterkörbchen gesucht und hat sich sehr gefreut. Auch meine Gasteltern haben von mir natürlich einen Schokohasen bekommen :)

Am Sonntag ist dann nicht mehr viel passiert glaub, da einfach auch nichts aufhatte. Nicky und ich wollten eigentlich nach Handtüchern etc. gucken aber naja ging halt nicht. Montag wurde dann genauso wenig unternommen, da auch das Wetter nicht so toll was. Sind dann mal wieder in einen Möbelmarkt gefahren, aber die hatten einfach nur furchtbare Sofas. Aber dort haben wir einen kleinen Tisch mit Stühlen gefunden, wonach wir auch gesucht haben. Also hat Ava jetzt einen sehr süßen Tisch, auf die Stühle dürfen wir uns allerdings nicht setzen, das kann sie ja gar nicht leiden. Ist ja nicht so, dass sie viel Stühle hat :D Aber das lernt sie auch noch!

So jaa am Dienstag (26/04/11) habe ich dann wieder ganz normal gearbeitet und war morgens bei Rhymetime. Mein Gastpapa war noch zu Hause und meine Gasteltern waren dann mal wieder in Mission Couch unterwegs und haben endlich auch eine bestellt. Und es ist die geworden die ich von Anfang an am besten fand :) 

Ja was ich an dem Nachmittag gemacht hab weiß ich gar nicht mehr so genau, aber da ich an dem Abend gekocht habe, war ich denk ich einkaufen oder so vorher :P

Am Mittwoch war ich dann vormittags mal wieder mit meiner Gastmama bei "Freedom" dem Möbelmarkt wo sie die Couch bestellt haben und haben Handtücher, Gläser und Tassen gekauft und haben dann noch die Stühle für das Deck vom Appartement abgeholt. Das war erstmal ne Aktion bis wir die im Auto hatten. Dachten wir müssten zweimal fahren aber dann haben wir Avas Sitz auf die andere Seite gemacht und konnten das größere Teil der Rückbank umklappen, so hat es dann geklappt auch wenns Kind dann erstmal ziemlich eingebaut war und Nicky beim Fahren nichts mehr gesehen hat :P

Donnerstag war wieder Rhymetime und Nachmittags war ich dann mit Ava im Schwimmbad, das Wetter war so blöd, aber ich wollte nicht im Haus rumhängen. Wir hatten auch so unseren Spaß und demnächst gehe ich mit Ava jetzt jeden Freitag Vormittag schwimmen, weil Nicky (ist ja eigentlich einmal die Woche mit ihr gegangen) nicht mehr so mit ihrem dicken Bauch gehen mag. Find ich aber super, hab ich jetzt immer freitags was zu tun :) udn uns beiden machts total Spaß :)

So ja und am Freitag war ich dann vormittags bei Carina und nachmittags bei schönem Wetter auch mit Carina und Grace aufm Spielplatz. Wir hatten Avas Fahrrad mit und hatten so unseren Spaß damit, sie ist mittlerweile richtig schnell und mit ihrem Helm sieht sie aus wie nen kleiner Pilz :P

Das war dann auch schon wieder meine Arbeitswoche, so ganz ohne Julia die war mit ihrer Gastfamilie im Urlaub!

Freitag Abend bin ich dann zu Carina, dort haben wir einen Film geschaut und später wie soll es anders sein, die königliche Hochzeit :D Wieso hat er keinen Ring bekommen??? :D

Samstag Mittag bin ich dann auch zu Carina und bin mit ihr und Ela nach Devonport gefahren. Sind dort ein wenig rumgelatscht und waren nen Milchshake/Smoothie trinken. Danach bin ich heim und wurde ja dann schon von Julia um 5pm abgeholt. Wir haben uns dann in unsere Kleider geworfen, weil wir bei Ankis (auch Au Pair und ne Freundin von uns) Gastopa auf dem 60 Geburtstag waren mit dem Motto "Dress to imopress", als wir ankamen war es auch gut das wir Kleider anhatten, weil die alle soooo aufgetakelt waren :D Gab sogar nen roten Teppich und das ganze Haus war ziemlich krass geschmückt. Auch wussten Julia und ich nicht das wir arbeiten müssen :D Naja haben beim Essen verteilen geholfen und haben uns erst nicht so richtig wohl gefühlt, aber später wurde es noch richtig witzig :D Als wir daheim waren sind wir auch nur noch ins Bett gefallen :D

Am Sonntag haben wir dann morgens erstmal unsere Flüge für die Südinsel gebucht, außer einen die wollten einfach meine Kreditkarte nicht akzeptieren :P Naja haben wir dann noch abends über Dions gebucht. Morgens waren wir dann noch in der Kirche und danach richtig fett shoppen. Erstmal sind wir nach Westgate, aber da haben wir nichts gefunden, außer nen "Drive Thru" Geldautomaten, haha Julia und ich waren fasziniert :D Ja dann sind wir nach Onehunga und haben so fett eingekauft, wurde auch mal wieder Zeit das wir neue Klamotten kaufen waren :) Jetzt fehlen nur noch die richtig dicken Sachen für die Südinsel und das wars :) 

So und dann hatte Dion schon gekocht als wir heimkamen. Später haben wir gegessen und dann hat Dion und später wir mit dem eventuell nächsten Au Pair von Dion geskyped, aber ich denke sie wird es werden, die war wirklich sehr nett.

Dann hat Julia mich nur noch heimgefahren mit Dion zusammen, weil der nichts zu tun hatte :P 

Zum Thema Au Pair, wir haben auch ein neues Au Pair jetzt. Sie heißt Sonja und ist auch eine ganz Liebe, hab mal mit ihr geskyped :) 

 

Montag (2/05/11) ja hab ich wieder normal gearbeitet, bisschen Haushalt, hatte Besuch von meiner Betreuerin und als Julia hier war sind wir dann los, haben uns neue Strumpfhosen geholt und waren Einkaufen. Bevor meine Gasteltern kamen haben wir dann Hamburger fürs Dinner gemacht. Joa das wars dann auch schon und Dienstag, also gestern war ich bei Rhymetime und nachmittags nur zu Hause, weil Nicky das Auto brauchte. Ava und ich haben bei ihr im Zimmer ein Zelt aus Tüchern gebaut.

Um ca. 3 pm oder so hab ich einen Anruf von meinem Gastpapa bekommen, dass in Albany ein wohl heftiger Tornado war und er grad über North Shore fegt, Gott sei Dank haben wir davon nichts mitbekommen. Auch in Pt. Chev bei Julia hat er sein unwesen getrieben, aber auch bei ihr ist nichts passiert. Zwei Menschen sind dabei gestorben und ca. 20 verletzt. Also war schon was heftiges und das ist genau bei dem Einkaufscentre passiert wo wir am Abend mit den Mädels ins Kino wollten. Gut das der nicht erst Stunden später kam, weil dann hätten wir das alles mitbekommen. Naja so wurde dann aus Kino an dem Abend nichts und Julia ist auch nicht mehr gekommen, weil der Verkehr nicht so geil war durch den Tornado. Also bin ich auch heute an meinem freien Vormittag ohne Julia :P Hat uns beide genervt, aber so komme ich mal zum Schreiben meines Blogs, damit ihr mal wieder was zu lesen habt.

Heute Nachmittag gehe ich mit Ava in die Playgroup und dann mal sehen was ich noch so mache :)

 

So das war mal wieder mein Blog meine Lieben, reicht jetzt aber auch :) Habt erstmal wieder genug zu lesen :)

Werde auch gleich noch Bilder hochladen, die ihr hier finden werdet:

Gallerie--> Au Pair Zeit

Gallerie--> Reisezeit--> Coromandel (die hab ich vor ca. ner Woche hochgeladen)

Gallerie--> Reisezeit--> Islands

 

Viel Spaß beim anschauen :)

 

Ich drücke euch gaaanz doll

Eure Natalie

 

 

 

1 Kommentare

Fr

08

Apr

2011

The last 3 weeks

Kia Ora meine Lieben,

jaaa viel zu lange ist mein letzter Blogeintrag schon her, also so fast drei Wochen, tut mir auch unendlich leid, aber ich war entweder zu faul und habe meine freie Zeit internetfrei genossen oder hatte einfach viel zu tun! Also kommt er jetzt mein neuer Blog.

Ich muss dazu aber sagen, so viel gibt es gar nicht zu erzählen. 

Das Arbeiten ist ja nicht sooo anders jede Woche. Ich gehe mit Ava immernoch dienstags und donnerstags zu Rhymetime, Mittwochs zur Spielgruppe und zwischendurch wird unsere gemeinsame Zeit mit vorlesen, spielen, malen und Spielplatz gefüllt! Dabei wird mir jetzt immer so bewusst, wie groß sie doch geworden ist, als ich ankam hat sie nur gebubbelt und ihr Krabbeln war auch eher son robben und jetzt rennt sie mir davon und redet wie nen Weltmeister und haut schon die ersten kompletten Sätze raus :)

Naja so schnell werden sie groß die Kinder (so sagen das doch immer so alte Tanten ;))

So was gibts sonst so zu erzählen, an einem Samstag ich weiß nicht mehr welcher wollte ich mir Pfannkuchen machen und die sind erstmal komplett in der Pfanne angebabbt, also wurde aus den Pfannkuchen ein toastet Sandwich, mhm hab ich ja so selten (jeden Mittag eigentlich :P). Aber dafür wurde ich am nächsten Samstagmorgen, von meinen Gasteltern mit Pfannkuchen im Bett überrascht :D mhm die waren yummy, so süß :)

Ja sonst war an den Wochenenden nicht so viel los, haben mehr gechillt und unser Geld gespart, weil wir für unsere Südinsel-Tour sparen müssen!

Aber letzten Samstag also am 2. April sind Julia und ich morgens nachm Duschen und Kofferpacken losgefahren Richtung Coromandel, und glücklicherweise hatten wir diesmal auch gutes Wetter :) nicht wie letztes mal als wir die Tour abbrechen mussten wegen schlechtem Wetter. So nach der ca. 2,5 stündigen Autofahrt sind wir dann sort angekommen wo wir hinwollten. Als erstes sind wir zur Cathedral Cove gefahren und ab dem Parkplatz hieß es dann ca. 30-40 Minuten zur Cathedral Cove laufen, was sich wirklich sehr sehr gelohnt hat, dort angekommen war einfach ein sehr schöner Strand und eine unglaubliche Landschaft, dort haben wir uns dann auch eine Weile aufgehalten und Fotos geschossen und hehe lustigerweise zufällig eine aus Kassel kennengelernt, mit der wir uns noch ziemlich lang unterhalten haben :)

Ja später gings dann wieder zum Auto und weiter zum Cooks Beach, haben uns aber auf dem Weg ein Eis gekauft, was wir dann an dem Strand gegessen haben. Allerdings war der Strand nicht so aufregend, also haben wir nur das Eis fertig gegessen und sind weitergefahren, Richtung Hot Water Beach. Der heißt so, weil man bei Ebbe, sich Löcher buddeln kann und dann hat man einen natürlichen Spa Pool, ziemlich coole Sache, aber bei Julia und meinem Glück hatten wir die ganze Zeit als wir da waren keine Ebbe :D also nichts Spa Pool. Aber wir haben uns dort für die Nacht aufm Campingplatz niedergelassen und haben uns als wir ankamen erstmal unterhalten und ca. ne Stunde Stadt, Land, Fluss gespielt :P weil wir nichts zu tun hatten :D

Naja danach sind wir mal an den Strand und haben uns ihn zumindest mal angeguckt, wieder am Parkplatz angekommen haben wir eine etwas ältere Frau kennengelernt (Deutsche, wie eigtl alle :D) und haben uns richtig lang mit ihr unterhalten, sie hat hier ca. 1,5 Monate Urlaub gemacht. Wieder am Camping Ground angekommen sind wir in die Küche verschwunden und haben Nudeln gemacht. Nachm Essen haben wir noch da im Aufenthaltsraum zusammen gehockt und uns unterhalten, naja sagen wir über so schräge Mädels gelästert, naja sagen wir nicht gelästert nur über Tatsachen gesprochen :D

So dann gings auch schon bald ins Bett, naja sagen wir Auto :D Sitze runtergeklappt, Rollmatratzen draufgelegt und Schlafsäcke rausgeholt :) Nach nem bissl Quatschen sind wir auch schon bald eingeschlafen und naja nachts ein paar mal aufgewacht sind wir beide, weils einfach geregnet hat :P und es so laut war!

So am nächsten Morgen sind wir einfach schon um 6.30 uhr wach gewesen, weil nachts ja die Uhr um ne Stunde zurückgestellt wurde :D naja dann haben wir noch gechillt und irgendwann gefrühstückt und uns fertig gemacht und dann weil wir nicht auf Ebbe warten wollten, sind wir Richtung Heimat gefahren!

Also waren wir einfach schon so um 10.45 Uhr zu Hause und hatten für den ganzen Tag nichts geplant. Wir haben dann Mittag gegessen und ich hab Muffins gebacken (ja meine Lieblingsbeschäftigung :D) und dann haben wir nach was im Fernsehen geschaut und haben Julias Gastoma besucht. Geplant war so zum Kaffee zu bleiben und dann heimzufahren, aber wir hattens so gemütlich und lustig, das wir einfach 5 Stunden bei ihr und ihrem Freund waren und sogar zu Abend da gegessen haben. Salat und SCHRIMPS, ich mein sie schmecken nicht so schlecht, aber ich kann mich nicht daran gewöhnen, auf sie draufzubeißen :D

Dann sind wir heimgefahren und haben noch nen bisschen gechillt und dann hat Julia mich nach Hause gebracht!

Ja das war unser Coromandel Wochenende :) und wir hatten wirklich sehr viel Spaß!

 

So dann ja was gibts denn von dieser Woche spannendes???

Also hab mit Ava eigentlich alles wie immer gemacht, hab mit ihr mit Wasserfarben gemalt und ihr nen altes Shirt von mir angezogen, hehe und dann ist sie die ganze Zeit damit rumgelaufen und wir haben wirklich tolle Bilder gemalt! Gestern (Freitag 08/04/11) war ich nachmittags im Park und dort haben wir Carina (auch Au Pair) und ihre kleine Grace getroffen, wir hatten wirklich einen tollen Nachmittag zusammen. Haben uns mit den Kids aufm Spielplatz ausgetobt und später die Enten gefüttert und nachdem es die letzten Tage oft geregnet hat, man merkt der Herbst kommt, war das Wetter auch noch super schön und wir haben den Nachmittag mit den Kids doch sehr genossen.

So das waren so die letzten Wochen, eher gewöhnliche Wochen!

 

Ah was ich noch erzählen kann, wir sind natürlich mittlerweile auf der Suche nach nem neuen Au Pair, muss ja leider jetzt gemacht werden. Natürlich weiß man ja dass man das alles halt nur für knapp nen Jahr hat, aber trotzdem ist es doch traurig das alles abgeben zu müssen, werd meine Gastfamilie einfach schrecklich vermissen und auch Julias!

Naja jetzt haben wir ein Mädel gefunden, die sich ganz nett anhört und meine Gastfamilie will nächste Woche mal mit ihr Skypen, hoffe das klappt dann alles, Daumen drücken angesagt :)

Ach und vorgestern hab ich mal das Baby gefühlt, hehe so ein cooles Gefühl wie sich das bewegt :) Also es kommen noch spannende Monate auf mich zu, auch wenn es leider nicht mehr viele sind :( Naja aber dann seh ich euch alle wieder, darauf freu ich mich ja auch schon sehr :)

 

So ich gehe mal frühstücken, hab Hunger und ich versuche mich demnächst wieder öfter zu melden :) Ach und es tut mir wirklich leid, ich werd alle Fotos nächste Woche hochladen, wenn ich mir die von Coromandel von Julia geklaut habe und dann kommen auch die von letzten Blogeintrag alle dazu (Sorry an alle aber vorallem Lisa, ich krieg mein Arsch nicht hoch, versuche einfach die Zeit wo man jetzt merkt, dass sie nur noch sehr begrenzt ist, doch einfach zu genießen, aber ich machs nächste Woche, versprochen!!!)

 

Gruß und Kuss

Eure Natalie

0 Kommentare

Mi

16

Mär

2011

Konzert, Bungy, Skydive und andere Dinge ;)

Hallo meine Lieben, 

ich melde  mich mal wieder zu Wort, damit das sich nicht wieder so vier Wochen hinzieht :P und wieder Stress in meinem Gästebuch gemacht wird :D Aber freu mich auch übers Stress machen im Gästebuch, dann krieg ich wenigstens Einrtäge :D

 

So ich fange dann mal beim 5. März an hab schließlich das letzte mal am 4. März meinen Blog geschrieben.

So am 5. März --> es war ein Samstag, hat Julia mich Nachmittags mit zwei ihrer Kinder abgeholt und wir waren dann ein bisschen bei ihr zu Hause. Die Kinder wurden von einem Freund von Julias Gastpapa abgeholt und zur Mutter nach Hause gebracht. Wir (Julia, Dion, ich) haben uns dann auf den Weg nach Downtown gemacht und sind mit dem Bus zur Villa Maria Estate gefahren zur Winery Tour, das war ein Konzert mit Neuseeländischen Sängern/Bands (Opshop, Midnight Youth und Brooke Fraser wer es genau wissen will, alle ziemlich gut) auf einer Wein Farm (heißt das im deutschen Farm :P). Es hat geregnet wie Sau, aber wir haben uns davon die Stimmung nicht kaputt machen lassen, also wurde ein wenig was getrunken, dass man den Regen nicht mehr merkt und dann wurde ordentlich abgezappelt :D War auf jeden Fall ein sehr lustiger Abend mit super guter Musik. Auf jeden Fall sind wir dann mitm Bus irgendwann wieder heim und zum aufwärmen erstmal in den Spa und unter die heiße Dusche, das tat sehr gut. Dann gings totmüde ab ins Bett. 

Sonntag (6.03) gings mal wieder zur Kirche und den Rest haben wir glaub mehr oder weniger nur gechillt bei Julia daheim). Abends hat sie mich nach Hause gefahren, weil am nächsten Tag hat ja wieder die Arbeit gerufen :)

 

Die Arbeitswoche war eigtl wie immer, der gleiche Ablauf wie jede Woche. Am Montag Abend nachm Arbeiten sind Julia und ich nach Takapuna ins Bowling Centre gefahren zu Anna's Farewell (Abschieds) Party. Dienstag war wie immer, aber nach Rhymetime musste ich Anna dann endgültig tschüß sagen, aber ich weiß ja das ich sie in Deutschland wiedersehen kann, aber hier fehlt sie doch trotzdem :(

Ja und die restliche Woche hab ich dann auch verbracht wie immer. Julia hat mich aber diesmal schon Freitag Abend abgeholt, weil wir Samstag Morgen ja früh los wollten zu unserem Adventure Weekend nach Taupo.

 

Unser Wochenende:

Samstag Morgen wurden noch ein paar Sachen gepackt und alles im Auto verstaut. Losgefahren sind wir dann um kurz vor neun, noch in den Supermarkt, tanken und dann gings auf dem Motorway Richtung Taupo. Auf dem Motorway standen Warnhinweise, dass alle von den Stränden wegbleiben sollen, da durch das Erdbeben und den Tsunami in Japan auch bei uns Tsunami-Gefahr war. Da haben wir uns ein wenig sorgen gemacht, aber ist ja letztendlich nichts passiert :)

Also nach ca. 4 Stunden Autofahrt sind wir dann am Haus von der Mutter meiner Gastmama (Pam) angekommen und ihr Mann (Dave) hat uns in Empfang genommen. Pam war nämlich gar nicht da, weil sie lustigerweise genau an dem Wochenende bei uns in Auckland war um auf Ava aufzupassen :P

Also haben wir kurz unsere Sachen ins Haus gebracht, konnten netterweise zwei Nächte dort schlafen, sind aufs Klo und dann Richtung Information Centre gefahren um unseren Shuttle zu buchen, der uns zu unserer Riesenwanderung am Sonntag gebracht hat, dazu aber später mehr.

Dann haben wir noch ein bissl gechillt und am Ufer vom Lake Taupo gesessen und unter anderem einer "Hole in One Challenge" im Golf zugesehen :P Ziel war es den Golfball in ein Loch auf einer Plattform auf dem See zu bekommen, bekloppt die Golfer hier :D Naja und dann gings auch schon langsam und nervös Richtung Taupo Auckland zum Skydiven/Fallschirmspringen, waaaaah. 

Angekommen hieß es, Unterschrift leisten und erfahren , dass das ganze zum Tod führen kann, hehe klar sind ja nicht dumm :P Dann mussten wir uns ein kleines Filmchen anschauen, wie das ganze so aussieht und noch die Lieder für unser Video aussuchen und dann gings los. Wir haben unsere (wie nennt man die denn) Typen mit denen wir gesprungen sind kennengelernt (also richtige Skydiver). Meiner hieß Joe und Julias Laci. Also haben die angefangen uns zu filmen und es wurden Fotos geschossen und wir wurden eingekleidet.

Im Flugzeug wurde es dann ernst und eigentlich dachte ich die Nervosität sollte da steigen, aber hehe wie Julia und ich sind, haben wir da angefangen Party zu machen, wo andere Anfangen zu beten  und still zu werden :D Also wir hatten so unseren Spaß mit Joe und Laci und den anderen Skydivern, wir wurden dann auch gleich als ein bisschen crazy beschrieben. Ab 12.000 Fuß wurden wir dann mit Sauerstoffmasken versehen und ja da wurden wir dann leiser, weil man einfach nichts mehr verstehen konnte :D so bei 15.000 Fuß (4500 Metern) wurde es ernst, Brille und geile Kappe auf, Kamera an und ab gehts ausm Flugzeug. Freefall für 60 Sekunden dann fliegen mit dem Fallschirm ca. 8 Minuten und es war das BESTE was ich je gemacht habe, zuuuu geil einfach, das war nicht das letzte mal, dass ich das gemacht habe. Aber leider war es viel zu schnell vorbei. Unten angekommen wurde sich wieder umgezogen und auf unsere Videos und Fotos gewartet und noch ein T-shirt ausgesucht. Dann gings Richtung "Heimat auf Zeit" und Dave hat BBQ gemacht und dann sind wir auch ziemlich schnell ins Bett gefallen, nach längerem Quatschen übers Skydiven.

So am nächsten Morgen nachdem ich nicht so toll geschlafen habe, mussten wir um 5.30 Uhr aufstehen und das freiwillig zum WANDERN :D

Also wurde Essen und Wasser eingepackt und Wechselklamotten, weil es hoch in den Bergen ziemlich rau zugehen kann und Dave hat uns um 6 zu unserem Shuttle gefahren.

Wir waren dann um 8 Uhr ungefähr an dem Parkplatz wo die Wanderung anfängt (wen es interessiert die Wanderung nennt sich: Tongariro Alpine Crossing  und geht direkt an nem noch aktiven Vulkan vorbei, ziemlich bekannte Tour, ein Must-Do in Neuseeland, wenn man fit genug ist :P) und nach nem kurzen Besuch der Toilette sind wir auch gleich losgewandert. Der ganze Walk war 19,4 km lang und alles andere als einfach, soooo steil und zum Teil ist man eher gerutscht als gelaufen, also bergab :P aber hat sehr viel Spaß gemacht und nach sieben Stunden fast durchlaufen, waren wir doch ziemlich kaputt und froh das es vorbei war, aber gleichzeitig waren wir auch stolz auf uns es gepackt zu haben.

Abends sind wir dann um dem Muskelkater entgegenzuarbeiten in die Hot Pools gegangen, was wirklich sehr gut getan hat und danach gabs essen, Dave hat wieder gekocht und auch Pam war jetzt zu Hause und es war Besuch aus Australien da.

Also haben wir alle zusammen gegessen und danach unsere Skydive Videos alle zusammen geschaut.

Totmüde sind wir dann ins Bett gefallen. Am nächsten Morgen, also Montag, bin ich ganz erstaunt mit gar nicht so viel Muskelkater aufgewacht nur nen bissl im Po hats gezwickt und die Schultern taten vom Rucksack weh, den Hot Pools sei Dank :)

Wir haben nur noch gefrühstückt und unsere Sachen gepackt und den Australiern tschüß gesagt, Pam und Dave waren schon arbeiten und dann sind wir Richtung Bungy Centre gefahren, mit scheiße viel Nervosität im Gepäck :D

Naja bezahlt haben wir dann irgendwann einfach und sind richtung Plattform gelaufen, dann wurden wir mit Gurten versehen an Körper und Füßen und dann stand ich auch schon zum Abspringen bereit, aber ich war alles andere als bereit :D Hab mir da fast in die Hose gemacht, letztendlich wurd ich darunter geschubst (nachdem ich um Erlaubins gefragt wurde), aber naja gemacht hab ichs dann und so schlimm wars nicht, nur die Überwindung war furchtbar :D Als Resultat kann ich sagen, dass Skydive wirklich einfach nur hammer ist, was ich jederzeit wiedermachen würde und jedem empfehlen würde und das Bungy wenn man sich überwunden hat gar nicht mehr so geil ist, also das bleibt bei mir eine Once in a Lifetime Experience!

So nachm Bungy waren wir dann noch in der Stadt und was Essen und dann sind wir heimgefahren. Zu Hause angekommen, war ich noch mit bei Julia und später hat sie mich heimgefahren und wir waren noch ein wenig bei mir. Dann wurde mit Mama gesyped um alles neue zu berichten :) Und ab gings ins Bett.

 

Ja die letzten beiden Tage also Dienstag und heute waren wie immer normale Arbeitstage mit kleinen Highlights heute, also Highlights aus Au Pair und Eltern Sicht :D Aber die muss ich ja auch mal berichten :D Nach der Playgroup heute, war ich kurz erinkaufen und dann war ich mit Ava zu Hause am Spielen. Hab Gloop gemacht (son Schleimzeug zum Spielen) und Ava danach in Pool gesteckt weil sie vom Gloop eingesaut war. Da hat sie rumgeplantscht und als ich sie fragte wo ihr Head ist, fing sie an Head and Shoulders, Knees and Toes zu singen, zu süß, da merkt man, dass sie langsam anfängt ganze Sätze zu sprechen :D Man hat nicht alles verstanden aber man wusste was es sein soll :D. Dann hab ich Essen für uns Zwei gemacht, meine Gasteltern waren nicht zu Hause und nebenbei noch Kekse gebacken. Nachm Essen hab ich Ava gebadet. Davor ist sie nackig zwischen Bad und Zimmer rumgelaufen, wobei ein kleiner Pipiunfall passiert ist, naja hab ihr erzählt das sie das aufm klo machen muss, wo sie schon paar Mal drauf wollte, aber immer ohne Erfolg. Hab sie dann einfach draufgesetzt und nach ein wenig warten, hat sie tatsächlich gepullert :D Naja sie hat nen schrecken bekommen und wollt gleich wieder runter, aber ich hab sie voll gefeiert :D Mal sehen ob ich sie noch ein wenig trocken bekomme, in der Zeit in der ich hier bin. Da wär sie ganz schön früh dran :D 

Ja das sind so Highlights eines Au Pairs, nicht für jeden so spannend, aber mich hats sehr gefreut und ich denke einige können das nachempfinden :D

 

So das wars dann auch schon wieder, mehr gibt es nicht mehr zu erzählen, die Fotos lad ich die nächsten Tage hoch, habe noch gar nicht alle auf meinem PC.

 

Ich wünsch euch was, fühlt euch gedrückt

Eure Natalie

 

 

0 Kommentare

Fr

04

Mär

2011

Keine besonderen Zwischenfälle, Ohh doch ein Geburtstag :P

Kia Ora meine allerliebsten in Deutschland,

hier mal wieder mein Blog, da ich endlich mal Zeit finde und mal wieder einen Samstagvormittag richtig frei habe, schaffe ich es auch meinen Blog zu schreiben, obwohl ich mir ja gar nicht mehr sicher bin, ob außer Lisa (die hier ja immer Stress macht und wegen der ich mich auch immer wieder aufraffe um den Blog zu schreiben ;)) und Sarah noch jemand meinen Blog liest :P Aber ich schreib ihn ja auch für mich als Reisetagebuch :)

 

So am 20/02 endete mein letzter Blog, also fang ich mal bei der Arbeitswoche 21/02-25/02 an. Eigentlich war alles wieder sehr normal, wie immer. Montag aufräumen, einkaufen, auf Julia mittags warten und gegen abend kochen. Dienstag war ich mit Ava im Western Springs Park, weil sich da einige Au Pairs von unserer Organisation mit den Betreuern getroffen haben, also haben die Kinder gespielt und die Au Pairs gelabert. Nachmittags war ich mit Nicky und Ava ein Geburtstagsgeschenk für Julia kaufen und nen Kaffee trinken. Abends bin ich nicht zum Training, weils Wetter richtig schlecht war und dann ist Julia im Laufe des Abends gekommen. Sie hat wie immer bei mir gepennt. Mittwoch Vormittag sind wir dann zu Hause geblieben und haben ein wenig gegammelt, ach und wurden morgens um 7.30 Uhr von Sarah und ihrer Mama ausm Bett geschmissen, weil sie hören wollten ob es mir gut geht, wegen des Erdbebens :D Jaaaa, das war gaaaanz weit weg :) Nachmittags war ich mit Ava wie immer bei der Playgroup.

Donnerstag morgens Musikgruppe und nachmittags ab in ne Mall für Julia ein Geburtstagsgeschenk kaufen, naja wurden dann zwei Malls drauß, bis ich das richtige gefunden habe.

Freitag (HAPPY BIRTHDAY JUUUULIAAAA) hab ich morgens mit Ava zu Hause gespielt und schonmal angefangen Muffins für den Geburtstag zu backen. Als Ava im Bett war hab ich damit weitergemacht. Verziert habe ich sie dann auch noch schön. Nachmittags waren Ava und ich im Park und haben die Enten gefüttert. Hab dann nen bissl früher freibekommen und bin zu Julia zum Dinner gefahren. Sie hat dann Geschenke ausgepackt und wir haben alle zusammen gegessen!!! Naja war eher ein ruhiger Geburtstag, aber der richtige Geburtstag kam ja dann am Samstag!

Samstag Vormittag hieß es für mich erstmal mehrere Stunden Geburtstagstorte backen :P Hat auch alles so geklappt, wie ich gehofft hatte!

Dann hat Julia mich abgeholt, denn sie hat ab Mittags frei bekommen um den Geburtstag vorzubereiten, also haben wir die letzten Vorbereitungen getroffen und auf die Gäste (bei Bier und Liedern ;)) gewartet. Kamen dann auch alle relativ flott eingetrudelt. Und Dion hat leckeres BBQ gemacht, später wurde Mexican gespielt und ordentlich was getrunken, sodass wir irgendwann zu zehnt im Spapool mit Klamotten gelandet sind und danach wurde ordentlich auf dem Trampolin gesprungen, die armen Nachbarn :P Wie man sieht hatten wir ordentlich unseren Spaß. Am nächsten Morgen gabs dann nen Katerfrühstück, wobei ich mich hinter die Pfanne zum Pancakes machen gschwungen habe :) Mhm yummy! Also der eine konnte mehr und der andere weniger Essen nach der Feierei, aber der Abend war einfach genial. Den restlichen Sonntag haben Julia und ich vorm Fernseh verbracht, bei unserem Lieblingsprogramm und später waren wir noch ne Runde spazieren.

 

--> Das war dann mal wieder so eine eigentlich für uns sehr typische Woche!!!

 

Die jetzige Woche (28/02-05/03):

Also die Arbeitswoche war wie immer eigentlich sehr gleich. Dienstag Abend waren wir mit unseren Mädels im Kino "Lovebirds" ein neuseeländische Film, sehr schön gemacht. Leider der letzte Kinoabend mit unserer Maren, da sie jetzt auf Reisen geht und bald nach Deutschland :( 

Freitag morgen war ich mit Ava, Anna und Thomas auf dem Children's Day. Da gabs im Park ganz viele Spielsachen für die Kids und die Feuerwehr war da, wo die Kids in das Feuerwehrauto durften und auch ein Krankenwagen war zu begutachten. 

Freitag Abend also gestern, hat Maren ihre "Geburtstags-Farewell-Party" gefeiert, was mit vielen Tränen verbunden ist, auch wenn man sich in Deutschland wiedersieht, ist so ein Abschied immer scheiße, weil sie hier einfach fehlen wird. Und man muss immer daran denken, dass auch wir in einigen Monaten hier unseren Abscheid haben, boaaah schrecklich!

Jaaa heute bin ich dannnur am gammeln bis jetzt und grad mal am Blog schreiben und nachher gehts zu Julia und heute Abend auf ein Konzert, Open Air, leider ist das Wetter seit gestern nicht besonders toll :P Naja wir werden trotzdem unseren Spaß haben :)

Sonntag wollen wir dann in die Kirche und vielleicht zum Yum Cha (Chinesisches Frühstück) mal sehen was wir noch so machen, ist noch nicht mehr geplant.

 

So das wars dann mal wieder von meiner Seite, ich hoffe das macht euch jetzt glücklich ;)

 

Fühlt euch gedrückt

Eure Natalie

0 Kommentare

Mo

21

Feb

2011

Highlights

Die drei Grazien aufm Deck :)
Die drei Grazien aufm Deck :)

Arbeitswoche 24/01-28/01/11:

Ja über diese Arbeitswoche gibt es nicht viel zu berichten, war eigentlich alles ganz alltäglich. War viel bei Julia, hatten zusammen Spaß mit den Kindern bei ihr daheim oder waren mal am Strand. Oder ich war bei Anna und wir hatten mit den Kids Spaß im Pool, naja für Thomas eher weniger spaßig weil der das gar nicht so toll findet :P

Am Freitag hab ich Sarah in Takapuna abgeholt und wir waren zusammen in ner Mall um für Rose (Julias Kleinste) ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen. Danach haben wir bei mir noch Dinner gegessen und Julia hat uns später abgeholt, weil wir bei ihr übernachtet haben um am nächsten Tag Roses Geburtstag mitzufeiern. Also wurde abends noch ein Kuchen gebacken, wobe der halbe Jelly aufm Boden landete :D Naja hat auch mit nur der hälfte geschmeckt :D

Samstag wurde dann ordentlich Geburtstag gefeiert und danach hieß es Boot wir kommen :)

 

Boat Trip 29/01 – 31/01/11

 

Ahoi Matrosen!!

Nachdem die Kinder Knillch alle weggebracht wurden haben wir ganz schnell alles zusammen gepackt und ab gings aufs Boot (Catamaran). Da das Wetter leider nicht so wunderprächtig war haben wir die erste Nacht am Wharf verbracht und sind am nächsten Morgen erst richtig los gesegelt. (Auf dem Boot waren also Dion, Sarah, Natalie, Julia und Mike mit seinen zwei Töchtern). Joa, der Abend war... Wie sollen wir sagen... Flüssig (im Sinne von hochprozentig)!! Nach vielen Runden Mexican (Trinkspiel), Poker und Schlagattacken durch schulziges Rülpsen war die Stimmung schon ganz schön lustig ;) Vorallem die Luftgitarren-Einlage von Dion hat die Menge angheizt (das Video wird NICHT veröffentlicht!!!). Zu später Stunde und halb tot wurde ins Bett gekrochen und geschnarcht. Am nächsten Morgen gabs erstmal Katerfrühstück und segeln Richtung Waiheke Island. Dort angekommen ging der Spaß erst richtig los!! Leider nicht im Sinne von Hochprozentigem sondern im Sinne von Pannen – Pannen – Pannen... Angefangen hat es schon damit, dass wir noch nicht mal ganz angekommen waren und schon das Dinghi (Beiboot) verloren haben. Gut, also wurde umgedreht, zurück gefahren und das Dinghi eingesammelt. Nachdem wir endlich einen schönen Platz zum Verweilen gefunden haben, wurde der Anker versenkt. Wir Mädels haben uns dann erstmal auf dem Deck in der Sonne (ver-) brutzeln lassen und ein Bierchen getrunken. Mit der richtigen Musik und dem bomben Wetter fühlten wir uns wie auf dem Becks-Schiff. Tja, Natalie wurde dann irgendwann (durch frech sein) in voller Montur ins Wasser geschmissen, Sarah und Julia kamen später auf freiwilliger Basis nach :P Nach bisschen plantschen und spielen meinte Dion dann, ob wir nicht mit zum Strand fahren wollen... Gute Idee dachten wir uns, haben uns angezogen und ab ins Dinghi gehüpft. Als Mike (der Freund von Dion) das Seil losgemacht hat und wir eigentlich starten wollten, hat der Motor sich dazu entschlossen, uns nicht zum Strand zu bringen. Nun gut, dann waren wir also im Dinghi, auf dem Ozean, sind weggedriftet (starker Wellengang durch Wind) mit nur einem Paddel (wieso das Zweite auf dem Catamaran blieb ist bis heute noch fraglich) und waren somit verloren. Also wurde gefunkt und ein anderes Boot kam zu Eile, um uns zu retten. Ja, also standen wir wie bestellt und nicht abgeholt auf einem fremden (recht schönen und mit sehr netten Leuten) Boot und haben gewartet, bis die uns zurück zu unserem Boot bringen. Aus Strand wurde an dem Tag dann also auch nichts mehr. Als ob das nicht genug gewesen wäre, hat der Anker sich dazu entschlossen, heut nicht in Waiheke zu bleiben. Tja, also wurde zur Abwechslung mal gedriftet, fast ein anderes Boot gerammt und die Frustration bei den Männern begann langsam zu steigen. Also haben Dion und Mike beschlossen, zurück zum Wharf zu fahren und auch die zweite Nacht dort zu verbringen. Die Stimmung war etwas gedrückt, das komplette Gegenteil vom vorigen Abend und gestritten über die Pokerregeln wurde auch. Als es uns Mädels irgendwann zu bunt wurde, haben wir uns dazu entschlossen, das Spielen aufzuhören und ins Bett zu gehen. Schlafen konnte keiner so wirklich, Mike ist ausgewandert, da Dion so geschnarcht hat und Natalie ist draußen eingeschlafen – später dann aber doch aufgewacht und ins Bett gekrochen ;)

Außerdem hatten wir noch ein Feuerwerk gesehen – Auckland hatte Geburtstag ;) Am nächsten Morgen haben wir Sarah heimgefahren und sind dann zu Julia nach Hause. Dort haben wir nur noch gechillt und relaxed, abends Natalie heimgefahren und ins Bett gegangen.

 

Joa, das war unser mehr oder weniger gelungener Wochenendtrip nach Waiheke Island, wobei wir von der Insel leider NICHTS gesehen haben :D Achja, Julia hatte eine Woche später noch einen komplett roten Rücken!!

 

Arbeitswoche 01/02/11-04/02/11:

So genau wie die Woche davor nicht spektakulär, deswegen kürze ich das jetzt einfach alles mal ab. War bei Anna und Katharina zu Hause und hatten Spaß mit unseren Kids.

Mal war ich im Park und aufm Spielplatz und mal war ich einfach zu Hause mit Ava, wie man sieht alles nicht so spannend :D Selbst das Wochenende war nicht erzählenswert, konnte kein Lacrosse spielen, weil ich Depp meinen Mundschutz vergessen hatte. 

Danach die Arbeitswoche war genau das gleiche in Grün, endlich haben die ganzen Aktivitäten wie Spielgruppe und Musikgruppe wieder angefangen und man hatte wieder mehr zu tun. Den Donnerstag (10/02/11) waren ein paar Au Pairs und unsere Teacherin auf der Kiwi Valley Farm, da gab es viele viele Tiere zum "Anfassen" und die Kids fanden es super. Ava fands zwar nicht so klasse von einem Esel genau ins gesicht ge-ia-t zu bekommen, aber im großen und ganzen  wars ein super toller Ausflug, wo man richtig viel Erleben konnte.

Am Samstag (12/02/11) war ich mit meinen Gasteltern bei einem Ausflug. Erst sind wir zu Bekannten von ihnen gefahren und dann in die Waitakeres, genau genommen nach Whatipu. Nicky ist mit den Kids und Oma und Opa von den Bekannten am Strand geblieben und ich habe mit Garry, Daniel und Kathrin einen Walk gemacht. Der war sch***e anstrengend, aber hat Spaß gemacht. Danach gabs dann Lunch gemütlich auf der Wiese und dann sind wir nach Hause gefahren, wobei Garry und Nicky mich auf dem Weg bei Julia rausgeschmissen haben. Sonntag waren wir mit Dion aufm "Big Gay Out", also ein Schwulen und Lesben Festival, wo wir echt Spaß hatten bei der Show zuzuschauen und die Leute zu beobachten. War halt direkt zwei Minuten von Julia im Park entfernt, also sind wir da mal schnell rübergelaufen und es war brechend voll :P

 

So jetzt kommt wieder das gleiche, die letzte Woche 14/02-20/02/11 war vom Arbeiten her wieder genauso alltäglich. Am Freitag Abend bin ich mit meiner Gastfamily aufs Chinese New Year- Lantern Festival gegangen. So kurze Erklärung: Es war gerade chinesisches Neujahr und da wurde in Auckland Downtown ein Festival veranstaltet wo der ganze Park mit Laternen geschmückt war. Dort haben wir dann Julia getroffen und meine Gasteltern sind dann heim, weil Ava ins Bett musste und ich bin mit Julia weiter. Haben dann dort uns alles im Dunkeln betrachtet und sind auch bald schon heim. Mit Julias drei Mädels waren wir dann am Samstag im botanischen Garten und haben nen Picknick gemacht. Die Kids wurden um 5 wieder zur Mutter gefahren, wie jeden Samstag. Sonntag, also gestern haben Julia und ich eine "Wanderung" zu den Fairy Falls gemacht, war super schön und das haben wir echt mal wieder gebraucht. Naja hehe verfahren haben wir uns natürlich auch mal wieder, das schaffen wir glaub ich nie ohne :D

 

Das waren die letzten Wochen meine Lieben und ich bin grad heilfroh das endlich mal alles geschrieben zu haben.

 

Ich drücke euch

Eure Natalie

 

 

 

 

1 Kommentare

Mo

14

Feb

2011

Wo bist du mein Fleund ;)

Hallo meine Lieben,

hier jetzt der Bericht von unserer zweiten Urlaubswoche :) Naja mehr oder weniger gelungen, da wir wegen schlechten Wetters den Urlaub abbrechen mussten, aber lustig war es dafür umso mehr :D

 

Sonntag, 16/01/11:

Erstmal haben wir ausgeschlafen und alles fertig gepackt, da wir uns ja mal wieder auf in den Urlaub gemacht haben ;) Hatten sogar richtig schönes Wetter erwischt - erstmal...
Ja gut, sind dann mittags losgefahren in Richtung Tauranga. Auf dem Weg haben wir noch zwei Mädels mitgenommen, die per Anhalter an der Straße standen und mitgenommen werden wollten... Gut, dann haben wir die Mädels abgeliefert und sind noch ein Stückchen weiter gefahren, um nen Campingground zu finden. Haben dann irgendwann auch einen gefunden. Naja, also der Platz war echt schön, hatten nen Pool, ne Küche etc. nur die Tentside war bisschen klein. Unser Zelt - was kein großes Zelt ist - hat gerade so drauf gepasst, also haben wir uns zum Sonnen auf den nächsten Zeltquadratmeter gelegt und zum Essen auf den übernächsten :D Zum Dinner haben wir uns yummy Nudeln mit Tomatensoße gekocht, zum Pudding gabs Mufin ;) Sonst haben wir nicht mehr viel gemacht außer schwimmen, UNO spielen, unterhalten und einfach bisschen relaxen.


Montag, 17/01/11:

wurde erstmal gefrühstückt und dann hieß bisschen sportlich betätigen ;) Haben also in der stärksten Mittagssonne einen Walk auf den Mt. Maunganui gemacht. War super anstrengend bei der Hitze aber einfach nur wunderschön!! Danach haben wir uns kurz im Ozean abgekühlt und sind dann weitergefahren in Richtung Norden. Wo wir genau hinwollten wussten wir eigentlich gar nicht, hauptsach irgendwo nördlich. Ja gut, auf der Fahrt hat man dann eher selten ein Auto getroffen, war im tiefsten Urwald und wusste nicht wirklich wo man ist :D Irgendwann mussten wir dann tanken - für $2.10 pro Liter. Da kam dann der Tankmensch raus und fragt so, wie viel wir denn tanken möchten. Julia hat ihm dann gesagt, dass wir volltanken wollen und dann schaut er sie total perplex an und meint nur so: "Bei den Preisen willst du VOLLTANKEN??!!!" Als Antwort gabs dann nur noch: "NEIN ich will nicht aber ich MUSS!!" da wir nicht wussten, wann die nächste Tankstelle kommt. Gut, nachdem wir also für $2.10 den Liter vollgetankt haben haben Natalie und ich entschieden, dass wir im Auto schlafen und uns den Campingground sparen. Also sind wir irgendwo in die Pampa gefahren, haben uns bettfertig gemacht, das Auto mit Handtüchern abgedeckt und schlafbereit gemacht. Julias Gastvater haben wir dann noch ne SMS geschrieben, dass wir beschlossen haben im Auto zu schlafen, weil der Benzin so teuer war. Als Antwort bekamen wir dann, dass wir ihm unseren genauen Standpunkt sagen sollen etc. - nur zur Sicherheit. Dann fing ich natürlich noch an mit: "Julia was machen wir eigentlich, wenn heut Nacht einer ans Auto klopft oder so?!"

Julia meinte nur nach ner halben Stunde: "Du Natalie, ich kann hier nicht schlafen, ich finds hier einfach zu gruselig." Seeehr schön, dass ich genau das Gleiche dachte nur nichts sagen wollte :D Also haben wir nachts um ca. 10.30 pm alles wieder abgebaut und sind in das nächst größere Dorf gefahren. Leider war das 70 km weg, deswegen waren wir erst so um Mitternacht da. Ich hab mich die ganze Zeit versucht wachzuhalten, damit ich Julia unterhalten kann und sie nicht einschläft :D Das Wetter war mittlerweile auch richtig scheiße, die ganze Fahrt sind wir mit ner Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 30 km gefahren, weil man bei dem Nebel einfach nichts gesehn hat. Da angekommen haben wir uns dann ne Wohnsiedlung gesucht, uns da an Straßenrand gestellt und geschlafen :D


Dienstag, 18/01/11:

Morgens haben wir uns nach 3-4 Tagen ohne Duschen echt eklig gefühlt, vorallem war es nachts auch noch so heiß und Fenster wollten wir aus Sicherheitsgründen keine auflassen :D Das Wetter ist auch schlechter geworden und so haben wir uns dazu entschieden, wieder heim zu fahren. Schnell noch ein öffentliches Klo gesucht und ab gings in Richtung Auckland. Nach 500 km, die wir einfach mal umsonst gefahren sind, kamen wir endlich zurück in Auckland an ;) Den restlichen Tag haben wir nur noch gechillt und relaxed... Achja, Julias Gastvater meinte dann nur noch: "Ach übrigens, da wo ihr schlafen wolltet wurde erst einer umgebracht und der Mörder wurde erst einige Monate danach gefasst!!" Puuuuuuuh, gut dass wir doch weiter gefahren sind und er uns das nicht VORHER schon gesagt hat :D


Mhm gut, die restlichen Tage haben wir noch mit shoppen, Kino (Burlesque... SUPER SUPER SUPER FILM!!!!!!), essen (sehr wichtig in unserem Leben :D) und chillen verbracht!

Last but not least hatten wir also trotzdem eine super schöne Woche zusammen, den Humor natürlich nicht verloren und uns einfach nur am Leben gefreut ;) Und der indische Akzent war unser aber vor allem mein Favorit in den Tagen :D

 

So das wars, tausend Küsse in die Heimat

Eure Natalie

0 Kommentare

Sa

22

Jan

2011

Eine ganz normale Arbeitswoche :)

So meine Lieben,

jetzt ein wirklich sehr sehr kurzer Blogeintrag, weil nichts total tolles passiert ist und ich auch gar nicht mehr alles weiß :P

 

Also vom 10.-14.01 hatte ich mal wieder eine ganz normale Arbeitswoche, hab Julia zweimal besucht und als sie mit ihrer Gastfamilie segeln war, hab ich die Zeit mit der kleinen auf diversen Spielplätzen, in Parks und zu Hause im Pool totgeschlagen :P

Wie man sieht alles sehr gewöhnlich und keine besonderen Vorfälle. Die Cousine meines Gastpapas hat auch bei uns gwohnt und abends haben wir meist gemütlich zusammen gegessen! Ja das war im großen und ganzen die Arbeitswoche!

 

Samstag hatte ich ja wie immer frei, bin aber mit meiner Gastfamilie und der Cousine an einen Strand gefahren (Namen weiß ich leider nicht mehr :P). Dort hat die Cousine auf Ava aufgepasst und ich war mit meinen Gasteltern ein wenig wandern (war super schön). Total verschwitzt sind wir wieder an den Strand gekommen, weils mächtig heiß war und dann gings erstmal ins Meer!

Bald gings heim und ich habe in Eile meinen Koffer und Camping Utensilien gepackt, weil Julia und Dion (ihr Gastpapa) mich abgeholt haben, denn am Sonntag hieß es für mich und Julia wieder "Urlaub wir kommen" und die Nacht vorher hab ich bei Julia übernachtet!

 

Ja das wars meine Lieben, der "Urlaub" kommt in einen neuen Blog, damit das hier alles ein wenig geordneter abläuft ;)

 

Kussi aus der Ferne :*

0 Kommentare

Sa

22

Jan

2011

Irgendwo im Nirgendwo --> Northland wir kommen :)

Cape Reinga :)
Cape Reinga :)

So hier kommt der zweite Blogeintrag,

hab vor naja nen paar mehr Tagen einen geschrieben, so über meine Weihnachten, falls ihr den noch nicht gelesen habt, einfach nach unten scrollen ;)

Außerdem habe ich in das Album Au Pair Zeit neue Bilder von Weihnachten etc. hochgeladen und auch noch welche in das Album Northland, also habt Spaß beim Lesen und Gucken :)

 

Also dieser Blogeintrag handelt ausschließlich von Julias und meinem ersten richtigen Trip hier in Neuseeland, es hieß Northland macht euch auf was gefasst, wir kommen und dann wirds lustig :D

 

Also unsere Reise ging vom 2. bis 7 Januar 2011 und wir haben den ganzen Norden, also alles oberhalb Aucklands erkundet ;)

 

Sonntag, 02/01/11:
Unsere Reise, richtiger 1. Urlaub, begann um 10 am in Richtung Kai-iwi Lakes, an denen wir unsere 1. Nacht verbrachten. Nachdem das Zeltaufbauen ratzfatz in 10 Minuten getan war, haben wir uns erstmal (die Toiletten) alles angeschaut. Achja, von unseren Nachbarn haben wir übrigens nen „Daumen hoch“ gekriegt und nen Tisch haben wir auch geschenkt bekommen :D Danach Sachen gepackt und ab an Strand, um bisschen braun (oder auch rot) zu werden ;)
Nachmittags sind wir dann nach Dargaville gefahren, um einen Supermarkt zu suchen. Das kann ja nicht so schwer sein, dachten wir uns... Naja, Supermarkt und Supermarkt ist halt doch irgendwie was anderes :D
Nachdem wir nen Mini-Supermarkt gefunden haben, in dem wir was trinkbares – essbares gabs nicht wirklich und auf Hundewurst hatten wir auch keine Lust – gefunden hatten, sind wir aus Bildungsgründen zum Museum gefahren. Dort hat uns die Bildung aber leider nen Strich durch die Rechnung gemacht, da ein Museum sonntags um 5 pm wohl nicht mehr auf hat :P
Also haben wir uns halt den naheliegenden (historischen) Friedhof angeschaut. Wahnsinn, wie verwahrlost manche Gräber waren!!
Fertig mit Gräber schauen gings ab zum Cheeseburger Essen bei nem kleinen Takeaway in Richtung Lakes. Zurück am Zelt haben wirs uns im Kofferraum gemütlich gemacht und erstmal ein bisschen Sekt getrunken :P Joa, dann duschen und an Strand zum Planen des nächsten Tages.

Montag, 03/01/11:
Morgens wurde erstmal das Zelt abgebaut. Danach sind wir nach Baylys Beach gefahren, um uns den Surfstrand anzuschauen. Alles gesehen, also gings weiter in Richtung Rawene durch den Waipoua Forest. Ja, also mit Forest haben wir es einfach nicht so :D Nachdem wir die Hälfte der ewig langen Strecke schon hinter uns hatten haben wir beschlossen, nochmal zurück zu fahren, da wir das Info Center verpasst haben. Nun gut, die hatten auch nichts zu Essen, also sind wir weiter gefahren, haben uns nen rießen Kauri Baum angeschaut und tadaaaaaaaa, ein Sandwich Essenswagen war auch direkt am Straßenrand :D
In Rawene sind wir dann mit der Car Ferry nach Kohu Kohu rüber gefahren und direkt nach Kaitaia weiter gefahren. Dort haben wir am Info Center erstmal eine Bustour nach Cape Reinga für den nächsten Tag gebucht. Also gings weiter nach Karikari zum „Top 10 Holiday Park“!! Joa, eigentlich dachten wir uns, dass es nicht soo viel kosten wird, da die Nacht davor auch nur $10 pro Person gekostet hat. Naja, falsch gedacht und nicht erkundigt :P Diese doofen Top 10 Holiday Parks haben nen Fernseher, nen Kinderspielplatz, alles was das Herz begehrt und Julia und Natalie nicht brauchen... Also, viel zu viel Geld für einfach nur SCHLAFEN ausgegeben!! Als wir das Zelt aufgebaut hatten, sind wir an Strand um ein bisschen zu relaxen, sogar ins Wasser haben wir uns gewagt!! :P Zurück am Zelt hatten wir dann ein kleines Problem. Das eine Problem nannte sich Hunger, das andere Auto. Da wir Hunger hatten, mussten wir uns irgendwo was essbares suchen. Leider haben wir intelligenter Weise das Auto HINTER das Zelt gestellt. Unsere Nachbarn meinten dann nur noch so von wegen: Ja, also wir dachten uns vorher schon, dass das irgendwie unlogisch ist. Schön, dass sie uns das erst sagen :D Na gut, also haben wir unser Zelt verschoben und versucht, das Auto auszuparken – hat letztenendes auch wirklich funktioniert :P
Als wir den Takeaway endlich gefunden hatten mussten wir erstmal 1 Stunde auf unsere Chicken Nuggets und Pommes warten...
Danach gings ab ins Bett...

Dienstag, 04/01/11:
Um 7 am sind wir aufgestanden, nachdem der Wecker unserer Nachbarn schon um 5.30 am das erste Mal geklingelt hat – arghhh...
Gut, also sind wir erstmal losgedüst nach Awanui zur Pick-up Station der Bustour (unterwegs gabs noch Frühstück an der Tankstelle. Yummy :D) Ja genau, also ging unsere Bustour mit Sandsafaris (und 80% Chinesen- und Japaneranteil) los! Als erstes haben wir uns eine Maori-Show angeschaut. Da es für uns schon die Dritte war konnten wir schnell sagen, dass wir definitiv schon bessere gesehen haben. Naja, danach gings dann weiter nach Cape Reinga, dem nördlichsten mit dem Auto befahrbaren Teil Neuseelands. Achja, auf dem Weg haben wir noch an einer Art Eisdiele angehalten, an der es das größte Eis geben soll. Ja gut, also haben wir ein Eis bestellt. Hier mal ein Einblick: 
Natalie: "Hey, two cones with one scoop each please"
Eisverkäuferin macht das Eis....
Natalie: "Oh... No, only ONE please!!"
Eisverkäuferin: "That IS only ONE!!!"
War wirklich sehr sehr witzig und das Eis war auch lecker ;)
Nachdem wir Lunch in einer schönen Bucht hatten haben wir uns das Lighthouse angeschaut und den Meeting Point des Pacific Ocean und der Tasman Sea. Danach sind wir weiter zu den Sanddünen nach Te Paki gefahren --> Sandboarden!! War eeecht super und am Ende wurden wir zu den „Queens of the dunes“ gekürt :D
Auf der Rückfahrt sind wir auf dem 90 Mile Beach entlang gefahren – jaa, man darf mit dem Auto drauf fahren, sollte aber aufpassen, dass man nicht stecken bleibt (wie manch andere Autos, an denen wir vorbei gefahren sind). Der Strand ist 144,8 km lang und richtig richtig schön. Irgendwann haben wir angehalten, um „Hole in the Rock“ anzuschauen. Das war ein rießen Fels im Meer, in dem ein Loch war ;)
Um 4.30 pm waren wir zurück am Auto und sind direkt weiter nach Kerikeri gefahren. Dort haben wir auf dem schönsten Campingplatz übernachtet, den es überhaupt gibt :P Die Besitzer ware soo freundlich und der Platz – obwohl er „nur“ an einem Fluss war – war echt richtig schön!! Zum Essen haben wir uns dieses Mal was gegönnt und sind durch den Wald in ein Restaurant gelaufen. War eigentlich ganz lecker, nur ein bisschen zu scharf aber der Nachtisch war der hammer!!! Nach dem Essen mussten wir (im dunkeln) zurück durch den Wald laufen, was wir nicht so ganz toll fanden :D Naja, angekommen sind wir trotzdem heil ;)

Mittwoch, 05/01/11:
Erstmal haben wir getankt und uns die Chocolate Factory und Stone Store angeschaut. Beides nicht sooo wahnsinnig super klasse toll und mega aufregend aber es war ok ;) Dann sind wir (Zelt wurde abgebaut und mitgenommen :P) nach Paihia gefahren. Der Tag war ziemlich chaotisch, deswegen schreiben wir einfach mal, was wir alles gemacht haben:
- Ferry nach Russel --> älteste Kirche neuseelands anschauen (Jaa, bisschen Kultur muss auch sein :P)
- Fahrt mit dem Fastboat von Mack Attack --> Hole in the Rock (ein anderes :D) und Cape Brett
- Shoppen in Paihia
- Zelt aufbauen und für 2 Nächte bleiben ;)

Donnerstag: 06/01/11:
Diesmal mussten wir schon um 6.30 am aufstehen, Sachen packen und Richtung Wharf fahren. Am Wharf angekommen haben wir auf die Leute gewartet, die mit uns die „Dolphin Experience“ machen. Mhm naja, leider waren nicht allein, war aber auch so super toll :P
Erstmal sind wir mitm Boot rausgefahren, um Delphine zu suchen. Irgendwann haben wir auch welche gefunden und sie uns erstmal angeschaut von Weitem. Wenn man Glück hat und die Delphine gut drauf sind und Lust zum Spielen haben, darf man mit ins Wasser und mit ihnen schwimmen... Jaaaaa, wir hatten Glück und somit die Möglichkeit, irgendwo im Ozean einfach mal mit wilden Delphinen zu schwimmen!!! Es war soooo gigantisch schön und faszinierend, die sind einfach irgendwie MIT uns geschwommen ;) Dann noch ein bisschen aufm Boot gechillt und schon gings wieder zurück zum Wharf.
Joa, mit dem restlichen Tag wussten wir irgendwie nichts anzufangen, da wir auch irgendwie kein Geld mehr hatten :D Eigentlich wollten wir „Doris – the biggest pig you´ve ever seen“ anschaun. Nachdem wir auf der super Straße beide fast gekotzt hätten und die Farm super genial aussah, haben wir beschlossen, dass wir uns das halt einfach doch nicht anschaun, wir hatten ja noch nicht mal ein Schwein gesehn. Joa, also die super tolle Straße zurück, wo wir das Auto am liebsten geschoben hätten :D Dann gings nach Kawakawa zu den Hundertwasser toilets. Jaaa, wir schauen uns sogar Toiletten an!! Das war das letzte Werk von Hundertwasser bevor er gestorben ist!!
Auf der Rückfahrt sind wir noch einkaufen gegangen (Natalie hat auf der Fahrt mal wieder geschlafen – Naja, ich muss sagen sie hat an EINEM Tag NICHT geschlafen im Auto :D) und haben dann im Auto gechillt. Ja, wir setzten uns halt auch einfach mal stundenlang ins Auto und haben da unseren Spaß :P
Zum Abendessen gabs dann lecker Pizza vom Italiener ;)

Freitag, 07/01/11:
war unser Urlaub vorbei, also sind wir zurück nach Auckland gefahren und haben dort noch den restlichen Tag genossen ;)

 

So das war unsere Reise nach Northland, bald folgen noch die Blogeinträge von der Arbeitswoche danach und von unserem "Trip" nach Bay of Plenty und Coromandel ;)

 

Knutschi eure Natalie

1 Kommentare

Sa

08

Jan

2011

Weihnachten bei 26 Grad :)

Hallo alle lieben Daheim,

nun ein neuer Blogeintrag, der wirklich längst überfällig ist, aber habe leider früher keine Zeit gefunden, die letzten beiden Wochen waren doch sehr verplant und wurden zum Teil internetfrei verbracht. Aber jetzt berichte ich euch erstmal von der Woche um Weihnachten und Silvester rum. Also gibt es diese Woche gleich zwei Blogeinträge und jede Menge zu lesen und gucken für euch :)

 

Also anfangen muss ich bei Freitag, den 24. Dezember:

Da hier Weihnachten völlig anders ist und auch nicht am 24.12 Heilig Abend gefeiert wird, war der Tag auch nicht sonders spektakulär, wir haben unsere Koffer und Taschen gepackt und haben ab Nachmittags eigentlich nur noch gewartet, auf den Zeitpunkt wann wir endlich losfahren können. Wir haben nämlich Weihnachten in Taupo bei Nicky's mum und Stiefpapa verbracht (ca. 4 Stunden von Auckland entfernt). Wir wollten aber erst abends losfahren, damit Ava dann frisch gebadet und im Pyjama im Auto schlafen kann. Also sind wir so um 5.30 Uhr losgefahren und haben noch an der Raststätte angehalten um bei Mäcces Abendbrot zu essen. Und dann ging nach Taupo. Das mit dem Plan das Ava im Auto schläft hat nur suboptimal funktioniert, sie hat mal so ne halbe Stunde geschlafen, aber sie fand es wohl nicht besonders bequem und ihre Milch hatte sie auch nicht. Also haben wir irgendwann noch mal an einer Tanke angehalten und nen bisschen Milch gekauft und danach hat sie dann eigentlich ganz gut geschlafen. Als wir dann in Taupo angekommen sind, haben wir erstmal alle begrüßt und unsere Sachen auf die Zimmer gebracht und auch Ava ins Bett gelegt. 

Nicky hat mir noch das Haus gezeigt und wir haben alle noch ein wenig zusammengesessen und uns unterhalten bis wir dann alle ins Bett gefallen sind.

 

Samstag, 25.12:

WEIHNACHTEN!!!

Naja da die ganze Zeit hier in Neuseeland bei 26 Grad und mehr nicht so die Weihnachtsstimmung aufkommen wollte, kam mir das eher wie ein heiteres Geschenke auspacken vor :P

Das wird hier ja übrigens morgens gemacht, wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt, war aber trotzdem sehr nett.

Nicky, ihre Zwillingsschwester Kim, Garry und ich sind dann ein wenig in Taupo rumgefahren, sie haben mir Wasserfälle gezeigt (hab den Namen grad nicht im Kopf, sorry :P) und ab Mittags haben wir dann das Dinner vorbereitet. Ava hatte in der Zeit ihren Spaß im Garten.

Das Dinner war eine ganz schöne Arbeit, es gab Truthahn, mit Gemüse, Kartoffeln, Kumara... und Salat und zum Nachtisch, mmmhhhm gabs Pumpkin Pie, Pecan Pie und Eis :)

Also das Dinner war wirklich schön mit allen zusammen :)

 

Sonntag, 26.12:

Bin ich mit Nicky, Garry und Kim Wandern gegangen, waren an einem total schönen Wasserfall und sind um einen See gewandert. Hatten unseren Spaß und es war wirklich beeindruckend schön :)

Nachmittags sind wir dann nach Hause gekommen und haben ihn im Garten verbracht.

 

Montag, 27.12:

War ich morgens mit Dave (Nicky's Stiefpapa), Kim und Freddy (Kim's Freund) segeln auf dem See, der wirklich riesig ist. Sind zur Scenic Bay gesegelt und hatten dort Lunch. Zurück hat es dann ganz schön lange gedauert, weil wir keinen Wind hatten und mit Motor fahren mussten. War ein schöner Tag.

Abends haben wir dann fast alle Tabu gespielt, ich sag euch Begriffe erklären auf Englisch war für mich schon eine kleine Herausforderung, vorallem weil ich nur die Hälfte kannte :D Naja für mich gabs daher aber auch extra Regeln :D

Trotzdem haben Kim, Nicky und ich gewonnen und es war suuuuper lustig :P

 

Dienstag:

Sind dann alle abgereist, Kim und Freddy sind heimgefahren. Nicky, Garry und Ava sind nach Napier um dort Verwandtschaft von Garry zu besuchen, dabei haben sie gleich Ava's Uroma mitgenommen, weil sie auch in Napier wohnt, die ist übrigens sehr süß und seeeehr klein :D

Und ich bin Nachmittags mitm Bus Richtung Auckland gefahren. Davor hatte ich aber noch zeit und Pam (Nicky's Mama) hat mich in die Stadt gefahren. Dort hab ich mich dann so 2 Stunden umgesehen und echt schöne Läden entdeckt, aber auch sehr teuer. Pam hat mich dann wieder abgeholt und wir haben noch zusammen Lunch gegessen mit Dave und dann haben sie mich zu meiner Bushaltestelle gefahren. Um ca. 19 Uhr bin ich dann in Auckland angekommen und Julia hat mich mit 2 der Kinder aus der Stadt abgeholt und wir hatten zusammen Dinner bei ihr zu Hause. Später hat sie mich dann nach Hause gefahren und ich bin auch bald ins Bett.

 

Mittwoch, 29.12:

Also da haben mich Julia und ihre Gastfamilie abgehohlt und wir sind nach Goat Island gefahren, dort waren wir am Strand, haben gegessen, gespielt und ein Kajak gemietet, mit einem Boden aus Glas, sodass man runter ins Meer schauen konnte. Hatten also unseren Spaß. Später gabs Hot Dogs und Fish'n'Chips und wir sind nochmal zu einer anderen Bucht gefahren!

Dort haben wir gegessen, mit den Kids gespielt und bald gings dann auch Richtung Heimat, Dion hat mich zu Hause abgesetzt und hab mir Abends nur was zu Essen gemacht und mich vorn Fernseh gechillt, war aber schon komisch so ganz allein zu Hause :P

 

Donnerstag:

Kann ich euch gar nicht so sagen was ich gemacht habe, außer Haushalt und Wäsche waschen und mit Kassel skypen, hab ich einfach nur gechillt und mir die Sonne aufn Bauch scheinen lassen auf unserem Deck. 

 

Freitag, 31.12:

Der letzte Tag des Jahres 2010. Julia hat mich am frühen Nachmittag mit Rose und Ella abgeholt und sind dann zu ihr gefahren.Haben den Nachmittag dann bei Julia verbracht, die Kinder beschäftigt und Vorbereitungen fürs BBQ am Abend getroffen. Dion's Bruder ist mit Frau, Mann und Kind gekommen. Außerdem noch eine Freundin von ihm mit zwei Kindern und noch ein anderes Pärchen mit einer Tochter. Also hatten wir 8 Kinder um uns rum hüpfen mit denen wir aber so unseren Spaß hatten. Haben später erfahren, dass Julia gar nicht hätte arbeiten müssen, weswegen wir ja zu Hause geblieben sind, aber hatten trotzdem einen tollen Abend. Die Kinder waren alle super drauf. Als wir den Kids erklärt haben das Sekt nicht für sie ist sondern nur für Erwachsene, meinte Rose ja nur für Eltern und Großeltern. Darauf haben wir gesagt, dass wir aber keins von beidem sind. Der coolste Spruch von Olli (Dions Neffe) dazu war: "Yeah, you're not grandparents, you are LADIES", sooo süß gewesen, Julia und ich mussten so lachen. Also so um zehn sind die Gäste aber auch schon alle gegangen, hier wird Silvester anscheinend nicht so groß geschrieben. Wir saßen mit Dion dann noch am Lagerfeuer und er hat uns dafür gedankt, dass wir die Kinder so toll beschäftigt haben und das hat er nicht nur einmal, konnten wir uns am nächsten Tag auch noch mehrfach anhören.

Ja allerdings ist auch Dion um kurz nach Elf ins Bett und da saßen Julia und ich alleine am Feuer an Silvester, hehe aber hatten auch kein Bock mehr in die Stadt zu fahren, also haben wir dann zu zweit ins neue Jahr gefeiert und hatten auch so einen schönen Rutsch :)

 

Samstag:

Sind wir dann auch relativ früh aufgestanden weil die Kinder dann wach waren. Ich habe einen Schrecken beim Anblick meines Beines gesehen, mein linker Oberschenkel war völlig übersät von Mückenstichen die alle ein wenig mutiert sind und gejuckt hats auch wie sau.

Sind dann ab Mittags mit den Kids und Dion von Mall zu Mall gefahren, weil Julia einen neuen Bikini brauchte, allerdings hatten die meisten Geschäfte zu und so haben wir auch nichts gefunden. Kaum waren wir zu Hause sind wir alle auch schon wieder losgefahren, die Kinder zur Mutter bringen. Abends hieß es dann noch Sachen packen und ein bisschen planen, denn am nächsten Tag ging unser Trip in den Norden Neuseelands los :)

Sind dann abends zu mir gefahren und sind noch spontan wir wir sind ins Kino gefahren und haben "Love & other Drugs" geschaut. Danach sind wir heim, also zu mir und sind ins Bett, denn ich musste ja am nächsten Morgen noch Sachen packen und all zu spät wollten wir ja auch nicht los :)

 

--> über unsere Reise lest ihr im nächsten Blogeintrag, einfach hoch scrollen :)

 

0 Kommentare

Fr

24

Dez

2010

Merry Christmas :)

So meine Lieben,

hier der neue Blogeintrag zum zweiten Mal. Nachdem ich ihn gestern schonmal geschrieben habe und mit einem Knopfdruck alles weg war hätte ich innerlich ausrasten können, deswegen schreib ich ihn heute zum zweiten Mal. Aber er fällt nur kurz aus.

 

So ich fange bei letzter Woche Dienstag Abend an:

Julia war bei mir und wir sind ins Kino gefahren: "Easy A" hieß der Film, war okay, aber nicht mein Lieblingsfilm.

 

Mittwoch:

Nachmittags war ich mit Ava bei der Playgroup, die war diesmal bei Anna zu Hause, haben da mehr rumgehangen, aber war trotzdem schön alle zu sehen :)

 

Donnerstag:

Hatte ich kein Auto zur Verfügung und diese Tage mag ich nicht besonders, sind eher immer langweilig. Vormittags hab ich den Haushalt gemacht und Ava beschäftigt und Nachmittags ist Nicky mit uns beiden in die Bücherei gefahren, damit wir mal raus kommen. Joa das war aber auch nicht sehr erfolgreich, weil Ava nicht gut drauf war.

 

Freitag:

Vormittags war ich mit Ava in Albany in der Mall und hab mich um Julias Weihnachtsgeschenk gekümmert. Mittags ist dann Garrys Cousine aus England hier gelandet und die hab ich in Empfang genommen, hab mich mit ihr ein wenig unterhalten und bin nachmittags noch einkaufen gegangen.

Abends haben Julia und Karo mich abgeholt und wir sind zu Anna aufn Geburtstag gefahren. War sehr witzig, aber so lange waren wir nicht da, weil Julia am nächsten Tag auch wieder arbeiten musste.

 

Samstag+Sonntag:

Hab ich Julias geschenk erst einmal gemacht und Mittags war Nicky's Oma+Mann hier. Haben uns unterhalten, Kaffe getrunken und Kuchen gegessen.

Julia hat mich wie immer abends abgeholt und wir hatten bei ihr ein absolut geiles BBQ zum Abschied von Jana, dabei haben wir noch fürs Feiern Abends vorgetrunken, wie heftig das ganze ausging, merkt man daran, dass ich mein Lacrossespiel am nächsten Tag absagen musste und Svenja nicht zum Kellnern gegangen ist :D Also hieß es für uns Sonntag Füße hochlegen und nichts tun und bloß nicht soviel bewegen:D

Abends hat Julia dann Lasagne gekocht und es wurde ordentlich geschlemmt :)

Julia hat mich dann noch heimgefahren und da hab ich noch mit Lisa und Sarah geskyped!

 

Montag:

War Julia hier und wir waren im Auftrag des Santa Claus unterwegs :P Haben uns um die Weihnachtsgeschenke für unsere Gasteltern gekümmert. Abends haben wir wie immer gekocht und nachm Dinner mit meinen Gasteltern haben wir noch Vanillekipferl gebacken für Weihnachten, um den Verwandten unserer Gasteltern typisch deutsche Weihnachtsplätzchen mitzubringen.

Nachm Backen haben wir uns mit Sarah im Sylvia Park getroffen, denn da war Mitternachts-Shopping und sie brauchte noch ein Weihnachtsgeschenk. Wir haben noch so ein wenig was gekauft ;) und sind dann auch heim.

 

Dienstag:

Vormittags war ich mit Ava 1,5 Stunden im Park und wir haben Enten geguckt und waren ein wenig aufm Spielplatz. Abends ist Julia gekommen und wir haben das Weihnachtsgeschenk für unsere Gasteltern gemacht. Das hat sau lange gedauert :P

 

Mittwoch:

Haben wir dann mit dem Geschenk weitergemacht und Nachmittags hatte ich kein Auto weil Nicky einen Ultraschalltermin hatte, alles supi mit dem Baby :)

 

Donnerstag:

War Garry auch morgens zu Hause und wir waren zusammen in Ponsonby frühstücken-Blueberry-Pancakes :)

Dann sind wir zu der Arbeit von meinen Gasteltern gefahren und haben allen dort "Merry Christmas" gewünscht. Garry haben wir dann dagelassen und sind heimgefahren. Mittags/früh Nachmittags ist Julia gekommen und bei dem herrlichen Wetter sind wir nach Browns Bay an den Strand gefahren wo wir noch zwei andere Au Pairs getroffen haben. Dort angekommen hab ich Ava umgezogen und mich selbst auch und wir sind zum ersten Mal ab ins Meer, das Wasser war richtig warm und wir hatten unseren Spaß, Ava wollte gar nicht mehr raus :P Und das alles einen Tag vor Heilig Abend. Aber bei uns wird ja Weihnachten erst am 25. gefeiert :P

 

Freitag (heute):

Ja heute hieß es bis jetzt nur Sachen packen, denn heute gehts nach Taupo zu Nickys Mum und Stiefpapa. Dort werden wir morgen Weihnachten verbringen und am 27. mach ich mit meinen Gasteltern eine Wanderung, das kann kalt werden, es geht hoch auf einen riesen Berg, wo es durchaus noch ein wenig schneien kann, gut das ich keine richtigen Wander Boots mithab, naja werds auch so aushalten :P

Freu mich riesig auf die nächsten Tage und wenn ich wieder da bin (am 28.12 komm ich mitm Bus nach Hause gefahren) dann schreib ich einen ausführlichen Bericht, versprochen. Denn heute der ist wirklich sehr kurz, aber muss auch mal sein :P

 

So Fotos lad ich auch noch jetzt hoch und dann habt ihr erstmal wieder was zum angucken.

 

Wünsche euch allen Frohe Weihnachten, feiert schön und lasst euch ordentlich beschenken, aber vorallem genießt die freien Tage :)

 

Vermisse euch, fühlt euch alle gedrückt :)

Eure Natalie

 

 

0 Kommentare

Di

14

Dez

2010

Es weihnachtet sehr in Top und Rock :P

Sieht nicht gerade weihnachtlich aus :D
Sieht nicht gerade weihnachtlich aus :D

Hallo meine Lieben,

so ersteinmal tut es mir schrecklich leid, dass das so lange mit dem neuen Blogeintrag gedauert hat, er ist mittlerweile längst überfällig :) Also habt ihr jetzt gleich Stories aus den letzten 2 Wochen zu lesen.

 

Anfangen muss ich bei vorletzter Woche Dienstag (30.11):

Gosh, das ist schrecklich lange her :P also heißt es im Hirn wühlen und mal ganz stark überegen was ich da gemacht habe. Der Vormittag steht ja in meinem letzten Blog, also was habe ich nachmittags gemacht???

Mhm ja keine Ahnung, aber auf jeden Fall hatte ich nach dem Arbeiten erstmal Training und dann ist wie immer Julia gekommen und eigentlich wollten wir was mit Nora trinken gehen, ist dann aber doch irgendwie alles anders gekommen. Da es Nora nicht gut ging, haben wir sie abgeholt, ne Pizza geholt, sind zu Julia gefahren und haben uns dort noch mit ihrem Gastvater unterhalten. Ganz lieb hat er uns erstmal ne heiße Schokolade gemacht ;) Joa, dann sind wir wieder zu mir gefahren und haben dann irgendwann auch geschlafen :P

 

Mittwoch (01.12):

sind wir erstmal nach Browns Bay an den Strand gefahren. War zwar nicht sooo tolles Wetter, haben es aber trotzdem genossen barfuß durch den Sand zu laufen und die Füße ins Wasser zu halten ;)

Danach sind wir noch durch die Läden geschlendert, bei Starbucks eingekehrt und zurück Richtung Birkenhead gefahren. Bevor wir zu mir heim gefahren sind, sind wir aber noch zum Lunch ins „tongue&groove“ gefahren und haben uns da den leckersten Salat ever gegönnt :D

Julia ist dann auch schon bald heimgefahren und ich habe gewartet bis Ava von ihrem Mittagsschläfchen aufwacht und dann sind wir zur Playgroup gefahren :) Dort hatten wir wie immer viel Spaß mit den anderen Kids und deren Au Pairs :)

 

Donnerstag (02.12):

Nachmittags ist Eva bei mir zu Hause angekommen, eigentlich lebt sie bei einer Gastfamilie in Wellington, aber sie war für ein paar Tage in Auckland und hat in der Zeit bei mir gewohnt, was echt supi schön war sie mal wieder zu sehen. Also hab ich sie vom Bus abgeholt und bin gleich mal mit ihr und Ava zum Supermarkt gefahren, es hieß Kühlschrank auffüllen!

Danach waren wir ein wenig zu Hause und haben uns da beschäftigt. Hatte aber schon um 16.30 Uhr frei, weil wir auf dem Konzert von Jack Johnson waren :) Wir haben dann Julia abgeholt, nachdem wir uns durch den Verkehr gekämpft haben. Danach haben wir noch Nora eingesammelt und sind zur Haltestelle vom Zug (ich würds eher Straßenbahn nennen :P) gefahren, weil wir uns nicht antun wollten mitm Auto in die Stadt zu fahren, wo es immer viel zu wenig Parkplätze gibt!!!

Ja sind dann mitm Zug in die Innenstadt (Downtown-Britomart) gefahren und waren noch bei McDonalds was essen. Danach sind wir dann Richtung Vector Arena gelaufen, wo das Konzert war.

Haben uns dann schonmal in die Halle gechillt und gewartet bis es losging. Die Vorband war Sara&Tegan, naja waren nicht schlecht, aber auch nicht so meine Musik. Jack Johnson war echt supi, aber das stehen wurde schon irgendwann anstrengend und ich hätte auch gerne besser gesehen, aber im Großen und Ganzen wars nen spitzenmäßiger Abend. Sind nach dem Konzert mitm Bus (weil kein Zug mehr fuhr) nach Mount Albert zu meinem Auto gefahren und nachdem ich alle heimgebracht hab, konnten Eva und ich dann auch endlich totmüde ins Bett fallen, naja haben allerdings noch ganz schön lange geschnuddelt :P

Ja aber sind dann auch irgendwann mal eingeschlafen :)

 

Freitag (03.12):

Morgens war ich als ich dann arbeiten musste schon ganz schön müde :) aber das war alles in Ordnung. Eva ist mit dem Bus nach Downtown gefahren um sich die Stadt ein wenig anzugucken.

Ava und ich haben dann viel zu Hause gespielt. Nachmittags bin ich mit ihr in die Bücherei gefahren und wir haben uns ein wenig Bücher angeguckt und durch Birkenhead geschlendert. Eva ist dann mitm Bus nach Birkenhead gekommen und wir haben noch was zum Essen beim Thaimann geholt. Die Frau in diesem Laden ist der Hammer, das kann man gar nicht beschreiben, die muss man erleben :) Ich glaub die kann keine Sekunde stillhalten, verstehen tut man sie auch nicht immer und sie ist immer total hippelig und sie erkennt mich immer sofort wenn ich mit Ava komme :D Uns wurde dann, während wir aufs Essen gewartet haben, erstmal erzählt, dass der Tresen und der Tisch von einem Deutschen angefertigt wurde, ach und auch die Lichter am Tresen, die ihre Farbe wechseln, da war sie ja ganz stolz drauf, hehe. Die ist echt knuffig :P

Ja nachdem wir unser Essen dann auch mal hatten sind wir auch langsam Richtung Heimat gefahren. Da haben wir dann mit meinen Gasteltern gegessen und uns noch ziemlich lange unterhalten. War dann schon etwas später und wir mussten dringend ins Bett, vorallem Garry und Nicky, da die ja am nächsten Morgen sehr früh nach Australien geflogen sind.

 

→ Ava und Natalie allein zu Haus :P (aber eigentlich auch nicht) :D

 

Samstag (04.12):

Ja nun hieß es 4 Tage ohne Mummy und Daddy meistern, was wir super geschafft haben :)

Samstag war Eva ja noch da und wir sind morgens erstmal nach Takapuna gefahren, weil dort ein „Weihnachtsmarkt“ war. Nachdem wir da angekommen sind und am Strand langgelaufen sind, haben wir den Markt auch endlich mal gefunden. War eigentlich ganz cool, war mal was anderes, aber ich würds jetzt nicht Weihnachtsmark nennen :D Waren eher so Stände und Tanzaufführungen. Haben dort einen Kaffee getrunken uns ein wenig umgeguckt und sind zu Avas Schlafenszeit nach Hause gefahren. Nach ihrem Schlaf, sind wir in die Mall nach Albany gefahren, aber sonderlich erfolgreich waren wir nicht. Naja zu Hause ist dann auch schon bald Julia zu uns gestoßen und wir haben überlegt was man kochen könnte. Dabei sind wir uns alle gegenseitig auf die Nerven gegangen, weil sich keiner ausmehren konnte, was es zu essen geben soll. Naja ich hab Ava irgendwann Bettfertig gemacht und Eva und Julia haben dann angefangen was zu kochen.

Anna ist dann auch noch zu mir gekommen und wir haben später einen Film geschaut (erst so einen ganz bekloppten angefangen, den wir nach 5 Minuten ausgemacht haben, weil er furchtbar war :P), letztendlich haben wir dann „About a boy“ geschaut. Anna ist nach dem Film dann heimgefahren und Eva, Julia und ich sind auch bald pennen gegangen!

 

Sonntag (05.12)

Ja heute haben wir nicht so lange geschlafen, hatten ja auch schließlich Ava die einen eh irgendwann weckt.

Eva ist dann relativ früh gefahren, weil sie wieder zurück nach Wellington geflogen ist und sich noch das Museum anschauen wollte. Also haben wir sie zum Bus gebracht und wir sind einkaufen gefahren.

Mittags haben wir dann Stollen gebacken und nach Ava's Mittagsschlaf sind wir nach Remuera gefahren, weil ich ein Lacrossespiel hatte und Julia gaaaanz lieber Weise, wie sie nun mal ist, in dr Zeit auf Ava aufgepasst hat :) Ja Spiel hat wirklich Spaß gemacht, aber haben leider verloren, naja wie immer eigentlich :P

Zu Hause haben wir dann nicht mehr so viel gemacht. Abends hat uns mal wieder der vorweihnachtliche Backwahn getrieben. Haben Vanillekipferl und Cookies gebacken, mhm die sind vielleicht lecker geworden. Dabei haben wir noch mitm Allgäu und Kassel geskyped :) Und nachm Backen sind wir auch ins Bett gefallen und haben ziemlich schnell geschlafen :)

 

Montag (06.12):

Jaaa sind wir morgens um 9.30 Uhr aufgewacht, ja und wir haben erstmal einen riesen Schrecken bekommen, weil Ava noch keinen Ton von sich gegeben hatte. Ungewöhnlich für son kleines Mädchen. Hab dann erstmal schnell in ihrem Zimmer nach ihr geguckt und da lag sie dann und guckt mich an, strahlt und bubbled vor sich hin :P Fand ich ja sehr sozial von ihr, dass sie uns hat ausschlafen lassen :D

Naja Mittags haben wir dann Lebkuchen gebacken für ein Lebkuchenhaus :)

Waren dann noch einkaufen in der Mall in Albany und haben wirklich viel gefunden, jetzt habe ich wenigstens ein Weihnachtsgeschenk für Ava :). Dann haben wir noch mit Ava gespielt und den Haushalt mal ein wenig in Ordnung gebracht :P der hatte es nötig. Ja irgendwann wars auch schon wieder Abend, Montage gehen einfach immer super schnell rum und wir haben angefangen unser Lebkuchenhaus zu entwerfen und zusammenzusetzen :P Haben derweil mit meiner Mama geskyped, die unser Lebkuchenhaus liebevoll Bunker nennt, naja die Wände waren aber anfangs auch dermaßen dick :D, wir haben es jetzt „kiwianischer Lebkuchenbunker“ getauft :D

Jap uns ist dann auch mal aufgefallen, dass wir noch gar kein Dinner hatten, die Kartoffeln waren schon mehr als zwei Stunden fertig und haben im Ofen darauf gewartet gegessen zu werden, was wir dann auch getan haben und haben uns beim Essen ein wenig vorn Fernseher gechillt.

 

Dienstag (07.12):

Morgens sind wir zur Christmas Party von unserer Au Pair Organisation gefahren, hehe dazu sag ich jetzt mal nicht so viel, daraus sind jedenfalls viele Insider entstanden, fragt nach wenn ihr mehr wissen wollt, will das hier nicht so öffentlich schreiben. Auf jeden Fall war Julia und mir irgendwann ein wenig langweilig und da haben wir uns Hippie Bändchen um den Kopf gebunden und haben zu Weihnachtsmusik in kurzer Hose und Top uns mal so richtig vor allen Kindern und Au Pairs zum Affen gemacht :D Die Kinder fanden es klasse und die anderen Au Pairs und unsere Organisation hat mal wieder gesehen wie bekloppt wir zwei sind, ich finds geil :D

Naja die meisten fanden es aber lustig, wenn nicht ist es mir auch egal :P

Ja dann sind wir heimgefahren, viel später als wir eigentlich vorhatten, aber wir hatten halt unseren Spaß :P

Ava war danach ziemlich müde und hat lange geschlafen, derweil hab ich mal aufgewischt etc. und später sind wir zum Thaimann gefahren und haben Dinner geholt, waren zu faul zum Kochen.

Nachm Dinner ist Ava auch schon bald wieder ins Bett und wir haben auch mal die Backschüsseln im Schrank gelassen und haben einfach nur einen gemütlichen Abend vorm Fernseher verbracht, naja eher vorm Beamer, haben nämlich „Notting Hill“ geschaut :)

 

Mittwoch (08.12):

Da Nicky und Garry nachts aus Australien wiedergekommen sind, konnten wir schön im Bett liegen bleiben, als Ava um 6 Uhr wach wurde, naja bin mal kurz aufgestanden, aber gleich wieder ins Bett als Nicky hochkam! Bin ich froh das sie bei uns nie so früh wach wurde :P

Ja sind dann eigentlich wie letzte Woche Mittwoch nach Browns Bay gefahren und haben da einen super billigen Laden gefunden, der einfach alles hatte, Julia hat erstmal für die Kids noch Weihnachtsgeschenke gekauft. Ja nach Browns Bay waren wir mal wieder im „tongue&groove“ zum Lunch.

Ab Mittags musste ich ja wieder arbeiten und wie jeden Mittwoch war ich in der Playgroup, da hab ich mit einem Foto von Ava mit Weihnachtsmütze eine Karte für Nicky und Garry gebastelt, was sie wirklich sehr gefreut hat :)

Ja nach der Playgroup haben wir dann nicht mehr viel gemacht! Gespielt, Blödsinn gemacht und dann Ava gebadet und bettfertig gemacht.

 

Donnerstag (09.12)

War ich morgens mit Ava bei Rhymetime, allerdings war sie nich sooo toll drauf, aber naja so ist das manchmal. Mhm weiß aber gar nicht mehr was ich den restlichen Tag gemacht habe. Nehme mal an mit Ava gespielt, ach und ich war einkaufen. Weil Nicky keine Lust hatte zu kochen, hab ich Frühlingsrollen gemacht, mhm die sind wirklich lecker geworden :)

 

Freitag (10.12)

Ich hatte kein Auto und ohne Auto ist man hier so ein wenig verloren. Es musste nämlich zum halbjährigen Check in die Werkstatt. Naja natürlich hab ich auch vergessen den Kinderwagen rauszuholen, sodass ich nichtmal zur Bucht runterlaufen konnte. Aber ich hab dann Anna eine SMS geschrieben, ob sie nicht mit Thomas vorbeikommen mag, weil sie eh in der Nähe wohnt und sie hatte ihr Auto :P

Die zwei waren dann hier und wir haben ein wenig zusammen mit den Kids gespielt.

Mittags sind sie dann heim, weil beide Kids ihren Mittagsschlaf brauchten.

Hab mich dann zu Hause beschäftigt und Nachmittags wurde mir das Auto von einem Mann aus der Werkstatt vorbeigebracht. Also hatte ich wenigstens noch ein wenig Zeit mit Ava aus dem Haus zu kommen :)

Hab mich dann mit Anna aufm Spielplatz an der „Little Shoal Bay“ getroffen und da hatten wir ein wenig unseren Spaß :)

Um halb fünf bin ich dann heimgefahren und kurz danach sind auch Nicky und Garry nach Hause gekommen, sie waren heute beide an der Arbeit.

Haben dann zum Dinner Pizza bestellt und Anna hat mich später abgeholt und sind zu Julia gefahren. Dort hatten wir einen wirklich netten Abend, Jana das vorherige Au Pair von Julias Gastfamilie ist zur Zeit wieder da und auch eine Freundin war dort und wir haben viel gelacht, bissl Fern geschaut und uns nett unterhalten :)

 

Samstag (11.12):

Hab ich erstmal schön ausgeschlafen und als ich runter kam, war Nicky erstmal richtig aufgebracht und auch Garry, so hab ich sie noch nie erlebt :P Keine Angst nicht wegen mir, nein wegen der Telekom. Sie wurden ordentlich von der Telekom verarscht, da kann man mal sehen, dass das hier auch nicht anders ist als in Deutschland :P Naja sie haben mich gefragt ob ich mit ihnen zur Käsefabrik nach Puhoi fahren möchte. Habe ich natürlich direkt gemacht, weil so richtig geplant hatte ich eh nichts. War wirklich schön das kleine Dörfchen, durch das wir durch gefahren sind :) Haben uns auf dem Weg noch einen Kaffee an der Tanke geholt und haben in der Cheese Factory dann Lunch gegessen. Danach sind wir noch in die Honig Fabrik gefahren und mein Gastpapa hat Unmengen Honig Met Schnaps gekauft, er ist wirklich lecker, aber auch ganz schön stark :P

Danach sind wir noch durch die Gegend gefahren und sie haben mir vom Auto aus ein paar Gegenden gezeigt, war wirklich ein schöner Tag.

Ja danach hab ich mich noch zu Hause beschäftigt, Ava hatte ihren Spaß auf unserem Deck, sie durfte mit Wasser rumplantschen, danach war ich auch entsprechend nass :P

Joa dann hat Julia mich wie immer abgeholt und wir sind zu ihr gefahren und haben und fertig gemacht für „Christmas in the Park“ (eine Veranstaltung von Coca Cola). Naja haben uns schnell Sekt in Kinderflaschen abgefüllt, weil da kein Alkohol öffentlich erlaubt ist :P Ja ist sehr cool mit pinken Pussycat Flaschen darumzulaufen, aber war witzig :P

Naja außer das die halben Flaschen in meiner Tasche ausgelaufen sind :P

Ja aber das Fest war sehr schön, haben uns dort mit anderen Au Pairs getroffen und hatten beim Tanzen unseren Spaß. Heim sind wir mitm Zug gefahren, aber nur bis Mount Albert und dann hieß es noch eine Stunde laufen, war aber halb so schlimm :P

Zur Hause haben wir dann noch „10 Things I hate about you“ geschaut und sind dann auch irgendwann mal pennen gegangen.

 

Sonntag (12.12):

wollten wir eigentlich zur Kirche, da wir aber so spät aufgestanden sind, hat sich das erledigt. Dann haben wir uns mit dem Frühstück vorn Fernseher gechillt und haben nen „Film“ geschaut, hat sich aber letztendlich als Serie rausgestellt, jetzt sind wir gezwungen die weiterhin zu gucken, weil wir wissen wollen wies weitergeht :P

Naja Nachmittags hatte ich mal wieder ein Lacrossespiel, wozu es eigentlich viel zu heiß war. Es wurden immer nach 15 Minuten extra Wasserpausen eingebaut, weil es mal gar nicht ging, man hat geschwitzt wie sau und 100% konnte man gar nicht geben, somal wir auch nur einen Auswechelspieler hatten. Ansonsten hat das Spiel Spaß gemacht, aber hinterher hatte ich nen Feuerroten Kopf, dachte schon ich hätte voll den Sonnenbrand, war dann aber doch nur die Anstrengung. Ja sind dann wieder zu Julia gefahren, da hab ich dann geduscht und es hieß gleich wieder los Richtung Vector Arena, da waren wir mit Dion und Anna zusammen.

Dort war eine Veranstaltung die nennt sich „Glow“, organisiert ist die von der St. Pauls Church aus Auckland. Dort wird die komplette Halle abgedunkelt und jeder hat Knicklichter, dann werden Weihnachtslieder gesungen und es waren ziemlich bekannte Sänger dort. Einer war als Überraschungsgast da und der war wohl sehr sehr bekannt in Neuseeland, er war auch echt gut. Außerdem wurden Filme gezeigt (http://www.youtube.com/watch?v=kWq60oyrHVQ → schaut es euch einfach mal an, die wohl süßeste Christmas Story ever :))

Die ganze Veranstaltung war kostenlos und der Erlös den man gespendet hat, ging an World Vision. Eine tolle Aktion mit einer super Atmosphäre, das muss man erlebt haben, um es sich vorstellen zu können. Endlich ist auch hier mal ein wenig Weihnachtsstimmung aufgekommen :)

Nach „Glow“ sind wir wieder zu Julia heimgefahren und Dion hat uns allen Salat gemacht. Anna und ich sind dann auch schon bald Richtung Heimat gedüst :)

Bin ziemlich früh pennen gegangen, weil ich vorm Lacrosse ziemlich müde war.

 

Montag (13.12):

Vormittags war ich einkaufen, hab Spaghettisalat fürs Dinner abends vorbereitet und Mittags zum Lunch ist Julia gekommen. So hab dann mal unseren Plastikweihnachtsbaum aus der Garage gegraben und nachdem ich den aufgebaut hatte, haben Julia und ich beschlossen das der keine Deko verdient hat, er war furchtbar. Da mein Gastpapa mir aber 125$ überwiesen hat um einen Weihnachtsbaum nach meinen Vorstellungen zu besorgen, sind Julia und ich nach Albany in die Mall gefahren und haben einen neuen Baum gekauft, zwar auch Plastik, das ist hier nur mal so, aber tausend mal schöner :P

Neuen Schmuck gabs auch gleich noch und nachdem der Kinderwagen mit Baum, Geschenkpapier und Weihnachtsdeko voll war und Ava total vollgepackt war, sind wir ans Auto gelaufen und sind noch ins Warehouse gefahren um da die restliche Deko zu kaufen. Zu Hause wurde dann der Baum aufgestellt und dekoriert, Julia hat derweil noch das Hühnchen angebraten, für den Salat und dann waren auch schon meine Gasteltern von der Arbeit zurück. Ja der Baum gefällt ihnen auch sehr und ich konnte mich noch durchsetzen das keine bunten Lichter drankommen :P

Ja haben dann zusammen gegessen und noch den Stollen aufgeschnitten, der ist uns wirklich ganz gut gelungen :)

Joa Julia ist dann heimgefahren und ich war dann auch nur noch im Zimmer am Pc und bin nicht ganz so spät ins Bett.

 

Dienstag (heute):

so endlich neigt sich der Blogeintrag dem Ende zu, also heute morgen bin ich zur Library gefahren um dann feststellen zu dürfen, dass gar kein Rhymetime stattfindet, hat schon Weihnachtspause, naja war dann trotzdem mit Katharina und den beiden Kids Bücher angucken und danach noch auf der Post und in der Mall nach Kleinigkeiten für Weihnachten gucken.

Außerdem ist das Wetter heute so richtig beschissen, halt einfach regnerisch, aber wir hatten ja die ganzen letzten Wochen ständig Sonnenschein, da muss es ja mal wieder regnen.

Ja jetzt hatte ich grad zwei Stunden frei, die auch komplett fürs Blogschreiben draufgegangen sind, naja aber noch schläft Ava dann hab ich eh nichts zu tun :P

Werde gleich ein wenig was essen und nachher kommen Julia und Jana und wir gehen ins Kino („Easy A“ auf deutsch „Einfach zu haben“), ja eventuell kommt noch Svenja mit!

Joa dann schläft Julia hier und morgen früh wollen wir zur Pediküre, unsere Füße haben es dringend nötig :D Hehe hat Julia mir zum Geburtstag geschenkt :)

 

So das wars denn jetzt auch :P Hab auch langsam keine Lust mehr. Fotos kommen auch bald, wahrscheinlich stell ich die morgen Abend rein! Also lasst es euch allen gut gehen, genießt die Vorweihnachtszeit, ich werd vor Weihnachten nochmal schreiben :)

 

Und danke noch für die verspäteten Karten zu meinem Geburtstag, ich hab mich sehr gefreut :)

 

Ich drück und vermiss euch

Eure Natalie

 

 

 

0 Kommentare

Di

30

Nov

2010

Super mega viele Ereignisse :)

Mein Tattoo
Mein Tattoo

Kia Ora,

ich weiß ich bin diesmal etwas verspätet mit meinem Blogeintrag, aber ich hatte in den letzten Tagen einfach keine Zeit dazu, deswegen wird dieser wohl jetzt auch seeeehr lang, es ist schließlich viel los gewesen in den letzten Tagen.

 

Als allererstes möchte ich mich für eure lieben Geburtstagsgrüße bedanken, habe mich sehr gefreut über die Grüße aus der Heimat :) Aber mehr zu meinem Geburtstag werde ich euch erzählen wenn ich dann soweit bin :P Jetzt fangen wir erstmal bei Samstag den 20. November an, allerdings muss ich selbst erstmal überlegen was ich da gemacht hab, hab nämlich keinen blassen schimmer :P

Also morgens hab ich erstmal geskyped, mit meiner Mama und naja zumindest versucht mit Sandras Geburtstagsgesellschaft zu Skypen, also auf deutsch gesagt mit den Lacrossern, hat aber überhaupt nicht funktioniert :P

Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung mehr was ich danach gemacht habe, war halt nen ziemlich fauler Tag, hab nen bissl im Haus gegammelt, ach und hab meinen Header von der Homepage neu gemacht ;) Schön oder :)

Ja wie immer hat Julia mich um fünf abgeholt und Dion hat BBQ gemacht (Lamm). War lecker :) Ja dann haben wir uns zwei Filme angeguckt (hehe der eine war halt richtig schlecht :P) naja aber Slumdog Millionaire war richtig gut. Nachdem der dann rum war haben wir uns auf dem Weg zum Flughafen gemacht, um Wiebke abzuholen, die war ne woche in Sydney. Wieder zu Hause haben wir uns ne Flasche Sekt aufgemacht und mit dem Oberallgäu und Kassel geskyped :)

Danach gings ab in die Heia!

 

Sonntag (21.11):

Vormittag verlief eigentlich auch wie immer xD Sind aufgestanden, haben mit Heidi und Thomi geskyped und sind dann zur Kirche. Ja, war richtig lustig, Männer und Technik sag ich da nur haha :D

Eigentlich wollten wir nach Rangitoto fahren, jedoch war das Wetter nicht so gut und so haben wir uns also kurzfristig für Sylvia Park entschieden ;) Dort haben wir nicht wirklich was gefunden, haben zwar gefühlte Hunderte von Sachen anprobiert aber irgendwie war nichts passendes für uns dabei :P Ja okai, bisschen haben wir schon gekauft :P

Abends haben wir noch unsere Haare gefärbt und mit Sarah geskyped. Ja zuletzt hat Julia mich wie jeden Sonntag Abend heimgefahren :)

 

Montag:

War eigentlich ein ganz normaler Arbeitstag, mit Putzen, Wäsche waschen und Kochen (Frankfurter Grüne Soße und danach deutschen Schokopudding :))

Julia war wie immer hier und wir waren mit Ava bei Sonnenschein im Park und haben Enten, Tauben und Spatzen gefüttert :) War supi schön, im Anschluss noch ne Runde rutschen und schaukeln aufm Spielplatz und dann wieder ab nach Hause.

Ja dann eben Abends mit Nicky und Garry Dinner gegessen und das wars dann auch schon für den Tag.

 

Dienstag:

Ja Dienstag morgen bin ich nicht zu Wriggle&Rhyme wie sonst sondern bin zur Bücherei in Birkenhead gefahren und habe dort mit Ava Rhymetime ausprobiert, wo auch zwei andere Au Pairs mit ihrem Kids hingehen. Hab festgestellt, dass Ava dort viel weniger schüchtern ist und das eher ihrem Alter entspricht, sie hat einfach mehr Spaß dort. Also hat es sich ausgewriggled :P jetzt wird gerhymed :) Dort gehe ich jetzt jeden Dienstag und Donnerstag morgen hin, yeaaah :)

Ja den restlichen Tag hab ich eher zu Hause gegammelt, weil Ava super lange geschlafen hat, also hab ich gelesen und und und.

Abends hatte ich wie immer Lacrosse, dann ist Julia zu mir gekommen und wir waren im Kino und haben "Life as we know it" angeschaut, war echt nen ganz guter Film :)

Jop das wars dann auch.

 

Mittwoch:

Morgen waren wir in der Mall in Glenfield und haben nen bissl Shopping gemacht :) aber nur nen bissl. Ja dann sind wir zum Lunch in unser Lieblingscafé (tongue&groove) gegangen und haben nen ganz leckeren Salat gegessen.

Nachmittags nach Avas Schlaf war wieder Spielgruppe angesagt, was wirklich sehr schön war. Es gab Brownies, die Sarah mitgebracht hat weil sie Geburtstag hatte. Emily hat uns jedem nen Scrapbook mitgebracht, in das wir die Maori Liedtexte und alle sachen reinkleben können die wir mal in der Playgroup zusammen gemacht haben :)

Ja hab halt wieder bis Abends gearbeitet und sonst nichts spannendes mehr gemacht.

 

Donnerstag:

Ja war ich vormittags wieder bei Rhymetime, was ich nachmittags gemacht hab weiß ich allerdings wirklich nicht mehr! Ach doch ich musste abends babysitten, weil Nicky und Garry aufm U2 Konzert waren und da hab ich mich aufs Sofa gechillt und hab X-Factor und Project Runway geguckt und gleichzeitig mit Julia getelt und mich geärgert, dass das Internet nicht funktioniert! Naja Ava hat schön geschlafen und ist keinmal wach geworden.

 

Freitag:

GEBURTSTAG :)

Ja bin morgens aufgestanden, hab geduscht weil so konnte ich mich unten nicht blicken lassen :P

Dann bin ich runter, hab natürlich erstmal gratuliert bekommen, dann hab ich zu Hause bei meiner Mama angerufen, dachte die wollen mir daheim vielleicht gratulieren, skypen ging ja nicht, weil Internet nicht funzte.

Ja dann hab ich kurz telefoniert und ansonsten erstmal normal gearbeitet und Muffins gebacken, weil ich mich ja nachmittags mit Julia und ihrem Kids im Park getroffen habe zum Picknick. Also eher gesagt ich bin schon so gegen zwei zu Julia, haben da noch ein bisschen gechillt, dann die Kids um drei von der Schule abgeholt und ab in den Western Springs park aufn Spielplatz. Da waren wir dann so eine Stunde, musste dann wieder los, weil Ava ja so um vier schläft. 

Abends ist dann eine Babysitterin gekommen, weil ich ja mit Nicky und Garry ins Hammerheads essen gegangen bin. Es war wirklich ein super schöner Abend mit super leckerem Essen. Sind nachm Essen noch nen bissl rumgeschlendert und noch zum Mount Eden gefahren, super tolle Aussicht bei Nacht :) Ein rundum gelungener und toller Abend :)

Danach bin ich auch nur noch ins Bett gefallen :) musste ja fit sein am nächsten Tag für meine Geburtstagsparty :)

 

Samstag:

Hab ich erstmal ein wenig ausgeschlafen und dann morgens gleich mit Garry zum Metzger gefahren, Fleisch fürs BBQ am Abend kaufen, es gab Steaks und Würstchen :) Ja ich hab sogar Steak gegessen, waren aber echt lecker. Naja nachm Metzger sind wir wieder heim und hab dann im Haus aufgeräumt, mein Zimmer, Avas Zimmer, Bad und halt noch son paar Sachen. Nicky hat in der Zeit meinen Geburtstagskuchen gebacken (Lemon curd cheese cake oder so ähnlich) und Garry hat den Grill sauber gemacht. Um 12 bin ich dann zum Pasifika Festival gefahren, wo ich mich nachdem ichs gefunden hab mit Julia, Dion und den Kids getroffen hab :) Das war echt cool da, viele Sachen zu machen für die Kids und super Musik. Allerdings konnten Julia und ich nicht so lange bleiben, weil wir noch einkaufen mussten. Paar Früchte zum Nachtisch nachm BBQ und Getränke, ja und noch so Kleinigkeiten halt.

Haben dann noch nen paar Sachen zu Hause vorbereitet und auf die Gäste gewartet. Nach und nach sind die Mädels und auch Julias Gastpapa eingetrudelt und wir hatten einen wirklich schönen Abend zusammen mit lecker BBQ und Geburtstagstorte danach :)

Ja so um 23.30 Uhr sind dann alle gegangen, weils leider nen bissl zu laut war und Ava aufgewacht ist, aber war auch so super toll. Ach und ich durfte endlich mein Paket aufmachen, dass seit drei wochen im Schrank stand :P und ich hab mich sehr sehr sehr über alles gefreut, liebe Dank an meine Family daheim :)

Haben dann nur noch bisschen aufgeräumt und sind dann ins Bett gefallen.

 

Sonntag:

Ja Julia und ich sind früh aufgestanden und haben noch kurz mit den Oberallgäu geskyped und dann mussten wir auch schon los zum TÄTOWIERER :)

Ja wir hatten unser Tattoo Termin :) Ich war scheiße nervös vorher :D :D :D

Jap hab mich dann auch als erstes unter die Nadel gelegt :D Ja angenehm ist was anderes, aber es war wirklich schnell vorbei, weil wir ja nur nen ganz kleines Tattoo haben. Ja als zweites war dann Julia an der Reihe. Auch sie hat nen bissl gelitten, also eigentlich nen bisschen mehr, denn das liebe Mädchen ist mal eben bewusstlos geworden. Der Tätowierer und ich haben das erst gar nicht gecheckt, ihr anderes Bein hat sich nur kurz bewegt und ihr Kopf hat nach unten geguckt, aber ich dachte sie guckt halt nach unten. Mhm als das Bein dann gezuckt hat, an dem sie tätowiert wurde, ja da haben wir dann auch geschaltet, leider nen bisschen zu spät. Ich nenn den zusammenbruch ja auch gerne kleiner epileptischer Anfall, weil sie mitm Bein gezuckt hat und ihre Augen voll aufgerissen waren, aber nach nen paar Sekunden hab ich sie dann mal angesprochen und am Arm gepackt und da is sie wieder zu sich gekommen, zwar total verschrocken aber wieder da. Und der Schmerz konnte weitergehen. Das Pärchen das mit uns im Raum war meinten auch nur oh das sah aber übel aus :P und der Typ war nach uns mitm tätowieren dran und war dann son bisschen nervös :D Naja jetzt hat Julia einen leichten Strich im Tattoo der aber nur hauchdünn ist und vielleicht mit der Sonne weggeht, naja wenn nicht hat sie ein Andenken an diesen Tag :P

Nach dem Tattoo sind wir heimgefahren und haben mitm Oberallgäu geskyped und unsere Tattoos gezeigt :P

Ansonsten waren wir an diesem Tag noch im Auftrag des Santa Claus unterwegs, das wird jetzt nicht näher beschrieben, sonst ist ja alles keine Überraschung mehr.

 

Abends waren wir dann bei Christmas in Rocket Park, ein Weihnachtsfest was Dions Kirche organisiert und es war wirklich super mega toll. Es haben wirklich gute Bands gespielt und auch für Kinder wurden Sachen angeboten. Alle saßen auf ihrem Picknickdecken und haben die Sonne bei toller Musik genossen. Als es anfing dunkel zu werden wurden die Kerzen angezündet und Weihnachtslieder gesungen einfach toll die Atmosphäre. Auch wenn bei 25 Grad nicht so recht Weihnachtsstimmung aufkommt, aber das Fest war einfach toll. Ja danach hat mich Julia dann heimgefahren und das Wochenende war auch schon wieder rum.

 

Montag:

Ja wie immer mein Haushalt Tag :D Waschen, Putzen...

Julia ist dann so um kurz nach zwölf gekommen und wir haben allen Weihnachtskram zur Post gebracht, denn es war der letzte Tag an dem man Weihnachtspost per Air Mail nach Deutschland schicken konnte. Wie immer alles auf den letzten Drücker :P

Ja nach nem kleinen Schock über den Preis (60$) für alles, was umgerechnet ja gar nicht so viel ist, aber trotzdem weh tut :P sind wir dann einkaufen gefahren um alles fürs Dinner und für Plätzchen backen zu kaufen. Haben dann zu Hause Butterkekse gemacht, mhm yummy und ich hab dann später noch Chicken Curry gekocht und es war einfach hammer lecker :) Das muss ich öfter machen, könnt euch in Deutschland drauf freuen :)

Plätzchen wurden dann auch noch einige gefuttert, müssen ja was für unsere Figur tun :D :D :D

Ja ansonsten war dann an dem Abend nichts spannendes mehr.

 

Dienstag (heute):

Also der Tag ist ja noch recht früh. War heute morgen bei Rhymetime und dann waren wir noch ein bisschen auf dem Spielplatz. Ja und jetzt hab ich gerade meine Mittagspause, die gleich vorbei ist.

 

Also dann bin ich auch mal wieder fertig mit meiner Berichterstattung :) Bilder werde ich die Tage dann auch neue hochladen, das schaff ich jetzt nicht mehr, will mal was essen :)

 

Dann mal viel Spaß beim Lesen:) Einige dürfen sich über Post vom Santa Claus freuen :)

 

Fühlt euch gedrückt, vermisse euch

Eure Natalie

 

 

 

 

0 Kommentare

Fr

19

Nov

2010

Und schon wieder eine Woche rum!!!

Hallo ihr lieben Daheimgebliebenen :)

schon wieder ist eine Woche wie im Flug vergangen, die Zeit vergeht hier rasend schnell. Nächste Woche hab ich schon Geburtstag, bald ist schon Weihnachten und dann kommt auch schon das neue Jahr und schwupsdiwups so schnell könnt ihr euch gar nicht umgucken, bin ich auch schon wieder in Deutschland, woran ich zur Zeit aber noch gar nicht denken mag, weils einfach toll hier ist. Jaaa habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, meine Heimkehr nach hinten zu verlegen, aber höchstens um einen Monat, ich weiß das mir einige da was vorheulen werden (sorry Mama, sorry Sarah :P), aber jaaa is halt so :) Das liegt natürlich auf der einen Seite daran das ich mich glaub nur ganz schwer von allen hier verabschieden kann, aber auch daran, dass ich eigentlich noch unbedingt das neue Baby sehen möchte (ja meine Gastmama ist schwanger und der errechnete Geburtstermin ist mein Abflugdatum). Jaaa aber vielleicht verschieb ich meinen Flug auch doch nicht, ich weiß es einfach nicht, aber werde ich darüber informieren. Hehe lustig ist, dass ich vielen eh nicht verraten hab wann ich heimkomme, also lasst euch einfach überraschen :)

 

Sooo dann fang ich mal an euch meine letzte Woche zu erzählen:

Also Freitag war der letzte Blogeintrag, dann muss ich wohl bei Samstag anfangen. Okay ein Satz noch zu Freitag. Julia hat mich diesmal schon Freitag abgeholt und dann hab ich bei ihr gepennt.

Samstag hieß es dann früh raus, weil Julia musste ja normal arbeiten. Bin ja sozial, also bin ich mit aufgestanden und haben uns um die Kids gekümmert. Gefrühstückt hatten sie schon, also haben wir dann noch schnell unser Müsli gegessen. Auch Dion war schon wach und hat Sachen für unsere Segeltour vorbereitet. Wir haben auch Sachen gepackt und Lunch gemacht und sind dann mit Rose und Emily um 9 Uhr Richtung Yacht Club gefahren. Dion ist schon um 8Uhr mit Ella und Tom los um das Boot vorzubereiten, übrigens ein Katamaran (seht ihr ja auf den Fotos). Jap dann hieß es für uns ab aufs Boot und die Segeltour genießen, natürlich immer mit beiden Augen auf den Kindern, damit die kein ungeplantes Bad nehmen :P aber sie hatten ja Schwimmwesten an! Ja war wirklich ein sehr schöner Tag mit der Familie Knill und noch anderen Freunden von Dion. Wir sind zur Motuihe Island gesegelt und als der Anker dann auch endlich gehalten hat, was nen bisschen länger gedauert hat, sind wir nachdem lunch ins kleine Motorbötchen gehüpft und an Land gefahren. Dort haben wir den Strand genossen, die Kinder haben im Wasser rumgeplantscht und bald hieß es auch schon wieder ab ins Motorbötchen und wieder aufs Segelboot Richtung Auckland. 

Also alles in allem ein sehr schöner Samstag, mit einem nicht ganz so tollen Ende. Wir mussten nämlich die Kinder noch zu ihrer Mama bringen. Problemchen war das keiner von ihnen so richtig wollte. Emily wollte beim Papa bleiben und hat deswegen geheult, Rose war völlig übermüdet-->Resultat sie hat auch geheult. Und Ella sollte nur in die Mitte rutschen und hat nen richtigen Ausraster bekommen, jap die anderen beiden haben ja irgendwann aufgehört und Rose ist eingeschlafen, aber Ellas Ausraster zog sich die komplette Fahrt und war ziemlich hysterisch, so mit gegen Sitz treten und schreien, jap wir konnten auch nichts machen, haben dann musik lauter gedreht. Eigentlich wollte sie nur ne Umarmung von ihrem Papa, aber da hatte sie vorher die Chance zu und hat sie nicht genutzt, sie wollte das wir umdrehen, aber es geht ja nicht immer nach dem Willen der Kinder!!! Jap das Leben als Au Pair kann auch mal anstrengend sein :P

Als wir die Kinder dann totmüde und verheult der Mutter abgegeben haben, hatten wir endlich WOCHENENDE!!! Und was haben wir natürlich gemacht sind ins Countdown gefahren, haben Pommes gekauft und Cornetto M&M Eis und zwar gleich zwei für jeden. Zuhause haben wir dann Schnitzel (liebe Grüße hiermit an Sarah:P) mit Pommes gemacht und zum Nachtisch gabs dann zwei Eis. Jap hat son bisschen geklappt damit den Stress loszuwerden, naja für unsere Figur eher weniger, aber wir brauchten es mal. Seit wir Dion erzählt haben, dass wir hier fett werden und schon zugenommen haben, rechnet er uns immer die Kalorien aus, die wir gerade zu uns nehmen :D und ne Waage hat er für Julia auch schon gekauft :D

Jap naja Samstag sind wir dann nur noch irgendwann ins Bett gefallen.

 

Sonntag:

Also erstmal haben wir für unsere Verhältnisse lang geschlafen also zumindest ausgeschlafen und sind dann mal wieder in die Kirche (ja manche denken, oh mein Gott Natalie und Kirche :P, aber die ist hier echt anders und die Leute sind alle cool, richtig viele junge Leute und jop man geht halt gern und freiwillig hin). Danach sind wir nach St. Lukes in die Mall gefahren um nen paar Dinge zu besorgen, glaub wir haben aber so gut wie nichts gefunden, nach dem wir gesucht haben, kann mich gar nicht mehr erinnern :D. Tja verplant halt.

Dann sind wir zu Julia heimgefahren und ich hab mich auch schon bald für mein Lacrossespiel fertig gemacht, wo wir um halb vier hingefahren sind. Um 4 Uhr ging es dann los und diesmal wars echt besser. Hab mich langsam an alles gewöhnt, hab zwar leider kein Tor geschossen, aber ich darf immer mehr feststellen und mir auch sagen lassen das ich nen defender bin, jap mhm is halt so, kann halt keine Tore schießen :D Nein eigtl weiß ich das ich das auch könnte, muss nur mal nen bisschen offensiver werden. Haben zwar leider wieder verloren, aber es hat super viel spaß gemacht und man sieht das wir als Team zusammenwachsen. Die nächsten beiden Spiele dürften machbar sein, da wir keine harten Gegner haben, super und genau da hab ich keine Zeit, naja man kann nicht alles haben, so ist das im Leben. Hab ja Gott sei dank noch einige Spiele hier vor mir :) 

Jap nach dem Spiel sind wir zu Julia, ich hab geduscht, dann sind wir ins Countdown haben Nudelsoße gekauft, hatten keinen Bock eine selbst zu machen und haben uns Spaghetti gemacht. Joa noch nen bissl gegammelt und dann hat Julia mich heimgefahren.

 

Montag:

Jaaa am Montag hatte ich Ava das erste mal auch über Nacht. Nicky und Garry haben in nem Hotel übernachtet, weil sie am Dienstag (Garrys Geburtstag) nen Walk nen bisschen außerhalb von Auckland gemacht haben, so mit Wasserfall und so :P Jap also hab ich wie immer montags Wäsche gewaschen, leider konnte ich sie nicht draußern aufhängen, weils Wetter nicht so toll war. Nachmittags ist Julia dann gekommen und wir waren nach Avas Schlaf einkaufen, denn erstens war nicht mehr so viel im Kühlschrank und zweitens musste wir ja alles für Garrys Geburtstagstorte besorgen.

Jap haben dann angefangen zu backen, während Ava noch wach war, hehe allerdings wars Mehl auch alle, woran ich vorher nicht gedacht habe und Julia hat nochmal welches besorgt während ich Ava schonmal gebadet hab. Jap während Ava ihre Gute-Nacht-Milch bekommen hat, haben wir dann auch wirklich angefangen zu backen und Julia hat unser Dinner (Salat und Bruschetta) vorbereitet. Jaaa Ava hab ich dann ins Bett gestopft und dann ging die Backerei erst so richtig los. Die Frage der Fragen war nämlich: Torte einstöckig oder zweistöckig? Jap haben uns für zweistöckig entschieden, allerdings musste ich dann nochmal Tortenboden machen weil der andere zum durchschneiden zu dünn war. Jap gleichzeitig haben wir dann noch die Füllung gemacht und am ende hat dann alles gepasst. Abendessen haben wir dann auch noch fertig vorbereitet und haben uns vorn Fernseh naja eher vorn Beamer gechillt und "Lovely Bones" angeschaut, jaaa nach dem Film hatte ich schiss von nem Mörder zu träumen, weil so stell ich mir so nen Kerl vor und das Gesicht hatte ich ständig im Kopf. Haben deswegen noch mit meinem Stiefpapa (herzliche Grüße :P) geskyped und auch mit Julias Mama (liebe Grüße an der Stelle ins Allgäu :D). Jap dann konnten wir mit Musik in den Ohren auch endlich mal schlafen :P

 

Dienstag:

Sind wir von so nem kleinen jungen Fräulein im Nachbarzimmer geweckt worden. Ich war ja heilfroh, dass sie die Nacht durchgeschlafen hat, da war das aufstehen nicht so schlimm. Hab sie eh nochmal kurz zu uns ins Bett geholt. Dann haben wir nen bissl gespielt, Julia und ich haben abwechselnd geduscht und auf Kind aufgepasst, dann gabs frühstück und wir sind schnell zu wriggle&rhyme gefahren. Nachdem Julia sich mal nen Bild sort von der nervigen Chinesin oder Japanerin, naja eben Asiatin machen konnte:D sind wir noch in die Mall und haben ein paar Dinge besorgt, unter anderem für Garry eine Happy Birthday Girlande :D musste einfach sein. Jap nach nem Chai Latte sind wir dann heimgefahren und haben angefangen aufzuräumen, das Haus mit Luftballons und der Girlande zu schmücken und die Torte zu verzieren. Jap als wir das Auto von Nicky und Garry so um zwei uhr gehört haben, musste ganz schnell die Torte aufn Tisch (den hatten wir extra schon gedeckt), ich hab in Eile noch nen Feuerzeug gesucht und Julia hat die Kerze angezündet :) Ja nach nem Drücken und Happy Birthday wünschen und singen, gabs dann endlich Torte (Erdbeer-Frischkäse-Torte) und sie war der Hammer, boah ich könnt schon wieder welche Essen :D.Garry hat sich auf jeden Fall sehr gefreut über diese Überraschung und auch Nicky hat gestrahlt. Ja danach sind Nicky und Garry dann duschen und sind noch zur Pediküre (Nicky) und Garry hatte nen Facial :D. 

Abens gabs lecker Essen vom Thai, eigentlich wie immer wenn wir essen holen :D Ohne Thaiessen kann ich glaub gar nich mehr :D

Als Ava dann im Bett war haben wir noch zu viert "Shawshank Redemption" geschaut, naja war nicht so leicht auf Englisch zu verstehen, aber die Haupthandlung haben wir gerafft, guter Film übrigens :)

Jop danach gings ab in die Heia. 

 

Mittwoch:

Hatten Julia und ich wie immer frei, also vormittags und ja haben eigentlich nur nen bisschen gegammelt und waren in unserem Lieblingscafé nen Kaffee (Chai Latte) trinken, mittlerweile erkennen sie uns auch :)

Jap haben uns gedacht, man muss ja nicht immer soviel unternehmen, gell Julia ;)

Dann hab ich wieder normal gearbeitet und war in der Playgroup, wie immer hat Ava sich fast ausschließlich mit der Rutsche beschäftigt, hab Garry gleich erzählt, das wir im neuen Garten dann ne Rutsche für sie brauchen xD

Jap nach der Playgroup hat Ava nen langen Nachmittagsschlaf gemacht. Joa abends hab ich sie gebadet und bettfertig gemacht und der Tag neigte sich dem Ende.

 

Donnerstag:

Jap Donnerstag hab ich um halb neun angefangen zu arbeiten, habe schnell lunch gemacht und meine Tasche gepackt, das alles mit nem Kind das nur am heulen war, aber alles halb so wild, sie ist halt zur Zeit am zahnen (bekommt nen Backenzahn).

Dann hieß es ab ins Auto zum ZOO :) mit ganz vielen anderen Au Pairs und deren Kindern :) und zwei unserer Betreuer. Jap allerdings war die Fahrt dahin weniger toll, stop and go sag ich da nur der Verkehr war furchtbar, normal brauch man zum Zoo so 20-25 Minuten ich hab fast ne Stunde gebraucht. Naja gut das ich das nen bissl mit eingeplant hatte.

Jap in Zoo wars sehr schön, ratet mal mit wem ich den Zoo erkundet hab :P jaaaa richtig mit Julia und Rose :D war ja jetzt nicht so ein großes Rätsel. Haben festgestellt, dass wir als wir das letzte mal da waren vielleicht gerade mal ein drittel des Zoos gesehen haben, allerdings hatten wir da auch fünf Kinder im Schlepptau und diesmal nur zwei im Kinderwagen, das heißt wir konnten machen was wir wollten :)

Haben nen Wallaby Baby aus dem Beutel von der Mama gucken sehen, soo niedlich :)

Jap Julia musste dann los Emily vom Kindy abholen und ich hab mit den anderen Au Pairs noch Picknick gemacht. Lustige Geschichte dabei war, dass der Elefant frei rumlief (also mit zwei wärtern) und direkt auf avas kinderwagen zugesteuert ist, jap stand dann auch fast im Kinderwagen und Ava saß drin, wollte halt an unser Lunch, dafür hat er dann nen kleinen Anschiss bekommen und ist dann seinem Wärter gefolgt. 

Hat dann natürlich noch genau neben uns gepinkelt und gekackt, wo wir grad schön am essen waren xD, nimmt der ja keine Rücksicht drauf :P

Jap dann bin ich noch mit drei anderen Mädels ne Runde durch den Zoo gelaufen und dann bin ich heimgefahren.

Hab Ava dann nen bisschen früher hingelegt, weil die vom Zoo echt müde war und ihrem Vormittagsschlaf nicht hatte. Bin dann selbst auf der Couch eingepennt, hat echt gut getan.

Um fünf ist sie dann aufgewacht und wir habe noch nen bisschen gespielt, waren kurz einkaufen und dann hab ich sie gebadet und bettfertig gemacht. 

Hab dann noch mit Nicky und Garry X-Factor und Project Runway geschaut und danach nur noch ins Bett gefallen!

 

Heute (Freitag):

Jap nicht so ein spannender Tag. Ava hat im moment ne kleine Macke, sie fängt bei jeder Kleinigkeit an zu schreien, also wenn sie was haben will oder irgendwas nicht klappt, ist halt son kleines Mädchen :P Naja das bekomme ich auch wieder aus ihr heraus, hoffe ich. War heute morgen nen bisschen in Birkenhead und mit Ava in der Bücherei. Nach meiner Pause, ihrem Schlaf und dem Lunch, hab ich Ava noch ihre Milch gegeben und wir sind zu Julia gefahren. Dort haben wir den Nachmittag verbracht und sind so um vier wieder heimgefahren, wobei Ava im Auto geschlafen hat. Also hat sie zu Hause nicht mehr geschlafen und ich hab mit ihr bis zu meinem Feierabend gespielt.

Jop viel mehr hab ich heute auch nicht gemacht.

Abends dann noch x-factor geschaut, jop und danach hab ich dann angefangen meinen Blog zu schreiben :) der jetzt endlich sein Ende nimmt, bin nämlich totmüde :P

 

Also freut euch auf den nächsten Blogeintrag und hinterlasst mir weiterhin fleißig eure Grüße :)

 

 

Ich drück euch

Eure Natalie

 

vermissen tu ich euch auch :P hehe aber das wisst ihr ja :)

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Mi

17

Nov

2010

Nur ganz kurz...

also wirklich nur ganz kurz :P

 

Hab eben gerade Bilder hochgeladen (nur für dich lisa, nein natürlich für euch alle:) )

Da sind jetzt schon Bilder für meinen nächsten Blogeintrag dabei, den werd ich bis Freitag denk ich fertig haben, aber die Bilder könnt ihr euch schonmal angucken:)

 

Ach und nicht wundern, ich hab mal Bilder von den ersten Wochen gelöscht, das wurde so unübersichtlich :) 

 

So das wars dann auch schon :)

 

Fühlt euch alle gedrückt und sonnige Grüße aus Auckland

Eure Natalie

0 Kommentare

Fr

12

Nov

2010

Pornoralle und andere lustige Erlebnisse :D

Sooo meine Lieben Zeit für einen neuen Blogeintrag,

 

vorerst muss ich sagen, ich kann erst nachm Wochenende Bilder hochladen, weil ich mir die erst von Julia klauen muss. Aber viele gibt es eh nicht, waren in Sachen Bilder machen die letzten Tage eher nen bisschen Faul! Das muss ich unbedingt ändern, sonst ärger ich mich nach dem Jahr darüber, dass ich so wenig Fotos hab.

 

Also anfangen muss ich bei letzter Woche Freitag, also genau heute vor einer Woche. 

Ja der Tag war nicht gerade der schönste Arbeitstag, Ava war nicht gut drauf, hat sich auch nicht wirklich alleine beschäftigt, aber so ist das manchmal, wir wussten auch nicht warum sie nur am rumquängeln war, aber wahrscheinlich hatte sie einfach Probleme mit den Zähnen, die kommen grad nämlich alle auf einmal bei ihr. Naja sonst gibts über den Tag auch nicht viel zu berichten, waren halt nur zu Hause und haben dort gespielt.

 

Samstag:

Ja Samstags ist ja immer so mein chill und gammel Tag bis Julia mich um 17 Uhr abholt. Also hab ichs ruhig angehen lassen, hab spät gefrühstückt und bin mal ne Runde joggen gegangen. Das musste sein, denn ja wie jeder in seinem Auslandsjahr, bin auch ich fleißig am zunehmen :D was mich schon son bisschen nervt, ich mein es fällt nicht so auf und ich bin ja eh nicht fett, aber das muss wieder runter :D!!!

Tja wollte nur so ne halbe Stunde locker joggen gehen, da ich ja nichts mehr gewohnt bin. Das hat aber nicht so ganz funktioniert :P Bei uns ist es so hügelig und ich dachte mir okay ich lauf ne Runde durch Beach Haven, hehe aus der Runde sind zwei fast zwei Stunden geworden, weil ich mir des Weges nicht so ganz sicher war. Joa bin dann natürlich nur noch spazieren gegangen, weil ich verhindern wollte am nächsten Tag den mega Muskelkater zu haben, weil ich ja mein erstes Lacrossespiel noch vor mir hatte :P Also ist aus der Runde joggen nen längerer Spaziergang geworden :D

Jaaa dann hab ich geduscht und so ein bisschen im Internet gesurft um zu schauen was wir die nächsten Wochen so machen könnten und dann kam plötzlich von Julia eine SMS, das sie jetzt auf dem Weg ist, viel zu früh, also hab ich schnell alle meine Sachen gepackt, oh mein Gott ich durfte ja nichts vergessen, also alle meine Lacrossesachen und Schlafsachen ab in die Tasche und dann gings los. Wir haben Stefano nen Freund von Julia (machen zs in Deutschland Musik) abgeholt und sind zu unserem ersten Rugby (wohlgemerkt Rugby League) Spiel gefahren. Dabei gestaltete sich die Parkplatzsuche als ja nicht ganz so leicht. Alle Straßen ums Stadion rum waren gesperrt, die nahegelegenen Straßen waren solche Zonen in denen man nur als Anwohner mit Ausweis parken durfte, also hats ne Weile gedauert bis wir endlich nen Parkplatz ohne so ein Zonenschild gefunden haben. Jaaa als es soweit war sind wir der Menschenmasse ins Stadion gefolgt.

Wuuuuh da war ich zum ersten Mal im Stadion und es war echt nen super lustiger Abend, also zum Lachen gabs genug.

Das erste Spiel war England gegen Papua New Guinea (oder von uns auch Pinguine genannt, konnten uns den Namen nicht merken :P) und wir haben einfach mal nichts vom Spiel verstanden, was vielleicht daran lag, dass wir andere Sachen intressanter fanden. Da war einmal so nen Fan, der sich als Frau verkleidet hat und er war einfach total besoffen, sehr lustig. Dann jaaaa der wichtigste Lacher an dem Tag und wir haben uns echt nicht mehr eingekriegt, war PORNORALLE (der Typ der Nüsse verkauft hat :P) Hehe er war der Hammer. Er lief so die Treppe runter und sah von hinten einfach richtig jung aus, plötzlich dreht der sich um und hat nen Oberlippenbärtchen, ich sag euch das war nen Schock, Julia und ich konnten nicht mehr. Aber sind uns nicht so ganz sicher, ob der nicht angeklebt war,aber der hatte genau die gleiche Farbe wie seine Haare, naja es wird uns immer ein Rätsel bleiben :D

Jaaa als das zweite Spiel dann endlich losging (Neuseeland gegen Australien) hatte sich das Stadion soooo dermaßen gefüllt (ca. 44.300 Fans). Es war ordentlich Stimmung und die Kiwis haben dann vor den Kangaroos den Haka getanzt, es ist sooo cool das mal im Stadion zu sehen, ich liebe den Haka :)

Jaaa während dem Spiel haben wir dann auch endlich mal begriffen wie die Regeln so sind und dann hats richtig Spaß  gemacht zuzugucken :) 

So einige Highlights gabs noch. Also wir hatten nen Flitzer aufm Feld :D Aber der war nicht nackt, auch besser so :P Jaaaa und dann gabs ne Mexican Wave (laola welle). War sehr cool die ging so dreimal ums ganze Stadion, allerdings wurde das irgendwann super eklig, weil die Leute meinten alles in die Luft schmeißen zu müssen. Also flogen Bierflaschen, Weinflaschen, Pommes mit Ketchup und sonstige Gegenstände durch die Luft. Jaaaa wir sind Gott sei dank ganz gut verschont geblieben und haben nichts abbekommen. Das war also eher weniger schön dieses Ereignis. Ja letztendlich haben die Kiwis leider verloren, aber die Stimmung war trotzdem super:)

Ja nach dem Spiel sind wir nur noch zu Julia heim, weil wir beide bei ihr gepennt haben, haben noch was gegessen und sind ins Bett, nachdem wir meinem Stiefpapa nen Geburtstagslied gesungen haben :)

 

Sonntag:

Mhm was haben wir gemacht. Ja wir haben noch mit meiner ganzen Family geskyped während die Geburtstag gefeiert haben und es war sooo toll alle mal zu sehen. Dann haben wir noch mit Julias Mama&Co. geskyped und haben nachdem wir uns fertig gemacht haben Stefano zum Flughafen gefahren, weil er nach Deutschland geflogen ist. Ja dann sind wir noch kurz zu Julia haben uns in Garten gechillt, noch was gegessen und sind zu meinem ersten Lacrossespiel gedüst. Ist aber nicht so erwähnenswert :P war mit meiner Leistung überhaupt nicht zufrieden, aber muss mich auch erstmal an das Spielen hier gewöhnen, ist einfach nen bisschen anders. Haben auch verloren, war aber auch die stärkste Mannschaft aus der Saison. Nächstes Mal wird besser, da bin ich mir sicher.

Nachm Lacrosse sind wir wieder zu Julia, da hab ich geduscht und dann ist Jenny vorbei gekommen und wir sind in nen Restaurant essen gegangen!

Joa sonst gibts nichts zu erzählen, Julia hat mich heimgefahren und bin dann auch relativ früh ins Bett.

 

Montag:

Morgens war ich mit Ava in der Library (Bücherei). So gegen Mittag ist Julia gekommen und wir sind einkaufen gegangen, nachdem wir uns dazu entschieden haben, Lasagne und Vanilleeis zu machen (wohlgemerkt alles selbstgemacht). Joa den Nachmittag haben wir dann in der Küche verbracht und Ava hat sich supertoll alleine beschäftigt.

Als Nicky und Garry heimkamen gabs dann Lasagne und Salat und zum Nachtisch Vanilleeis mit Erdbeeren, boahh es war sooooo lecker :)

Ah vor dem Kochen und so haben Julia und ich noch angefangen Garrys Geburtstagsgeschenk zu machen, ich schenk ihm ne Leinwand mit zwei Schwarz-Weiß-Fotos von Ava, die er noch nicht kennt und in der Mitte sind zwei Fußabdrücke von Ava. Ja die Fußabdrücke haben wir am Montag gemacht, war gar nich so leicht, aber Ava hat schön still gehalten :)

 

Dienstag:

Waren wir wie immer morgens bei Wriggle&Rhyme und haben schön Liedchen geträllert :)

Nach Avas Mittagsschlaf sind wir zwei zu Julia gefahren, weil wir noch das Geschenk machen mussten. Also haben wir in St Lukes in der Mall die zwei Bilder entwickelt und haben noch rosa Blumen zum verzieren gekauft. Ja bei Julia haben wir das Geschenk dann fertig gemacht und haben noch Schokobrötchen gegessen, jaaa ich weiß so kann man ja auch nur zunehmen :P aber manchmal braucht man das :P

Abends hatte ich Lacrossetraining und danach ist Julia gekommen. An diesem Dienstagabend haben wir uns wirklich mal sinnvoll beschäftigt. Haben uns an unseren Esszimmertisch gesetzt mit ner Neuseelandkarte und tausenden Prospekten und haben unsere nächsten Wochenenden und Mittwochvormittage geplant. Und aufgechrieben, welche größeren Trips noch geplant sind und was wir da sehen und machen wollen.

Jaaa jetzt haben wir endlich mal einen Plan :)

 

Mittwoch:

Ja eher weniger spektakulär, wir sind da wir ja vormittags frei haben nach Devonport gefahren. Alle finden es ja da sooo toll, naja wir fanden es jetzt nicht so spektakulär :P Sind aufn Mount Victoria rauf und haben die Aussicht über Auckland genossen, aber da ist der Mount Eden schöner!!!

Joa sind dann noch kurz zur Pharmacy gefahren und Julia hat mich dann heimgebracht. Dann fing mein Arbeitstag an und das war sooooo ein toller Tag, solche Tag liebe ich :)

War mit Ava in der Spielgruppe und sie hat sich klasse selbst beschäftigt und ich hab mich mit den anderen Au Pairs unterhalten. Nach der Spielgruppe wollte Ava nicht schlafen, war aber okay das sie Mittags echt lang gepennt hat. Hab dann unsere Etage mal schnell durchgesaugt und hab Ava ihr Dinner gegeben. Nach dem Dinner hatten wir noch soviel Zeit bevor sie ihr Bad bekommt und dann hab ich sie in den Kinderwagen gepackt und bin runter zu unserer Bucht gelaufen :) Es war sooo ein toller sonniger Abend genau richtig um ans Meer zu gehen. Ava hatte Spaß dabei mit ihren Füßen im Wasser zu plantschen. Sind dann noch aufn Steg und haben die Boote beobachtet. JA dann noch ein bisschen aufm Spielplatz gerutscht. Hehe haben noch zwei Inder getroffen, die haben im englischen einfach den gleichen Akzent wie im Deutschen :D und eine Familie mit zwei kleinen Mädels mit denen hab ich mich auch noch ein bisschen unterhalten. Das liebe ich an diesem Land, jeder redet mit jedem und man wird einfach angequatscht, das ist soo toll :)

Jap dann sind wir heimgegangen, hehe bergauf, mitm Kinderwagen, aber soll ja gut für die Figur sein :D

Dann hab ich Ava in die Badewanne gesteckt und mein Arbeitstag neigte sich dem Ende zu.

 

Donnerstag:

jaaa gestern, was hab ich da eigentlich gemacht.

War mit Ava in Birkenhead in der Bücherei und hab noch was beim Babyshop für Nicky abgeholt, nen Geburtstagsgeschenk für die kleine Maya :)

Nachmittags kam dann Emily, meine Betreuerin zum monatlichen Besuch, haben uns nett unterhalten :)

Jaaa da das Wetter schlecht war konnte man auch gar nicht viel unternehmen. Hab dann abends noch mit Nicky und Garry (der dann auch irgendwann heimkam) X-Factor und Project Runway geguckt. Danach bin ich dann auch ab ins Bettchen:)

 

Freitag (heute):

jaaa über heute gibts noch nichts zu berichten, hab mit meiner Mama geskyped, geduscht und angefangen zu arbeiten. Ava war bis jetzt nicht so gut drauf aber sie schläft gerade ziemlich lang, ist danach hoffentlich besser!

sonst schreib ich gerade meinen blog, hehe weil ich sonst nicht mehr dazu komme am Wochenende und da ich eh grad zwei Stunden frei hab, kommt das doch wie gerufen :)

 

Ich bin diesmal schon ab heute Abend bei Julia, da ich morgen schon früh mit ihrer Familie segeln gehe, uuuuh ich freu mich, aber hoffentlich ist bis dahin das Wetter wieder besser. Jaaa und dann wollen wir irgendwas leckeres Kochen um den Samstag schön ausklingen zu lassen. Sonntag gehen wir mal wieder in die Kirche, da freut sich Dion und am Nachmittag hab ich dann mein Lacrossespiel, was hoffentlich diesmal besser läuft. Also wie ihr seht wieder ein volles Wochenende.

 

Ich wünsche euch auch ein tolles Wochenende und hoffe von euch zu hören!!!

 

Vermisse euch

Eure Natalie 

0 Kommentare

Fr

05

Nov

2010

Wieder alles gut mitm Computer :)

So hab das wieder im Griff mit meinem Pc und kann deswegen wieder Bilder hochladen, also hab gestern nen neuen Erlebnisbericht geschrieben, lest ihn euch durch und hab eben die passenden Bilder hochgeladen, sowohl in Reisezeit (Piha Beach) als auch in Au Pair Zeit (Kelly Tarlton's, Mission Bay...).

 

Habt Spaß beim angucken und hinterlasst mir mal nen Eintrag, ich freu mich von euch zu hören. Danke an die, die sich bei mir melden.

 

Vermiss euch

Eure Natalie 

0 Kommentare

Do

04

Nov

2010

2 months are over-amazing :)

Kia Ora,

es wird Zeit für einen neuen Blogeintrag, der letzte ist jetzt auch schon wieder etwas her, aber ich vergesse doch immer einen neuen zu schreiben. 

So wie ihr an meiner Überschrift seht und wahrscheinlich eh wisst, bin ich seit Montag 2 Monate in Neuseeland, wie schnell doch die Zeit verfliegt das ist der Wahnsinn. Ich könnte mir einfach nicht vorstellen jetzt schon heim zu fliegen und bin froh das mir noch siebeneinhalb Monate bleiben, die ich hier in vollen Zügen genießen werde :)

 

Mhm ich hab ja ganz schön viel zu schreiben, naja dann habt ihr halt viel zu lesen :P

 

Dienstag (26.10):

Ja ich hatte wie jeden Dienstag Morgen Wriggle&Rhyme und hat auch wie immer Spaß gemacht (ja Kinderlieder singen kann witzig sein :P, hab mich mal wieder voll verausgabt). So Mittags/früher Nachmittag hab ich mich mit Julia und Jenny im Park getroffen und dort haben wir gepicknickt, was sehr schön war :) 

Joa Dienstag Abend hatte ich dann Lacrosse Training was natürlich immer supi viel Spaß macht :) Abends ist wie immer Julia gekommen und hat bei mir gepennt. Außer im Bett gammeln, reden... bis wir denn todmüde eingeschlafen sind :)

 

Mittwoch:

unseren freien Vormittag haben wir beschlossen in der Mall zu verbringen, aber nicht nur eine. Erst sind wir nach Takapuna gefahren und haben dort was gefrühstückt, allerdings hat uns die Mall nicht gefallen, also sind wir nach Glenfield gefahren. Jap dort nen bissl was gekauft (Sonnenbrille, da ich meine ja verloren hab und nen Kleid :) ).

Ja als es dann spät genug war sind wir zu mir heim und ich musste dann ja wieder ab 1 pm arbeiten. Als Julia gefahren ist, bin ich nachmittags mit Ava in den Supermarkt und in den Park gefahren. Dort waren wir auf dem Spielplatz:) Joa das wars dann auch schon für den Tag.

 

Donnerstag:

Gibt nicht so viel über den Tag zu erzählen, ein ganz normaler Arbeitstag. War wieder im Park aufm Spielplatz und nachmittags ist meine Betreuerin von der Au Pair Organisation gekommen und hat alles gecheckt. Joa das wars dann auch schon.

Abends gabs noch X-Factor, hab ich mit meinen Gasteltern angeschaut.

 

Freitag:

Hab ich früher angefangen zu arbeiten, da ich mitm Auto zu Julia gefahren bin und der Verkehr über die Harbour Bridge einfach morgens ne Katastrophe ist. Joa dann hab ich Julia und Rose (Julias Kleinste) ins Auto gepackt und es ging ab nach Mission Bay zu einem Au Pair Picknick von unserer Organisation. Dort haben wir den morgen mit anderen Au Pairs auf dem Spielplatz und am Strand verbracht, war supi schön.

Joa so gegen 11.15 am sind wir dann wieder gefahren da Julia später Emily ausm Kindy abholen musste und Ava ins Bettchen.

Joa der restliche Tag war nicht mehr so spektakulär hab dann abends noch die Entscheidung von X-Factor angeschaut.

 

Samstag:

Ja da bin zu Julia gefahren, eigentlich wollte Dion mit uns segeln gehen, aber das hat nicht geklappt und Wetter war auch nicht so toll. Dafür ist er mit uns in "Kelly Tarlton's Underwater World" gefahren, da gibts Haie, Pinguine in ner Eislandschaft,  riesen Rochen... joa und fische und so zu sehen. War echt nen schöner Tag mit Julias Family und die Kinder waren gut beschäftigt. Auch wir haben uns nett mit ner Frau dort unterhalten, vorallem Dion :P Naja die Geschichte veröffentliche ich jetzt nicht, viel zu lang und nur witzig wenn man dabei war :)

Joa im Auto gabs dann ein "Thank's Papa, Thank's Dion" zu hören, da er den Eintritt bezahlt hat und mit uns dahin gefahren ist. Nen Eis hat er uns auch noch bei Mäcces gekauft und nach einem weiteren "Thank's" von allen gings ab in die Heimat.

Dort haben wir uns dann auf die Couch gechillt und den Kids beim Wii spielen zugeschaut. Joa war auch wieder mal witzig (ich sag nur: Slowly and soft oh and don't forget to push A) :D

Ja so um 4 pm bin ich dann heimgefahren, weil Julia mich so um 5 pm eh wieder abgeholt hat zu nem wieder mal lustigen sleep-over!

Ja abends haben wir allerdings nicht so viel gemacht. Ella (Julias Größte) war aber diesmal noch Samstag Abend und Sonntag morgen da, weil sie mit Dion und zwei Freundinnen von ihm auf dem Brooke Fraser Konzert war. Joa wir haben nur noch mit unserem heißen Schnitzel Sarah geskyped, waren im Spa, haben nen bisschen Sekt geschlürft und sind dann ins Bettchen.

 

Sonntag:

Jaaa da haben wir erstmal mit Julias Mama und Stiefpapa geskyped, die haben uns wie immer ein Lied vorgesungen ausm Oberallgäu für mich haben sie es ins Hochdeutsch übersetzt :P Obwohl ich es mittlerweile auch so verstehe :D

Joa dann haben wir gefrühstückt, sind ins Countdown, Essen für unser Lunch kaufen, wieder heim, Lunch machen und dann hieß es aaaaab nach PIHA BEACH :)

Schon allein die Fahrt war ein Erlebnis haha :D Nach gefühlten 153 Kurven, ner ganzen Culcha Candela CD und einfach nur Bush um uns rum sind wir endlich am Strand in Piha ankommen. Es war einfach sooooooo wunderschön. 

War allerdings auch sehr windig, aber trotzdem haben wir die Sonne genossen und schöne Bilder gemacht :)

Jaaa so um 4pm sind wir dann heimgefahren und haben uns in den Garten gechillt mit Müsli und Bananen. Joa und nen bissl Trampolin gesprungen sind wir auch :)Später haben wir uns noch ne Pizza geholt (achja, alle 5 Minuten mussten wir aufstehen und den Kindern, die geklopft und "trick or treating" gesagt haben, in ihren tollen Kostümen paar Lolli´s geben, war ja schließlich Halloween :P) und den Abend ausklingen lassen

Abends hat Julia mich dann heimgefahren. 

 

Montag:

Normaler Montagmorgen, Wäsche waschen etc. halt alles was sich so übers Wochenende angesammelt hat erledigen und nebenbei natürlich Little Ava beschäftigen :)

Joa und GUESS WHAT :P Julia ist später auch noch vorbeigekommen :P Ja wir können halt nicht mehr ohneeinander:) AUßerdem hatten wir ja Montag unser " 2monatiges" :P.

Viel gemacht haben wir eigtl nicht, Essen gekocht, uns unterhalten, mit Ava gespielt. Ach ja wir waren noch im Post Office (es darf sich mal wieder jemand über eine Karte freuen, wer wird nicht verraten) und im Park von Chelsea's Sugar Factory (unsere Zuckerfabrik). 

Nachm Dinner mit meinen Gasteltern, naja eigentlich nur mit Nicky und Ava, weil Garry nen bissl Fitness gemacht hat, sind Julia und ich nach Point Chevalier in die Baptist Church (Kirche) gefahren um dort nen bisschen Zumba zu tanzen :D Jaaa wir hatten beim Arschwackeln und Leuten zuschauen, die sich nicht bewegen können so unseren Spaß. Jap dann sind wir heimgefahren, aber anstatt ins Haus zu gehen, haben wir uns dazu entschieden noch ne Runde an den Strand joggen zu gehen, jap Zumba hat uns halt nicht gereicht :D. Ja und es war soooo schön am Strand im dunkeln mit den ganzen Lichtern auf der anderen Seite vom Hafen :) Haben es einfach genossen und waren mal sportlich :) Denn wir werden hier sonst wirklich fett, ja ich auch :D

Joa hab dann bei Julia gepennt, falls sich jetzt jemand denkt, oh mein Gott jetzt schläft sie schon montags bei Julia. Das war ne Ausnahme, weil ich diese Woche nicht Mittwoch sonder Dienstag Morgen frei hatte und ich Julia zu Zumba begleitet hab :)

Joa außer geduscht und später ab ins Bett haben wir nicht mehr viel gemacht.

 

Dienstag:

Haben erstmal ausgeschlafen uns Nutellabrote mit Banane geschmiert und sind mit nem großen Handtuch bepackt an Strand gelaufen, an so ein Frühstück am Strand kann man sich gewöhnen :)

Joa dann haben wir son paar Vorbereitungen getroffen (für was wird nicht verraten).

Sonst haben wir eher gechillt bis Julia mich zum Arbeiten heimgefahren hat und sie noch bei mir geblieben ist. Joa war eher so ein Gammeltag und waren dann nur noch aufm Spielplatz mit Ava.

Abends hatte ich Lacrosse Training und das hat wiedermal einfach nur super viel Spaß gemacht, wie auch sonst ist ja schließlich Lacrosse :)

Boah und zum Dinner hatte ich das geilste Essen was es gibt :) Nicky hat Chicken Teriyaki gemacht mit so nem Nudelsalat und Sojasprossen mhm yummy. Ja hört sich so an als würd ich mein Auslandsjahr nicht in Neuseeland sondern in Japan oder China verbringen. Vom Essen her könnte man das auch manchmal denken :P Meine Gastfamily liebt einfach Asiatisches Essen :)

Jap weil ich müde war hieß es für mich dann auch ganz schön früh: Good night!!!

 

Mittwoch (Gestern):

Mhm was habe ich da gemacht, ahhh ja ich hatte Ava ja ausnahmsweise auch mal vormittags, wir waren vor ihrem Mittagsschlaf nur zu Hause, weil ich eh kein Auto hatte und dadurch auch keinen Kinderwagen, der war im Auto. Aber zu Fuß irgendwas bei mir zu machen ist ja eh nicht wirklich möglich. Also haben wir uns zu Hause beschäftigt. Um 1pm nach meiner Pause hab ich Ava noch kurz ihre Milch gegeben, ein paar Sachen gepackt und bin mit ihr zur Spielgruppe von meiner Au Pair Organisation gefahren. Ja da haben wir einen schönen Nachmittag mit den anderen Au Pairs und deren Schützlingen verbracht :) Hat Spaß gemacht und war mal was anderes. 

Um 4 pm waren wir ungefähr wieder zu Hause, eigentlich Avas Schlafenszeit, aber sie hatte keine Lust zu pennen und hat nur rumgejammert, also hab ich sie wieder ausm Bett geholt und mich mit ihr beschäftigt. Um 6 pm hieß es Dinner für Ava, um 7 pm hab ich sie gebadet, auch immer ein riesiger Spaß (es sei denn sie kackt ins Wasser, wie neulich :P) und dann haben wir zu Abend gegessen, also meine Gasteltern und ich.

Hab mich noch nen bisschen allgemein mit meinen Gasteltern unterhalten, bis ich dann in mein Zimmer bin. Noch nen bisschen facebooken, e-mails schreiben und dann bin ich schlafen gegangen, ach und mit meiner Mama hab ich noch geskyped.

 

Donnerstag (heute):

Joa der morgen war eigentlich wie immer gleich. War noch mit Ava einkaufen, brauchten so einiges an Essen etc., jop dann hat Ava geschlafen und ich hatte wie immer meine Pause von 11am-1pm und hab mit Anke geskyped :). Ja hab den restlichen Tag auch nicht viel gemacht, da Nicky nachmittags auch das Auto hatte, also waren Ava und ich nur zu Hause und ich hab Muffins gebacken :)

Nicky hatte heute Nachmittag nämlich einen Ultraschall Termin, denn meine liebe Gastmama ist wieder schwanger :) Ich freu mich so, wenn ich Glück hab bekomme ich es noch mit, aber dann muss das liebe Baby nen bisschen früher kommen, denn der errechnete Geburtstermin ist genau an meinem Abflugtag oder nen Tag vorher, ich weiß grad nicht genau wann ich hier losfliege :P Jetzt ist sie beruhigt, dass es keine Zwillinge werden :P da hatte sie nämlich Angst vor, da sie selbst ein Zwilling ist und bei meinem Gastpapa auch Zwillinge in der Familie sind, ich glaub sogar seine Mutter.

Ja aber alles ist in bester Ordnung und ich konnte mir die Bilder auch schonmal angucken :)!

Jaaa sonst sitze ich gerade bei uns auf der Couch und schaue Fernseh (X-Factor, Supernanny und Project Runway), wie immer Donnerstags :)

 

So ich habs geschafft und hab euch mal wieder über meine letzten Tage hier informiert. Ich muss euch aber leider sagen, das sich das mit den Fotos als schwierig gestaltet, da ich die aufgrund der Speicherkapazität meiner Homepage immer verkleinern muss und mein Fotoprogramm nicht mehr funktioniert, ist es mir nicht möglich Bilder hochzuladen, aber ich mach das sobald ich die anderen Fotoprogramme auf meinem PC verstanden habe :P Solange könnt ihr euch auch die Bilder bei Julia auf der Seite anschauen (http://julchenimkiwiland.jimdo.com). 

 

Ich glaub das war es jetzt wirklich alles. Am Sonntag hab ich mein erstes Lacrossespiel :) ich freu mich schon riesig drauf :) Ja und Samstag Abend gehen wir auf ein Rugbyspiel!

Das wird mal wieder ein tolles Wochenende :)

 

Ich vermisse euch!

Eure Natalie

0 Kommentare

Mi

27

Okt

2010

Labour Weekend

Kia Ora!!

 

Da dieses Wochenende Labour Weekend war sind wir nach Rotorua gefahren um ein bisschen was zu erleben ;)

Um den Eintrag nicht doppelt und dreifach schreiben zu müssen, schreiben wir ihn zusammen und veröffentlichen ihn auf beiden Blogs ;)

 

Aaaalso hier der Blog-Eintrag von Julia und Natalie:

 

Fangen wir mal mit Freitag an:

Freitag Abend hat Julia mich (Natalie) abgeholt, dann sind wir noch kurz einkaufen gefahren und haben hier schon die erste lustige Geschichte für euch :P

Eigentlich wollten wir ganz normal einkaufen gehn und bezahlen. Naja, an der Kasse meinte dann so ein Typ, nein, er hat uns fast genötigt, an so ne Selbstbedienungskasse zu gehn. Nunja, da wir ja zwei aufgeschlossene Menschen sind dachten wir uns, probieren wir des ganze mal :P Ok, der Typ hat uns dann gezeigt wie es geht - so schnell, dass wir es eigentlich erst gar nicht wirklich verfolgen konnten - und hat uns dann selbst machen lassen. Hat dann auch alles gut geklappt, wir sind ins Auto und haben irgendwann auf der Fahrt festgestellt, dass wir den O-Saft vergessen haben. Typisch Julia und Natalie, ja wir wissen :P Sind dann aber zu Julia heim gefahren, haben dort noch die restlichen Sachen gepackt, uns mit Dion unterhalten und ziemlich spät um ca. 1 am sind wir dann erst ins Bett. Konnten eigentlich nicht wirklich schlafen, ich hab dann angefangen zu lachen - wobei ich Julia den Grund bis heute noch nicht weiß, gab auch eigtl keinen,glaub ich wenn weiß ich ihn auch nicht mehr :P :D Irgendwann konnten wir dann zum Glück doch einschlafen ;)

 

Samstag:

fing schon mal gut an, da wir verschlafen haben :D Geplant hatten wir, dass wir so gegen 5.45 am aufstehen, duschen, Auto einladen und alles fertig machen. Mhm, um 6.30 am sind wir letztendlich aufgewacht und zieemlich erschrocken, als es schon so spät war und wir noch nichts fertig bekommen hatten.

Haben dann alles sozusagen im Schnelldurchlauf gemacht und sind dann widererwarten ziemlich "früh" um 7.20 am weg gekommen. Zuerst sind wir in Supermarkt - mussten ja schließlich nochmal O-Saft kaufen :D - und haben danach Nora abgeholt. Und daaaaann gings los!! 231 km bis ans Ziel ;)Julia ist gefahren, ich (Natalie) und Nora haben es uns im Auto schön gemütlich gemacht ;)

Nach 3 1/2 Stunden Fahrt und geschätzten 300 toten Opossums aufm Motorway sind wir dann in Rotorua an unserem YHA Trecks Backpacker Hostel angekommen. Kurz ins Zimmer geschaut, für kleine Mädchen gegangen und ab ins Auto, wollten ja was erleben an unserem verlängerten Wochenende ;)

Als erstes aufm Programm stand Zorbing --> Ab in die große PINKE Kugel, flutsch wir drei rein, Wasser rein, zumachen und aaaaaab ging die Post runter den Hügel :D Lachen konnte man uns wahrscheinlich bis Auckland hören :P Unten angekommen ist Julia erstmal wie Superman rausgeflutscht, ich (Natalie) und Nora kamen mit den Beinen voraus :D Ein paar Fotos, abtrocknen, frische Klamotten an und schon gings weiter zum Rainbow Springs Kiwi Wildlife Park. Das ist sowas wie nen Zoo, nur dass es in nem Park ist. Da waren halt einheimische Tiere und Pflanzen, aber richtig schön aufgebaut und gemacht. Haben dort sogar ein lebendes Opossum gesehn :D Haben dann Kaffee getrunken - Chai Latte wie immer - und sind dann einkaufen gefahren, um "Daheim" noch kurz etwas zu essen bevor es wieder los geht. Es gab yummy Salat mit Baguette ;) Nach kurzem Ausruhen haben wir uns dann fertig gemacht, da wir um 6 pm von einem Bus abgeholt wurden, der uns zum "Mitai - Maori Village" gefahren hat. Im Endeffekt hatten wir uns davon ein bisschen mehr erhofft, aber schön wars trotzdem ;)

Um ca. 9.15 pm hat der Bus uns wieder ins Hostel gefahren, wir haben nochmal kurz ein paar Sachen im Zimmer geholt und sind dann wieder in Kiwi Wildlife Park gefahren, da die Eintrittskarten 24-Stunden Pässe sind und nachts dort alles schön beleuchtet ist. Wir haben sogar 3 Kiwis gesehn!!!!!! Seeeeehr schön ;)

Danach gings dann ab ins Bett, damit wir am nächsten Morgen fit sind!

 

Sonntag:

morgens gabs erst lecker Frühstück bis wir um 8.30 am vom Bus abgeholt wurden. Diesmal gings nach "Hobbiton" zu den "Hobbiton Movie Sets" - wo Herr der Ringe gedreht wurde!! Viel dazu können wir euch nicht erzählen und auch nicht zeigen, da wir unterschreiben mussten, keine Bilder zu veröffentlichen. Es war einfach faszinierend und wunderschön da oben bei den Hobbits ;) Nach der Führung war noch eine Schafshow, bei der ein Schaf geschoren wurde - wir durften dann sogar ein paar Lämmchen füttern ;) Achja, was wir vergessen haben. Eine lustige Geschichte gibts natürlich noch :D Als wir in dem Haus zum Anmelden waren wollten Julia und ich (Natalie) rauslaufen, wobei wir leider fast die Glaswand übersehen hätten, wenn Nora uns nicht aufgehalten hätte :D Mhm ja, wir live :D

Um ca. 1 pm hat unsere super lustige Fahrerin uns dann wieder zurück zum Hostel gebracht, wobei wir drei sooo müde waren, dass wir im Bus eingeschlafen sind :P Im Hostel haben wir uns dann erstmal ausgeruht bevor wir in den Park gegenüber gelaufen sind. Naja, der Park war nicht sooo der hammer, deswegen sind wir zurück zum Hostel und zur Gondola gefahren. Dort sind wir mit nem Kabinenlift aufn Berg rauf gefahren und hatten Blick über ganz Rotorua. Haben uns dann erstmal ein Eis - natürlich White Chocolate with Raspberry - gekauft, die Aussicht genossen, ein nettes Mädel aus Österreich kennen gelernt und wieder runter gefahren. Danach haben wir nochmal kurz eingekauft, Nora hat dann Spaghetti gekocht während Julia und ich (Natalie) draußen die Sonne genossen haben ;)

Abends sind wir dann zum Polynesian Spa gefahren. Dort waren 7 verschieden beheizte Becken (Thermalbäder), in denen man es sich konnte gut gehen lassen. Von den Becken aus konnte man direkt auf den Lake Rotorua schauen, was sehr sehr schön war! Haben dort Typen aus der Rugby League getroffen (die wir einfach nur nervtötend und schrecklich fanden - so RasierklingenUnterDenArmenTypen) und 98 % der Besucher waren Schlitzaugen :D

Um ungefähr 10.15 pm sind wir dann heimgefahren, ins Zimmer hoch, die eine ausm Zimmer mitgenommen und ab in Aufenthaltsraum. Haben dort ne Flasche Sekt getrunken und uns mit Gwen unterhalten, die aber leider nur noch 3 Wochen in Neuseeland bleibt.

 

Am Montag:

wollten wir eigentlich mal richtig schön ausschlafen und den Tag ganz ruhig beginnen. Ja, Piffendeckel. Um ca. 7.15 am ging in unserem Zimmer der Feueralarm los. Mhm, gebrannt hat es irgendwie nirgends... Nach ca. 15 Minuten mit gefühlten 10 wiederholten Feueralarmen kam dann endlich die Frau von der Rezeption und meinte bisschen peinlich berührt, ob unser Feuermelder anging :D Dann wurde abgewartet, ob er nochmal angeht bis die gute Dame ihn dann abgenommen hat und uns erklärte, dass er kaputt ist. Gut, wären wir bestimmt nicht drauf gekommen :D Schlafen konnten wir danach nicht mehr wirklich, sind dann runter Frühstücken gegangen und haben davor aber schon unsere Sachen gepackt und ins Auto gestellt. Nachm Frühstück haben wir unsere Zimmer Karten abgegeben, sind ab ins Auto und nach Wai-o-tapu gefahren. Dort waren wir im sogenannten "Thermal Wonderland". Das war ein rießen großer Park (3,5 km zu Fuß) mit Thermal Quellen und einem Geysir. War richtig faszinierend und super schön!!! Achja, die ganzen 3 Tage hatten wir bombenmäßiges Wetter, nur mal so by the way :D War richtig heiß und braun sind wir auch bisschen geworden :P

Danach sind wir nur noch kurz im McDonalds essen gegangen und dann heimgefahren.

Abends gabs dann noch bei Julia BBQ, Dion hat Lammrippchen, Auberginen und Spargel gemacht, wir den Salat ;) So ist unser Wochenende richtig schön ausgeklungen bis Julia mich (Natalie) und Nora dann heimgefahren hat.

 

So, das war unser Labour Weekend ;) Es war seeeeeeehr sehr schön und unvergesslich!!!

 

 

Eure Julia und Natalie

 

Ps.: Haben uns diesmal extra kurz gehalten :P 

 

Fotos folgen in der nächsten Zeit, nicht mehr heute bin müde :) Aber morgen vielleicht :) (Werde sie unter Reisezeit veröffentlichen, nicht das ihr euch einen absucht :D

 

 

0 Kommentare

Do

21

Okt

2010

Verpeiltheit lässt grüßen :-D

Western Springs Park
Western Springs Park

Hallo liebe Familie, hallo liebe Freunde,

Soooo Zeit für einen neuen Blogeintrag...mal wieder, also die Wochen vergehen hier wie im Flug und man hat das Gefühl boooooaaah schon wieder nen Blogeintrag. Ja manchmal hat man da nicht so mega viel Lust zu, weil es einfach immer so viel ist. Eigentlich will ich mich ja immer kurz fassen, aber das klappt halt nicht-->Weil ich einfach ne Labertasche bin :-D Danke an alle übrigens die sich in der Zwischenzeit bei mir gemeldet haben, ich hab mich sooooo dolle gefreut :)

 

So warum der Blogeintrag "Verpeiltheit lässt grüßen" heißt erklär ich euch im Laufe meines Eintrags hier, das bezieht sich nämlich auf vorgestern und ich muss bei letzter Woche Freitag anfangen zu erzählen.

 

Also was geschah letzte Woche Freitag (15/10/10): 

Jaaaa wenn ich das wüsste, diesen Tag hab ich so überhaupt nicht mehr im Kopf, musste gestern auch für meine Au Pair Organisation so ein Buch ausfüllen und bei Freitag ist mir einfach nicht mehr eingefallen was ich gemacht hab. Hehe ich bin halt nen Schussel, kann man mal sehen das die Überschrift hier schon zutrifft :-D Aber ich glaub ich war mit Ava in meinem Lieblingspark Enten füttern...

 

Naja mach ich mal mit Samstag weiter:

Hehe der Tag fing auch sehr cool an, hab nämlich 4 Stunden und 54 Minuten mit Sarah geskyped. Ich hatte morgen nichts zu tun und wollte einfach nur faul im Bett rumhängen und mit meiner besten Freundin skypen, die sich nebenbei schon mit Bouncing Ball spielen wachhalten musste :-D. Ja gleichzeitig haben wir mit Julia per Skype geschrieben und unsere zukünftige Dreier-WG geplant. Mädels das muss einfach klappen, ich freu mich doch schon so hart drauf.

Ja nachm skypen hab ich mich mit Julia und ihren 4 Kids im Park getroffen. Da hatten wir ne Menge Spaß, Ball spielen, Huckepack die Kinder durch die Gegend tragen, Fangen spielen. Ach und Annie den Hund hatten wir auch noch mit, die hatte ihren Spaß beim Tauben und Enten jagen :-P. Jop nachm Park bin ich heimgefahren, Julia hat die Kinder wie jeden Samstag zu ihrer Mama gefahren und dann ist sie bei mir vorbei gekommen um mich letztendlich wie jeden Samstag zu nem Sleep-over abzuholen. Joa da stand noch die Frage aus, was wir Abends mit Nora zusammen kochen. Also sind wir erst in nen Supermarkt gefahren und haben Pommes und Sekt gekauft, naja sagen wir kaufen wollen. An der Kasse wollten der Kassierer unseren Ausweis sehen, super hatten nur unsere deutschen Führerscheine einstecken, das letzte Mal haben sie die akzeptiert. Jap plötzlich fing der Kassierer an deutsch mit uns zu reden und meinte das er ihn uns ja geben würde und er das selbst völlig bescheuert findet, dass man Alkohol nur mit Reisepass kaufen kann. Naja dann meinte er zu Julia, die ihrem Reisepass im Auto hat, sie soll den holen und alleine wiederkommen, weil wenn ich dabei wäre und mich nicht ausweisen könnte, würden wir den Sekt trotzdem nicht kriegen. Was wir doch nicht alles für "Lindauer" Sekt tun :P Ja Julia ist dann nochmal rein und hat den Sekt gekauft, wobei dann plötzlich noch nen Deutscher an der Kasse stand. Die haben sich dann erstmal unterhalten, jap während ich im Auto gewartet hab :P. Der Kassierer so unser Alter oder so meinte dann zu Julia sie solle ihn doch mal bei Facebool adden :D sein Name gäbs nur einmal, piffendeckel wir haben ihn nicht gefunden :D So jetzt wird demnächst im New World nach ihm ausschau gehalten :D.

So nachdem Julia dann ma den Sekt hatte und ihr Popöchen aus dem Supermarkt herausbewegt hat sind wir noch zum Butcher (Metzger) und haben SCHWEINE SCHNITZEL gekauft, endlich mal wieder nen richtiges Schnitzel aus SCHWEIN:D

Joa zu Hause angekommen wollten Julia und ich zum kochen schonmal nen Glas Sekt trinken, während wir noch auf Nora gewartet haben, hehe aus dem Glas ist dann die Flasche geworden und Nora musste ziemlich angeheiterte giggelnde Mädels vorfinden (ich mein das tun wir eh jeden tag, aber da wars ganz schlimm). Joa Nora hat dann noch nen Sekt gekauft, weil der erste war ja alle :D und wir haben beim Essen weitergetrunken. Dann war die zweite Flasche alle und Dion kam dann noch mit Wein und wir hatten auch noch eine Flasche Wein. Joa Dion hat dann bei uns gesessen und gegessen. Ich glaub er hatte ganz schön Spaß daran uns so zu sehen (aber wir haben uns zusammengerissen). Wir haben ihm nen paar Sachen erzählt, die nicht alle etwas angehen (die wichtigsten wissen das ;) ) und er war total cool. Dann haben wir ihm noch erzählt, das er ne Freundin braucht und wir da schon eine im Visier haben, ja wir waren an dem Abend sehr ehrlich und unser Englisch war phänomenal (im Ernst, betrunken ist das halt leichter). Ja zu unseren Verkupplungsplänen meinte er nur, das er wirklich mal wieder ne Freundin bräuchte, aber nicht die wir für ihn ausgesucht haben, die ist nicht sein Typ (Schade, die ist soooo cool)! 

Joa an dem Abend sind wir noch mit dem Rest Wein im Spa Pool gelandet, ich mit nem Bikini von Julia (weil ich Schussel meinen vergessen habe). Joa und dann völlig fertig im Bett. Wie das hier so ist, konnte ich nich länger als bis 7.30 schlafen und Julia und ich haben dann angefangen uns die Haare zu färben, also ich hab Strähnchen. Jop das hat ganz schön lange gedauert, deswegen gabs das Frühstück nur schnell auf die Hans, weil dann hieß es für uns drei ab in die "KIRCHE". Ja ihr habt richtig gehört :P. Da haben wir dann Dion getroffen, der is da an sonem Kaffeestand. Joa er hat uns natürlich als erstes gefragt, ob wir Kopfschmerzen haben (NEIN). So dann haben wir uns nen Platz gesucht und ich war einfach begeistert. War richtig cool, klar von dem Gelaber von Gott ma abgesehen, aber die haben ne richtig gute Band, alles wird über Beamer auf Leinwand übertragen. Alle singen mit und es ist keine sch*** Kirchenmusik, sondern wirklich cool. Naja muss man ma gesehen haben. Danach hat Dion uns ne heiße Schokolade gemacht und dann sind wir wieder gefahren.

Nora hat dann noch nen anderes Au Pair abgeholt und wir haben uns bei McDonald getroffen, danach gings in die Mall nach St. Lukes. Dort haben wir Kaffe getrunken sind nen bissl rumgebummelt und sind ins Kino gegangen (weils Wetter eh doof war). Haben uns "eat,pray,love" angeschaut, was uns wieder mehr Lust zum reisen gemacht hat. Also nach Bali wollen Julia und ich unbedingt mal, aber wir haben noch sooo viele Reiseziele in unserem Leben :)

Abends haben wir noch Spaghetti gekocht (ach im Kino haben wir übrigens noch nen Mädel aus der Schweiz getroffen, auch Au Pair). Joa und später hat mich Julia heimgefahren und dann hab ich mal wieder mit Sarah geskyped.

 

So nach langer Erzählung zum Wochenende nun der Montag:

Hab ganz normal gearbeitet und Julia ist dann zu mir gekommen. Wir waren einkaufen und irgendwie ging der Tag super schnell rum. Hab dann angefangen das Essen für Abends vorzubereiten, sodass Garry und Nicky nur den Ofen anstellen mussten (gab ne Art Pizza). Joa dann ist Julia heim und ich bin zum Lacrosse mit Ava. Am Platz haben schon Nicky und Garry gewartet um die Kleine einzusammeln nach der Arbeit. Vielleicht fragen sich jetzt manche hääää, sie geht doch sonst Dienstags zum Training. Ja richtig, aber ich wollte diese Woche beide Tage gehen, weil sich diese Woche entscheidet wer in welcher Mannschaft spielt. Bin ja mal gespannt (heute müsste ich noch ne Mail bekommen). Joa das wars zum Montag.

 

Dienstag war ich dann mit Julia und Ava im Western Springs Park und haben gepicknickt. Es war tolles Wetter und wir haben schön faul darum gehangen. Allerdings fings mal wieder sehr lustig an. Als ich aufm Parkplatz die Kofferraumklappe geöffnet hab, war der Kinderwagen nicht drin (SUPER). Naja sind wir nochmal zu Julia und haben ihren geholt. Ja nachm Park bin ich dann heimgefahren und bin zum Lacrosse, es ist einfach der Hammer, wenn man mit 30 Mädels Training hat. Wir haben nur kurz Line Drills gemacht und haben den Rest nen richtiges Spiel gemacht, wow es war sooo cool.

Ja Abends ist welch ein Wunder Julia zu mir gekommen und hat bei mir gepennt. Hab dann Nicky erzählt das der Kinderwagen nich im Auto war. Jaaa und dann ist ihr voller erschrecken eingefallen, dass sie den am Nachmittag in nem Geschäft vergessen hat:P Ich solls aber erstmal nich Garry erzählen (Frauen halten ja zusammen) Julia und ich mussten erstmal darüber lachen :D Jop dann uns war ziemlich langweilig und im Kino lief an dem Abend auch nichts gescheites und so sind wir in den Supermarkt gefahren und haben Muffins gekauft (auch für Garry und Nicky). Hehe naja und für jeden noch zwei Schokoriegel :P. Haben dann mit Nicky und Garry Muffins gegessen, was in nem Lachflash endete, weil Nicky Garry von dem Kinderwagen-Unglück erzählte. Er musste nur lachen und meinte gut das sie nich das Kind auch noch vergessen hat. Ja so genau hier passt auch die Überschrift :P Man kann mal sehen, dass ich einfach genau in diese Familie passe, ich glaub mir könnte das auch passieren, aber ich glaub Nicky ist manchmal noch schusseliger :D

Jaaa an dem Abend sind wir dann auch irgendwann pennen gegangen und Mittwoch morgen haben wir dann mit meiner Mama geskyped. Danach sind wir in unser Lieblingscafé frühstücken gegangen (wurde umbenannt und heißt jetzt "tongue&groove", ist einfach irgendwie immer witzig da und lecker (vorallem Bagel mit Frischkäse, Avocado und Tomate mhmm und dazu nen Chai Latte). Joa ach auf der Post war ich vorher noch.

Nachmittags war ich mit Ava, als Julia weg war in der Bücherei und nen bissl in Birkenhead bummeln. 

 

Donnerstag:

Jaaa das war heute.

Heute morgen war ich nur zu Hause. Ach übrigens haben wir den Kinderwagen wieder (Nicky hat ihn gestern aus dem Laden abgeholt:P)

Und heute Nachmittag war ich mit Ava in nem Indoor Spielplatz (Chipmunks). Da hab ich mich mit nem anderen Au Pair (Maren) und ihrem Kleinen getroffen, war eigentlich ganz witzig da, aber ich habs mir größer und schöner vorgestellt. Aber man kann ma hingehen, wenn blödes Wetter ist. Joa danach hab ich Ava schlafen gelegt und hab selbst erstmal was gegessen. Ab da hatte ich schon frei, früher als sonst, weil ich morgen länger arbeiten muss, weil Nicky und Garry mal ausgehen wollen.

 

So das war meine letzte Woche, schon wieder ziemlich laaaaang:P Werde auch noch Bilder hochladen :)

 

Ab Samstag morgen bin ich in Rotorua und erst wieder Montag Abend zu Hause,wooooh ich freu mich so:) Wenn irgendwas ist, habe ich mein Handy dabei (00642102730956)!!! Freu mich immer von euch zu hören. Ist auch gar nicht so teuer zu schreiben :)

 

Ach und feiert schön alle Geburtstage (Oma, Marie, Opa).

 

So dicken Kuss

Eure Natalie

0 Kommentare

Do

14

Okt

2010

Liebes Tagebuch...

Bester Blick aus meinem Zimmer :-)
Bester Blick aus meinem Zimmer :-)

Als allererstes möchte ich euch mal erklären, warum ich diesen Eintrag "Liebes Tagebuch" genannt hab. Zur Zeit habe ich wirklich das Gefühl, außer mir nutzt diesen Blog keiner. Ich mein klar nutze ich das ganze auch als mein Reisetagebuch, aber eigentlich war er ja für Freunde und Familie gedacht. Kann ja sogar sein, dass ihn ganz viele lesen, aber leider bekomme ich kaum Reaktionen und dabei gebe ich mir wirklich sehr viel Mühe. Ich bin bereits über 6 Wochen weg und ich dachte ich würde wenigstens von einigen Leuten (meinen guten Freunden) wenigstens mal nen Gästebucheintrag bekommen, aber da hab ich mich wohl getäuscht. Vielleicht denkt ihr mich interessiert es nicht, aber da habt ihr falsch gedacht. Selbst wenn ihr denkt es gibt nichts spannendes zu erzählen, will ich doch wissen ob es euch gut geht. Also schreibt mir mal, dann weiß ich wenigstens, dass es euch gut geht und dass auch wirklich welche meinen Blog lesen, denn zur Zeit hab ich nur wenig Motivation ihn zu schreiben. 

 

Aber ich danke allen, die mir bis jetzt schonmal geschrieben haben, ich habe mich wirklich sehr sehr sehr gefreut :-)

 

So jetzt aber mal zu meiner Woche:

 

Ja ich fange mal bei letzten Donnerstag an. Ein eher weniger erfreulicher Tag, weil ich krank war -->Erkältung mit totalem unwohl fühlen und Kreislaufproblemen. Auch Ava und Nicky haben sich nicht gerade wohl gefühlt. Trotzalldem mussten Geburtstagsvorbereitungen gemacht werden. So sind wir drei dann in nen Supermarkt gefahren und haben alles für Cupcakes&Co. eingekauft :-)!!! Naja sonst hab ich an dem Tag eher zu Hause rumgegammelt und mich erholt. Abends hat mein Gastpapa mir dann eine Vitamin C-Bombe gemacht (hat zwar nicht geschmeckt, aber hilft angeblich). 

Ach und Mittwochabend war ich noch bei Julia und da haben wir unsere Rotorua-Tour geplant, yyyeeeaaah am 23.10 (bis 25.10) gehts los :-) (Zorbing, Maori-Abend, Kiwi Park, Hot Spa, Hobbiton&Sheepfarm Tour...)

 

Jaaa am Freitag hatte dann die kleine Ava ihren 1. GEBURTSTAG :-) Haben aber noch nicht richtig gefeiert, aber Geschenke wurden trotzdem ausgepackt. Musste nur bis Mittags arbeiten, weil Nicky dann zum Flughafen gefahren ist um ihre Zwillingsschwester Kim abzuholen. Morgens bin ich dann also mit Ava in den Park gefahren und haben Enten geguckt und die Sonne genossen :-) War ein schöner Vormittag. In der Zeit hat Nicky das Haus aufgeräumt, womit ich später weitergemacht habe. Hab erstmal als ich dann allein war, Orangen-Creme gemacht (naja gelungen ist was anderes :-P und Gelatine ist scheiße :-P) und hab die oberste Etage etwas aufgeräumt. Ja dann sind Nicky, Ava und Kim heimgekommen. Km ist richtig lieb und eigentlich genauso wie Nicky sind halt Zwillinge. Sie bekommt auch im März ein Baby :-) (hoffentlich geht diesmal alles gut). Jaaa als Ava im Bett war, wurden Essensvorbereitungen getroffen. Ich habe zusammen mit Kim unglaubliche 3 Stunden Cupcakes verziert :-) Aber es sind die geilsten Cupcakes geworden die je einer gemacht hat :-) Hat super viel Spaß gemacht!

Ja Samstag morgen gingen die Vorbereitungen weiter, nun wurde alles herzhafte zubereitet, finger food macht sooo viel arbeit, aber hat alles unglaublich lecker geschmeckt. Ja die Gäste sind alle nach und nach eingetroffen und das Haus platzte fast aus allen Nähten, auch Ava war ziemlich überfordert. Aber ich konnte mal die ganze Familie kennenlernen und sie sind alle unglaublich nett. Nicky's Stiefvater versteht man zwar kaum, der hat den mega Akzent :-D Nora und Julia sind auch später noch vorbei gekommen, was mich sehr gefreut hat. Julia ist dann auch über Nacht geblieben und wir hatten noch unseren Spaß beim Dinner mit Wein. Jaaa der Abend hat mit viel lachen und albereien seinen Ausklang gefunden. Am Sonntag wurden wir viel zu früh wach, aber war klar, denn Nickys Eltern haben hier geschlafen und Nicky Schwester, also viele Leute im Haus=viel Lärm. Naja sind dann irgendwann frühstücken gegangen und später zur Nora gefahren. Dann hieß es für uns auf zum Tattoo Studio. Dazu erzähl ich nix, es wird nichts verraten :-). Später waren wir noch im Cornwall Park aufn Kaffee und Abends haben wir uns Pizza geholt und bei Julia noch nen Film geschaut, bis sie mich dann heimgefahren hat. Abends hab ich mit Sarah getelt  (inklusive mehr und weniger erfreulichen Nachrichten). Alle die es was angeht, wissen wovon ich spreche und alle die nicht können mich so mal fragen. 

 

Montag: 

Musste Julia bei mir erstmal aufbauarbeit leisten, was meine Laune angeht (danke ich bin einfach nur froh dich zu haben). Mehr schreibe ich zu dem Tag nicht, außer meine Statusmeldung von Facebook:

Natalie Seidel und Julia Fischer geht es nach einem tag mit frustshoppen, lustigen pickelfressenunterhaltungen zwischen single-menschen und depressiven umzugsplänen langsam wieder richtig gut ;)

haben euch lieb,
eure pickelfressen ♥

 

Dienstag:

Ja zum Teil immernoch nicht besser drauf, aber wenigstens hatte ich mal wieder was mit Ava zu tun, Gott sei dank sind die Ferien rum und wir hatten endlich mal wieder Wriggle&Rhyme. Diesmal hat sich Ava auch schon wohler gefühlt und ich konnte mich mal wieder bei Kinderliedern voll auslassen :-P Nein Spaß. Nachmittags war ich mit ihr dann im Park, wieder mal Enten gucken. Aber war etwas kalt, also waren wir da nicht so lange. Abends hatte ich mal wieder Lacrosse, was wirklich sehr cool war, hab ne neue Übung, aber die kann ich nur in Deutschland erklären, dass geht über Skype nicht (sorry Mädels). Nächste Woche wird die Entscheidung getroffen wer in welchem Team spielt. Ohhh bin ja mal gespannt. Ja was mich sehr gefreut hat, ist das Julia zugeguckt hat :-), hat dabei aber leider festgestellt, dass die Sportart gar nichts für sie ist :-(!!!

Ja nachm Training is sie mit zu mir und hat wie jeden Dienstag bei mir gepennt! 

 

Mittwoch: 

Jaaaaa der Mittwoch morgen war sehr schön. Wir sind nach Albany gefahren und haben es uns auch mal gut gehen lassen, denn wir waren beim Friseur :-) SCHNIPP-SCHNAPP Haare ab :-P Also wir haben uns dann beim Anblick der verschiedenen Friseure, den teuren gegönnt, die anderen sahen nicht vertrauenswürdig aus :-P!!! Hatten auch beide sehr nette Friseure und sind super zufrieden mit unseren Haaren, wobei ich mich wirklich was getraut hab. Sie sind kurz :-) und das ist gut so!!!

Julia und ich brauchen Veränderungen (es werden noch einige folgen, das werdet ihr nach und nach erfahren :-D). Ja bei meinen Fotos könnt ihr dann meine Haare sehen, aber die sind nicht wirklich gut, stelle irgendwann mal bessere rein :-)

Ja dann haben wir uns noch nen Kaffee gegönnt und sind Richtung Heimat gefahren.

Dann hieß es ganz normal arbeiten und Julia erst Samstag wiedersehen :(

Der Arbeitstag war auch nicht sonderlich spannend, also hierzu nichts weiter.

 

Donnerstag:

Ja das wär dann wohl heute. Ava war heute nicht besonders gut drauf, erst am Nachmittag wurde es besser. Ich war mit ihr im Supermarkt, auf der Post (bald dürfen sich ein paar liebe Menschen in Deutschland über Post aus Neuseeland freuen ;)) und im Park. War trotz ihrer nicht so guten Laune ganz schön. Um 6pm hab ich dann Nicky von er Arbeit abgeholt. Haben zusammen Dinner gegessen und sonst ist eigentlich nichts spannendes passiert. Sitz halt in meinem Zimmer und schreib meinen Blog, wobei ich hoffe, dass ich diesmal mehr Reaktionen hier rauf bekomme.

 

So eine ereignisreiche Woche ist auch wieder vorbei :-) Mit weniger guten und auch schönen Tagen. 

 

Eins sollt ihr doch alle wissen, ich hab euch lieb und vermisse euch :-)

Eure Natalie

 

 

 


 

2 Kommentare

Di

05

Okt

2010

Tiere, Spaß und ja manchmal Stress :-P

Elefant im Zoo :-)
Elefant im Zoo :-)

Kia Ora,

so hab gerade mal geguckt wann ich den letzten Eintrag hier geschrieben hab, das war Donnerstag, also fang ich mal beim Freitag an.

Da war ich erstmal mit Little Ava daheim und hab auf meine liebe Julia gewartet. Sie hatte die ganze Woche frei und wir wollten zusammen weiße Mousse au Chocolat ausprobieren. Ja hat auch geklappt, haben wir auch gemacht nur war viel zu süß, kaum essbar. also muss ich mir jetzt was anderes für Avas Geburtstag einfallen lassen, habt ihr Ideen? Dann her damit :-)

Ja als ich Freitag fertig war mit Arbeiten, sind wir zu Julia gefahren, wo wir mal wieder ein sehr lustiges Sleep-over mit der Julia hatten. Dion (Julias Gastpapa) war soooo lieb, hat uns wein aufgemacht in die Hand gegeben, naja und abends als wir auf der Couch waren kam er noch mit heißer Schokolade rein, wir wissen ja nicht was mit ihm los war. Er ist zwar immer unheimlich lieb, aber entweder ist er verliebt :-P oder er hat irgendein attentat auf Julia vor, von wegen du musst dann mal die Kinder für nen paar Tage nehmen :-) Aber vielleicht wollte er uns einfach mal was gutes tun, obwohl das mit dem verliebt würde in unseren Plan passen, ihn zu verkuppeln :-D Wir warten ab, aber das schaffen wir noch :-) Am Samstag morgen hatten wir ein super frühstück (dank Dion mhm) und sind dann mittags in den Cornwall Park gefahren, da haben wir nen Kaffee getrunken und ein Eis gegessen und die Seele baumeln lassen, war sehr schön auch wenn wir uns eigentlich nichts vom Park angeguckt haben, das machen wir das nächste mal :-)

Ja Samstag um 17 uhr sind die Kinder dann wieder zum Papa gekommen und so hab ich die Kleinen auch mal kennengelernt, naja war halt fremd für sie, aber sind dann aufm Spielplatz langsam aufgetaut! Nach ihrer Arbeit hat Julia mich dann heimgefahren.

Sonntag hab ich mich mit Anki (die ich nur über facebook kannte) in Albany in der Mall getroffen und dann sind wir zur Browns Bay gefahren, war echt nen schöner Nachmittag, haben gequatscht, am Strand gefaulenzt und waren nen Kaffee trinken.

Abends bin ich dann heimgekommen und hab mit meiner Gastfamily zu Abend gegessen (Subway :-P). Joa und noch nen bissl gequatscht. Das letzte was ich gemacht hab, war dann 2 1/2 Stunden mit Sarah skypen, hat Spaß gemacht, Mausi :-)

 

Montag hatte ich einen langen Arbeitstag. Morgens hat mich meine Betreuerin besucht (von der Organisation) und sie hat mir nen paar Fragen gestellt und sich das Haus angeguckt, nix aufregendes. Joa nach Avas Schlaf bin ich mit ihr nach Takapuna an den Strand gefahren, die Sonne genießen. Ava fands allerdings gar nicht witzig Sand an den Füßen zu haben :-P Naja da waren wir so eine halbe Stunde und dann sind wir noch durch die Streßen dort ein wenig gelaufen, BARFUß wie man das hier so macht:-P

Jaaa dann war ich noch einkaufen, weil der Kühlschrank ziemlich geplündert war. Ach und wie immer hab ich gekocht, es gab Nudelauflauf und Salat (mhm was so yummy).

 

Dienstag war dann ein richtig toller und ereignisreicher Tag, hab Ava ein wenig früher zum Schlafen gelegt, damit ich früher zu Julia aufbrechen konnte, denn es hieß Kinder einpacken und ab in den Zoo. Ich war so um zwölf bei Julia und sind dann auch gleich zum Zoo gefahren, die Parkplatz suche erwies sich allerdings als ein wenig schwierig, hatten am Ende aber doch Glück und konnten direkt auf dem Zoo-Parkplatz parken. 

Ja am Anfang war alles ein wenig stressig, da die Kinder nicht so toll drauf waren und bei fünf Kindern hat halt immer irgendeiner was :-) 

Aber am Ende war es echt lustig und wir hatten jede Menge Spaß, die Kinder waren aufm Spielplatz oder saßen bei uns auf der Wiese. Ava fand es toll die anderen Kinder zu sehen und hat sich immer einen abgelacht, wenn man Blödsinn gemacht hat. War echt schön mit den fünfen so viel Spaß zu haben. Im Zoo haben wir auch noch ein paar andere Au Pairs getroffen, die wir schon kannten, sind halt Schulferien, da trifft man einfach jeden. Also ein rundum gelungener Tag, der mit meinem Lacrossetraining endete. War auch sehr cool da und ich hatte endlich mal wieder Sport.

Hab auch gleich mit Sandra (Kassel Raccoons Trainerin) geskyped und ihr eine neue Übung gegeben, ich hoffe sie klappt bei euch so gut wie bei uns hier :-)

 

Ja das waren meine letzten Tage, heute hab ich noch nicht viel gemacht, hab meinen freien Mittwoch Vormittag und chille eigentlich nur im Bett :-) Tut auch mal gut!

 

Würde mich über Nachrichten von euch freuen. Anscheinend hab ich zum Teil in Deutschland ziemlich schreibfaule Freunde, aber ich will doch wissen was bei euch so los ist und wenns nur nen kurzer Pinnwand oder Gästebucheintrag ist. Ich hoffe, ihr lest auch schön den Blog, ich schreib ihn doch extra für euch! Also meldet euch mal, vermisse euch.

 

Eure Natalie

 

 

0 Kommentare

Do

30

Sep

2010

Lost in Auckland...

Kia Ora,

ich werde nicht mehr die ganze Woche haargenau auflisten was ich gemacht habe, dafür ist es mir gerade zu spät und ist ja auch nicht immer ganz so interessant.

 

Also ich fange mal mit, ja mit was fange ich an?

 

Mhm...Okay ich fange bei letztem Freitag an, da hab ich normal gearbeitet, nur das die Nora mir irgendwann ne SMS geschrieben hat, dass sie mich besuchen kommen will. Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut. Ja das ganze stellte sich aber als etwas schwierig raus, da Nora kein Navi hat. Aber sie hat es mit Stadtplan und riesigen Umwegen und totalem Verfahren nach zwei Stunden doch noch zu mir geschafft (normal braucht man für die Strecke 20-25 Minuten :-P). Nachmittags haben wir dann das einigermaßen gute Wetter im Park genoßen :-)

Jap am Samstag hab ich die Nora morgens von zu Hause abgeholt und sind wieder zu mir gefahren, wo wir dann Pancakes gemacht haben, die waren sooooo yummy :-)

Später hat uns Julia abgeholt und wir sind zu ihr gefahren, dort haben wir dann Käsespätzle gemacht (naja was heißt wir eher ich :-P) und sind danach in den Spa-Pool gegangen (eigtl wie jedes WE). Beim X-Factor schauen sind wir dann eingepennt :-P

Sonntag sind Julia und ich nachdem ihr Strähnchen gemacht hab dann nach Down Town gefahren, nach Geburtstagsgeschenken gucken. Haben allerdings keine so richtig bekommen und haben uns auch eher durch die Straßen geschleift, da wir son bissl gekränkelt haben. Naja so is das manchmal. Sind nach nem Kaffee wieder heimgefahren und Julia hat dann mir nen paar Strähnchen gemacht :)!!! Abends hab ich dann noch schon mit meinen Kasslern geskyped ;-)

Ja über Montag gibts nicht viel zu schreiben, Julia war hier (wie ihr merkt sehen wir uns so gut wie jeden Tag, sie hatte halt die ganze Woche frei, weil die Kinder bei der Mama sind. Für alle die es noch nicht wissen, sie lebt bei einem alleinerziehenden Papa--> super Kerl) und wir sind zusammen in den Park gegangen. Jop meine Gasteltern sind drei Stunden später als gewöhnlich von der Arbeit gekommen, weil sie zur Zeit mega viel zu tun haben. Dienstag hab ich morgens Julia abgeholt und wir sind auf die Ambury Farm gefahren, Tiere gucken :-P Da waren noch super viele andere Au Pairs von unserer Organisation, naja aber kennengelernt haben wir von denen eigentlich niemanden, war irgendwie komisch aber trotzdem ganz schön. Nach der Farm war nich noch bei Julia und Ava fands klasse mit der Annie (Julias Hund) zu spielen. 

Abends hatte ich dann mein erstes Lacrosse Training, es hat super viel Spaß gemacht und die Mädels sind alle sehr sehr nett, von da aus hat mich Julia dann abgeholt (wie sollte es auch anders sein :-P) und sie hat bei mir gepennt. Mittwoch hatte ich dann auch komplett frei, für die Überstunden die ich in den letzten Tagen so gesammelt hab und da haben Julia und ich uns mal richtig viel angeguckt, diesen Tag werden wir glaub nie vergessen, es herrschte das reinste Chaos :-).

Vormittags sind wir zu Julia heimgefahren und haben uns dort Sandwiches für unser Lunch gemacht. Von da aus sind wir dann zum Mount Eden gefahren. Den sind wir raufgeklettert und hatten dort oben den geilsten Ausblick den man glaub über ganz Auckland haben kann. Einfach unglaublich, wir haben auch tausende Fotos gemacht :-)

Bei dieser Hammer Atmosphäre haben wir unsere Sandwiches genossen und uns dort oben ein wenig umgesehen. Erstaunlich wie groß Auckland ist :-)

Nachdem wir unser Fotoshooting dort beendet haben sind wir nach Mission Bay gefahren (dort gibts tolle Strände und da ist sehr viel los), leider wurde dort das Wetter aber blöd, also zumindest recht kalt, weil die Sonner wegging. Deswegen sind wir recht schnell von da aus nach Onehunga gefahren, dort ist son Outlet Shopping Centre. Tja es war allerdings kurz vor 5 und um 5 hat es zugemacht, pech gehabt. Ja und ab da fing unser Chaos Abend an. Wir sind ins Parkhaus gelaufen und haben unser Auto nicht mehr gefunden (die Zeit war allerdings viel zu kurz fürs abschleppen oder klauen. Wir sind tausendmal auf den Ebenen rumgelaufen, wir dachten schon wir wären völlig bescheuert. Sind dann mit dem Fahrstuhl hoch und runtergefahren, naja dachten wir, das war nämlich das Problem, das Scheiß Ding ist gar nicht gefahren und wir waren als auf der gleichen Ebene. Letzten Endes haben wir irgendwann die richtige Ebene erreicht und unser Auto doch noch gefunden. Dann sind wir zur Uni in Auckland gefahren, weil wir da auf ein Konzert wollten (Songwriter of the Year). Jap da waren wir ja irgendwann aber in der Innenstadt nen Parkplatz zu finden ist nicht so leicht. Haben dann in nem Parkhaus geparkt und uns die Nummer von dem Parkplatz gemerkt :D :D :D!!!!!!!!!! Ja haben uns im Auto umgezogen und sind dann zum Theater mit kurzem Zwischenstopp im Subway. Da angekommen sagt der Typ doch, dass er unseren Ausweis sehen will, super den hatte ich im Auto gelassen. Also Berg wieder hoch,kleiner Spaziergang und wieder ins Parkhaus, wir hatten allerdings nen anderen Eingang genommen und haben deswegen nicht mal die richtige Parkebene gefunden, also sind wir von ganz oben im Parkhaus ganz runter gelaufen sind einmal um Block zum anderen Eingang zum Auto, da habe ich dann meinen Ausweis geholt und meine Schuhe umgezogen, weil die mir in der ZWischenzeit schon mega wehgetan haben. Aufm Weg vom Parkhaus zum Theater haben wir uns dann halt mal so richtig verlaufen und sind gerade noch pünktlich angekommen :-P!

Das Konzert war super toll und die Studenten hatten es echt drauf, da konnte man sich von dem ganzen Stress mit Auto und Theater suchen mal ein bisschen erholen. Ja das haben wir uns aber auch nur so gedacht :-P Unser Auto und das Parkhaus haben wir schnell gefunden, aber die Heimfahrt war katastrophal. Alle Auffahrten zum Motorway 1 waren gesperrt, dann sind wir auch noch falsch abgebogen, weshalb wir auch noch in eine Alkoholkontrolle geraten sind :-D :-D :-D

Ja der Verkehr war richtig scheiße alles gesperrt, wegen super vielen Baustellen und von hinten wollten auch noch Krankenwagen und Polizei durch. An ner Ampel fährt einfach eine Rückwärts ohne so richtig nach hinten zu gucken und wäre uns dabei fast vorne draufgefahren. Wir sind sage und schreibe eine Stunde durch Auckland City gefahren und waren kein Stück weiter. Dann kam uns schon völlig gestresst die Idee erst zu Julia zu fahren und von da aus dann zu mir auf den Motorway 1 (ist die einzige Verbindungsstraße, die zu mir führt). Das hat dann auch Gott sei Dank geklappt. Wir hoffen allerdings nie mehr so ne Fahrt mitmachen zu müssen :D

Dann war ich zu Hause, war mein Gastpapa noch nicht da sondern an der Arbeit (nachts um 1 Uhr), auch Nicky hat dann bei mir geklopft und meinte sie müsste noch zur Arbeit Garry helfen, die haben da zur Zeit viel zu tun mit nen paar Problemen. Weshalb sie mir ganz oft danken, das ich sie unterstütze und mir versprechen das es bald besser wird. Sie sind wirklich sehr lieb :-)

Ja das war der gestrige Tag, Ava war Gott sei Dank die ganze Nacht ruhig, weil sie sind erst morgens um 6 wieder daheim gewesen. Naja ich hoffe für sie das sie bald wieder mehr Zeit haben. So dann zu heute, naja war morgens daheim und hab nen bissl was im Haushalt gemacht, Mittags waren Ava, Nicky und ich zum Lunch in nem Café. Und danach bin ich zu Julia gefahren, zusammen waren wir dann in der Mall in St. Lukes.

Abends sind dann Julia und Sarah (haben wir über Facebook kennengelernt) vorbei gekommen haben mich abgeholt und wir sind nach Takapuna gefahren, da waren wir in ner Bar, Weinchen trinken :-)

Joa das wars dann mal ist auch glaub ich lang genug der Eintrag, bin aber einfach nicht füher dazugekommen ihn zu schreiben.

 

Ich vermisse euch meine Lieben :-*

 

Ich stell auch gleich noch nen paar neue Bilder rein, seht sie euch an und ihr werdet neidisch :-P

 

Ach übrigens bin jetzt genau einen Monat hier in Neuseeland, es war ein super toller und ereignisreicher Monat und viele andere werden folgen :-)

0 Kommentare

Mo

20

Sep

2010

Last week and Sleep Over again :-)

Kia Ora,

also da ich letzten Montag den Blogeintrag verfasst habe, fange ich jetzt mal euch meine Woche ab Dienstag nen bisschen zu beschreiben. 

Am Dienstag war ich mit Ava bei Wriggle&Rhyme in der Glenfield Library. War eigentlich ganz witzig, hab mich mit nen paar Mamis unterhalten und naja musste erstmal aufklären, dass ich nicht die Mutter bin. Also Wriggle&Rhyme ist halt so ne Musikgruppe, wo Kinderlieder mit Bewegung gesungen werden, macht eigentlich Spaß und man kommt mal aus dem Haus. Ava war jetzt beim ersten Mal noch nicht so begeistert und wusste nicht so recht was da abgeht, aber ich denke bei den nächsten Besuchen dort wird sie sich dran gewöhnt haben. Mal sehen... 

Mittwoch hatte ich wie immer Vormittags frei und meine liebe Julia ist zu mir gekommen. Wir sind dann nach Birkenhead (5Minuten mitm Auto entfernt) gefahren und waren im "Lounge" frühstücken. War super lecker, es gab Toasted Muesli mit frischen Früchten. Haben das Café zu unserem Stammcafé erklärt, in das wir jetzt jeden zweiten Mittwoch frühstücken gehen. Die Leute waren sehr nett und witzig. Haben sogar Ice Tea Vertreter kennengelernt. In Deutschland hasst man solche Vertreter ja, aber hier waren die jaaa wie soll man sagen, irgendwie gechillt und witzig, nicht so hochgeschlossen und spießig. Also das "Lounge" sieht und wieder :-) Nächsten Mittwoch gehts nach Glenfield zur deutschen Bäckerei, es müssen mal gescheite Brötchen und Brot her und Julia vermisst ihre Brezeln :-D Außerdem hoffen wir, dass wir da frühstücken können! Als wir wieder zu Hause waren, haben wir Nicky zur Arbeit gefahren, damit ich das Auto zur Verfügung hatte und haben sogar den Weg wieder heimgefunden. Julia war dann noch kurz bei mir und musste dann aber auch heim arbeiten. Joa den restlichen Tag war ich mit Ava bis 19.30 Uhr allein zu Hause. Wir sind dann in den Shepherd's Park gefahren und haben nen bisschen die Sonne genossen und einen kleinen Spaziergang gemacht.

Abends hab ich der kleinen Abendbrot  gemacht und hab sie gebadet. Dann sind auch schon Mama und Papa heimgekommen, die zusammen zum Dinner aus waren und sich total gefreut haben auch mal was ohne Kind machen zu können :-)

 

Joa Donnerstag haben Nicky und Garry von zu Hause aus gearbeitet, also hab ich mich mit Ava viel oben in unseren Zimmern aufgehalten um die beiden nicht unten zu stören. Ach Einkaufen war ich auch, naja hab alles gefunden, konnte allerdings nicht alles auf dem Einkaufszettel entziffern :-P Zum Lunch sind wir zusammen in ein nahegelegenes Restaurant gefahren. Da hab ich zum ersten Mal Lamm probiert, muss sagen hat gar nicht schlecht geschmeckt :-). Dann sollte ich mal nen bisschen Auto fahren um mal über die Harbour Bridge zu fahren, die ich wirklich nicht mag, scheiße viele Autos, viele Fahrspuren und alles so eng und viel Verkehr. Naja habs aber supi gemeistert. Wir sind dann nach Mission Bay gefahren, absolut schöner Stadtteil mit vielen jungen Leuten und schönen Stränden, also haben wir das perfekte Ausflugsziel gefunden. Das ist ne super geile Straße an der Küste lang (10Km) einfach der Hammer. Also da wird man mich im Sommer öfter finden :-)

 

Freitag: Joa weniger spannend und eher langweilig. War mit Ava in der Bücherei. Wollte eigentlich mit ihr zu so einer Playgroup gehen in der Zion Church. Der Parkplatz war allerdings leer und Menschen hat man da auch nicht gesehen, vorallem keine Kinder. Bin gar nicht erst reingegangen, weil ich mich von außen schon richtig unwohl gefühlt habe.  Deswegen der ausweich in die Bücherei, da fühl ich mich wohl und Ava auch :-) Der restlich Tag war eben eher langweilig, scheiß wetter weshalb ich mit Ava nur zu Hause war. Abends bin ich mit Nicky und Ava nach North Shore gefahren (so ne Art China Town), und haben was beim Thaimann geholt. Hatten keine Lust zu kochen. War sehr lecker und zum Nachtisch gabs Mooncakes mit Red Bean, yummy!!!

 

Samstag: Ich hab mal richtig lange geschlafen und im Bett gegammelt. Erst um 11Uhr gefrühstückt und wieder gegammelt, hat mal ganz gut getan. Vorallem hab ich mal in meinem Buch gelesen, wozu ich sonst nicht so komme. Aber englische Bücher lesen hilft ziemlich. Naja Nicky und Garry meinen ja mein Englisch wär sowieso schon perfekt, haha mein Englisch ist alles andere als perfekt. Ich muss sagen, ich verstehe eigentlich alles was sie mir erzählen, das stimmt und sie reden nicht gerade langsam, aber wenn ich rede mache ich doch sau viele Fehler die mir hinterher immer auffallen :-D Aber Gott sei dank fallen sie mir auf. 

Also Samstag habe ich eigentlich nichts gemacht außer gegammelt und gewartet bis es 17.30 Uhr ist und Julia und Dion (ihr Gastpapa) mich abholen zum Sleep Over :-)

Ja also bin ich mit zu Julia gefahren, aufm Weg zu ihr hat Dion nochmal am Supermarkt angehalten, weil wir noch ein paar Kleinigkeiten für unseren Reisauflauf brauchten. Dion war dabei son kleines bisschen unser Sklave und ist mit unserem Einkaufskorb hinter uns hergedackelt :-D Naja beim Sekt hat er uns aber gut beraten. Joa bei Julia angekommen haben wir dann angefangen Reisauflauf zu kochen, währenddessen sind auch die andern beiden Mädels (Wiebke und Vanessa) eingetrudelt. Nachm Essen gabs noch kleine Apfeltörtchen und dann haben wir uns in die Bikinis geschmissen, haben uns die Sektflasche gekrallt und dann hieß es Spa-Pool (Whirlpool) wir kommen. Boah es war so schön warm und mega witzig. Nach dem Sekt gabs noch Schoko-Cookie-Eis, wie man sieht haben wirs uns richtig gut gehen lassen. Gut ich wär fast ertrunken, aber hauptsache die Sektflasche ist trocken geblieben. HAHAHA :-D 

Dann haben wir uns X-Factor angeschaut und danach sind wir in die Falle. Also der Abend war rundum gelungen.

Am nächsten Morgen haben Julia und ich in aller Ruhe gefrühstückt, wobei uns ein ziemlich zerknitterter Dion über den Weg gelaufen ist :-D, wir glauben ja er hat am Abend zu vor den in oder anderen Drink zu viel gehabt, aber er meint er hat kaum was getrunken :-P

Naja Julia und ich haben uns dann mal spontan, beim Flyer durchstöbern dazu entschieden ins Museum zu fahren und das war ne super Entscheidung. Da haben wir uns eine Maori-Vorführung angeschaut und die war einfach super. Die Maori hatten super tolle Stimmen und die Tänze waren auch sehr eindrucksvoll. Auch das Museum ist supi schön und es gibt viel zu entdecken. Um 14 Uhr sind wir dann Richtung New Market gefahren, weil wir uns dort mit ein paar Mädels von der Orientation getroffen haben. Dort haben wir dann mit den Mädels nen Kaffee getrunken und waren ein wenig shoppen. Hab mir nen Kleid gekauft, uuuuhhh :-)

joa und dann sind julia und ich kurz zu ihr heimgefahren und dann zu mir. Waren pünktlich beim Dinner zu Hause. Danach hieß es für Julia und mich ab ins Internet und endlich die Jack Johnson Karten kaufen, jep und jetzt haben wir welche, sie müssen nur noch ankommen, freuen uns schon so drauf!!! Jap das war das Wochenende, Julia ist dann auch heimgefahren. Abend hieß es nur noch mit zu Hause skypen und dann schnell ins Bett.

 

Montag: Jap halt so ein normaler Arbeitstag. Morgens hab ich nen bisschen den Haushalt geschmissen (Wäsche etc.) und zum Lunch ist (ja mal wieder und wie überraschend) Julia vorbeigekommen (sind halt einfach unzertrennlich geworden :-D)

Sind dann nachm Essen mit Ava in die Mall nach Albany gefahren und einem Oberteil konnte ich einfach nicht wiederstehen:-P

Jop ansonsten war der Tag weniger spannend. Hab mich mit Ava beschäftigt und Essen gekocht (Hähnchenbrust mit Tomate und Käse überbacken, Ofenkartoffeln und Apfel-Möhren-Salat) war sehr lecker. 

Jap und jetzt sitz ich hier und schreibe diesen Blogeintrag:-)

 

Morgen früh geh ich mit Ava zu Wriggle&Rhyme mal sehen obs ihr diesmal besser gefällt. Und Abends gehen Julia und ich (vllt noch Nora) ins Kino und danach schläft Julia hier, denn am Mittwoch haben wir beide unseren freien Vormittag und bei mir in der Nähe gibts ne Deutsche Bäckerei, da wollen wir frühstücken. Vielleicht mal wieder nen gescheites Brot oder ein anständiges Brötcen zwischen die Zähne bekommen :-D

Ja und für Julia aber auch für mich eine Brezel :-P

 

So das wars jetzt aber,reicht auch der Blogeintrag ist lang genug!!!

Naja eins noch --> Vermisse euch trotz all dem tollen was ich hier erlebe. 

 

Hab euch Lieb

Eure Natalie

 

 

 

 

0 Kommentare

Mo

13

Sep

2010

Orientation and Sleep Over

All Au Pairs together
All Au Pairs together

Kia Ora meine Lieben,

 

Orientation:

Am Mittwoch hatte ich meinen freien Vormittag und habe den letzten Blogeintrag verfasst, weil ich endlich mal Zeit gefunden habe, während Nicky und Ava beim Babyschwimmen waren. Um 12.15 Uhr (naja eigentlich verspätet um 12.25 :-P ) haben mich dann Julia und ihr Gastpapa Dion abgeholt und er hat uns zu unserer Orientation ins Holiday Inn Hotel gefahren. Das Hotel war supi und wir haben gleich die anderen Au Pairs gefunden. Naja dann wurde sich halt vorgestellt und nen bisschen kennengelernt. Uns wurden ziemlich viele Fragen gestellt, da wir ja schon eine Woche in unseren Familien gelebt haben und schon einige Erfahrungen gesammelt hatten. Nach so einer Stunde kennenlernen, fing unsere Orientation dann an. Wie das so ist --> Kennenlernrunde und dann wird einem den ganzen Tag irgendwas über den Umgang mit Kindern erklärt oder über Heimweh und Kulturschock. Sehr lustig war mit anzusehen, wie einige Mädels einschliefen, was nur verständlich ist nach einem Flug von fast 30 Stunden, da kann keiner mehr zuhören und rumsitzen ohne einzuschlafen :-P Julia und ich waren einfach mega froh, den Jetlag schon hinter uns gelassen zu haben.  Am ersten Tag sind deshalb auch alle nach einem leckeren Abendessen gaaaanz schnell in ihrem Betten verschwunden. Joa Julia, ich und noch ein paar andere haben uns noch ein bisschen unterhalten, aber lange haben wir an dem Abend auch nicht mehr gemacht.

Am nächsten Morgen bin ich doch tatsächlich erst mit meinem Wecker wach geworden, normalerweise war die Nacht für mich Jetlag bedingt immer schon sehr früh vorbei, da war halb Acht schon spät :-D Jop um 8 Uhr haben wir uns dann mit den anderen Mädels zum frühstücken getroffen. Oh mein Gott, nachdem ich die Woche in meiner Gastfamilie sehr gesund und fast ohne Schokiii und anderen Süßkram gelebt habe, konnte ich meinen Bedürfnissen hinsichtlich Essen im Hotel freien Lauf lassen :-) Dick fett Müsli (gut das ess ich eh jeden Morgen), Schoko-pops, Croissant, Pancakes, Früchte, Joghurt.... Alles was das Herz begehrt :-D

Jaaa um neun fing dann auch schon unsere Orientation wieder an, heute auf dem Plan First Aid Course (Erstehilfe Kurs an Kindern), die Frau hat erst nen sehr unsympathischen Eindruck hinterlassen, aber die war einfach genial. Wirft mit nem Spielzeughackebeil um sich, steckt den Erste Hilfe Dummies Mentos in Mund... :-D Und alles was sie gesagt hat war einfach nur witzig. So ansonsten haben wir noch einen anderen Teacher von uns kennengelernt, die war auch sehr lieb. Falls ihr euch jetzt fragt, HÄÄÄ Teacher? Also bei uns hat jeder seinen Betreuer, der besucht uns glab einmal im Monat zu einem Gespräch und falls es irgendwelche Probleme oder Fragen gibt, können wir uns immer an ihn wenden. Ja außerdem müssen wir sauviel Papierkram erledigen, müssen genau aufschreiben, wann man Windeln gewechselt hat, was in der Windel drin war, was man für einen Ausflug plant, was das Kind gegessen hat, wie das Kind den Tag drauf war... Naja völlig übertrieben, find nicht nur ich, finden auch meine Gasteltern. Aber was muss, das muss. 

An diesem Abend sind wir mit den Mädels nach Auckland- City (down-town) gefahren, wollten mal was außerhalb des Hotels machen und sind dann Pizza essen gegangen und haben uns ein paar souvenier shops angeschaut. Joa waren so um 22 Uhr wieder im Hotel und haben uns auf dem Zimmer noch son bisschen ausgetauscht.

Am nächsten Tag hatten wir eine Theoriestunde fürs Autofahren, das war auch ein sehr netter Fahrlehrer. Alle Mädels die erst in Neuseeland angekommen waren, waren leicht mit den ganzen Verkehrsregeln überfordert, ich min man muss sich erstmal an das linksfahren gewöhnen:-) Gut das ich schon gefahren bin und damit keine Probleme habe! Mittlerweile kann ich mich schon nicht mehr hineinversetzen wie es ist rechts zu fahren. Julia und ich mussten voll lang überlegen auf welcher seite auf der autobahn man in deutschland nicht überholen darf :-D Das wird was wenn ich wieder heim komme!!! Naja an dem Tag waren alle Mädels ziemlich nervös, weil sie zum ersten mal auf ihre Familien getroffen sind, war sehr lustig mit anzusehen. Selbst Julia und mich haben sie ganz kirre gemacht :-D

Joa um 12.30 Uhr hat Nicky (meine Gastmama) und abgeholt, wir haben Julia heimgefahren und dann hieß es erstmal den Rest des Tages arbeiten. Hat natürlich Spaß gemacht. 

 

Sleep-over:

Ja jetzt hatte ich mein freies Wochenende, hab Samstag morgen erstmal mit meiner Mama geskyped. Gleich danach ist Nicky hochgekommen und hat mich gefragt, ob ich mit ihnen zu einem Walk in den Wald mitkommen möchte, hab ich natürlich gemacht, da ich eh nichts vorhatte (außer eigentlich mit meiner Schwester skypen --> SORRY).

Da waren wir ungefähr ne Stunde in nem Wald und sind darum gelaufen, meine Gasteltern haben mir ein paar neuseeländische Pflanzen gezeigt (einmal den Silberfarn, den man überall sieht-->auf T-shirts, mützen..., und dann eine Pflanze die auch Bushman's friend genannt wird, weil sich die Buschmenschen früher damit den "Arsch" abgeputzt haben :-D ). Nach dem Walk haben wir in Takapuna halt gemacht und sie haben mir ihr neues Büro gezeigt, weil sie gerade mit ihrem Unternehmen in ein anderes Gebäude ziehen. Das neue sieht schon ziemlich cool aus, war aber noch nicht fertig. Joa dann sind wir heim gefahren, denn es war 12 Uhr und da heißt es immer Lunch Time . Joa nach dem Lunch hab ich mich ins Zimmer verkrümelt, hab nen bisschen gelesen und geschlafen. Um 17.30 Uhr haben mich dann Julia und Dion (ihr Gastpapa) abgeholt zum Sleep Over bei Julia zu Hause. Yeaaaah ich hab mich sooo gefreut und es war auch soooo cool. Haben Nudeln mit Tomatensoße "gekocht" und es gab noch son hammergeilen Schokokuchen. Die Wiebke, noch ein Au Pair ist noch vorbeigekommen und wir haben nen sau witzigen Abend miteinander verbracht. Ein Lachflash nach dem anderen, wir wollen gar nicht wissen, wie genervt Dion von uns war. Aber er hat uns noch ne heiße Schokolade gemacht, yummy :-)

Joa sind auch gar nicht so spät ins Bett, weil wir einfach schon müde waren. Am nächsten Morgen haben wir ssooooo lange geschlafen, naja als bis 9 Uhr, das ist für uns hier mega lang :-), dann haben wir mit der Heidi geskyped--> Julias Mama und ihrem Stiefpapa. War sehr lustig. Joa dann gabs frühstück --> Schokomüsli mit frischer Banane (yummy). Anschließend sind wir zum Strand gelaufen (150 Meter vom Haus entfernt) und haben viele viele Fotos geschossen und einfach nur genossen :-) dann gings auf zur Wiebke und zusammen sind wir nach St. Lukes in die Shopping Mall gefahren. War nen ziemlich schöner Tag mit nem absolut geilen Muffin, nem Leckeren Kaffee und super billigen Schuhen (umgerechnet 4,50€). Nach der Mall sind wir dann heimgefahren und so eine Stunde später hat mich Garry bei Julia abgeholt. Zu Hause gabs gleich Dinner :-) Es war ein super schönes Wochenende und das nächste verspricht genauso schön zu werden :-) 

 

Montag--> Arbeitstag:

Eigentlich wollte ich gar nichts zu meinem heutigen Tag schreiben, weil der Blogeintrag schon sooo lang ist, aber ich muss einfach.

Heute hatte ich meinen langen Arbeitstag (8.30- 18 Uhr). Hatte mir nichts spezielles für den Tag vorgenommen. Morgens hab ich erstmal die Wäsche von Ava und mir in die Maschine geschmissen und hab überlegt was ich kochen könnte. Nachdem ich die Spülmaschine ausgeräumt und das rumstehende Geschirr eingeräumt habe, hab ich mich dazu entschieden, es gibt Schnitzel (hier ist das aus Rind), Kartoffelbrei (mashed potatoes) und Erbsen-Möhren Gemüse. Außerdem wollte ich noch wenn Ava schläft nen Limokuchen backen. Also musste ich erstmal in den Supermarkt, weil wir nicht mehr alles daheim hatten. Also Kind ab in den Trolley (Einkaufswagen) und erstmal wieder leicht überfordert durch den Supermarkt irren :-D Gut das Ava sowas alles super lieb und ohne Probleme mitmacht. Ja ich muss sagen, ich hab alles super schnell gefunden und was um kurz nach 10 schon wieder zu Hause. Um 11 Uhr hab ich Ava dann ins Bett gebracht (It's bed time). Joa dann hab ich mich um den Haushalt gekümmert (Wäsche aufhängen, Kuchen backen, aufräumen...--> Ich werd noch die perfekte Hausfrau :-D :-D :-D (gerade ich). Naja mein Tag sah eigentlich nur so aus Haushalt, mich ums Kind kümmern und kochen. Was ich eigentlich nur schreiben wollte, Ava war heute ein Traum. Sie hat den ganzen Tag gelacht, sich super auch mal alleine beschäftigt, hat mit mir nur Blödsinn gemacht und dabei rumgegiggelt (so süß). Es gab keine Minute wo sie mal rumgemährt hat :-)! Der Tag war also sehr entspannt, war auch noch kurz mit Ava bei uns in der kleinen Bucht und hab ein bisschen das Meer genossen. Joa irgendwann so um 18.20 Uhr sind Nicky und Garry heimgekommen und wir haben gegessen. Ich muss sagen, mir ist mein Essen gelungen :-) Bin stolz auf mich, auch die Muffins und der Kuchen sind super angekommen!

Nach dem Essen haben wir noch ein bisschen uns mit Ava beschäftigt, Nicky hat ihr High Five/Low Five beigebracht, dabei hat sie sich so einen abgelacht :-)!!!

Joa das war mein Tag und ich würd sagen, ich bin jetzt tatsächlich im Leben eines Au Pairs angekommen, aber bis jetzt macht es mir mega viel Spaß :-)

Morgen gehts in die Bücherei (wenn ich sie finde, bei meiner Orientierung :-D) zu Wriggle and Rhyme. Mal sehen wie das so ist!

 

Jaaa das waren meine letzten Tage, jetzt habt ihr erstmal wieder was zum lesen. Hinterlasst mir mal ordentlich Einträge oder Kommentare, ich freu mich immer mal was aus Deutschland zu hören, muss doch wissen, was bei euch so los ist, oder schreibt mir mal ne Mail!

Ach Bilder werde ich auch jetzt noch hochladen, also viel Spaß beim angucken :-)

 

Fühlt euch gedrückt, vermisse euch

Eure Natalie :-*

1 Kommentare

Di

07

Sep

2010

1. Tag als Au Pair

In Birkenhead Library
In Birkenhead Library

So auch wenn der Thread "1. Tag als Au Pair" heißt, fange ich nicht mit diesem an in meiner Erzählung. 

Anfangen tue ich mit meinem freien Sonntag. Ich war mit Julia und noch einem anderen Au Pair (Wiebke) in der City verabredet. Da stellt sich als erstes die Frage, wie komme ich da am besten hin. Mit dem Auto fahr ich da bestimmt noch nicht hin und außerdem war auch eine der Hauptverkehrsstraßen an diesem Tag gesperrt, also wahrscheinlich Verkehrschaos. Dann wollte ich eigentlich mit der Fähre fahren, allerdings ist die das letzte mal morgens um 8.55 Uhr abgefahren und da saß ich gerade noch beim Frühstück, das nächste mal wäre diese erst spätnachmittags gefahren. Also hieß es für mich Busplan in die Hand und Zeiten raussuchen. Naja Garry hat mir dann geholfen, diese im Internet zu finden. Also bin ich um 11.30 Uhr mitm Bus Richtung Innenstadt. War mir allerdings ziemlich unsicher auf welcher Straßenseite ich einsteigen muss. Aber hat letztendlich alles gepasst und ich bin nach 45 Minuten Busfahren heil in Downtown angekommen. 

In der Stadt sind wir dann ein wenig rumgeschlendert, waren einen Kaffee trinken und haben ein paar Sachen in einem Souvenir Laden gekauft. 

Nach Hause bin ich dann auch wieder heil gekommen und so hab ich den ersten Tag außerhalb meiner Gastfamilie verbracht und ich hab es sehr genossen, mal aus dem Haus zu kommen.

 

Montag: 

Das war jetzt mein erster Tag als Au Pair. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit meiner Gastfamilie habe ich um 8.30 Uhr dann angefangen zu arbeiten. Nicky und Garry haben das Haus verlassen, was Nicky nicht leicht gefallen ist, weil sie das erste Mal si richtig getrennt war von Ava. Aber die kleine hat das super gemeistert. Morgens bin ich mit ihr zur Bücherei gefahren, denn sie liebt Bücher!

Dann war ich noch auf der Post und habe an SARAH einen Brief eingeworfen. 

Joa aufm Weg nach Hause ist Ava dann schon im Auto eingeschlafen, also hatte ich eine Stunde Zeit, mich um ein paar Haushaltsdinge zu kümmern. Als Ava aufgewacht ist, haben wir zusammen geluncht und danach ein wenig gespielt. Um 14 Uhr bekommt sie immer ihre Milch, ohne die sie sonst auch ziemlich quängelig wird. Naja und dann hab ich sie in den Buggy gesetzt und bin ein wenig duch die Gegend gelaufen. Bis zur Island Bay, die nicht besonders schön ist, aber dafür nicht weit weg. Joa weils sehr windig war hab ich da nen paar Surfer gesehen, ich muss das unbedingt lernen :-)

Dann hab ich mich aber gleich wieder auf den Weg heim gemacht und hab dann zu Hause mit Ava weiter gspielt. Bis es für sie dann wieder um 16 Uhr ab ins Bett ging. Da hab ich dann das Dinner vorbereitet (Nudelpfanne mit allerhand Gemüse). Joa und um 18 Uhr sind dann Garry und Nicky nach Hause gekommen. Haben dann zusammen gegessen. Das war mein erster Tag als Au Pair, da habt ihr mal einen Überblick über meinen Tagesablauf.

 

Dienstag:

Joa Dienstag war jetzt nicht sooooo spannend. Will nur kurz erwähnen, dass ich mit Nicky eine kleine Erkundungstour gemacht habe, sie hat mir noch andere Büchereien gezeigt, in denen es so Art Krabbelgruppen gibt. 

Ahh es gibt hier in Auckland sooooo unheimlich viele Asiaten, manchmal denke ich ich sei in China, Korea oder Japan. Joa und da waren wir gestern auch prompt in Mini China Town, nur chinesische, japanische... Geschäfte. War cool mal zu sehen. Außerdem hat Nicky mir geszeigt, wo man da billig und lecker Essen gehen kann. Dann waren wir noch in einer chinesischen Bäckerei und haben Moon Cakes gekauft mit red bean Füllung, okay mir hats halt auch überhaupt nichts gesagt :-D Dann noch ein süßes Brötchen und so ne GRÜNE Bisquitrolle, alles mit red beans. 

Abends nachm Dinner hab ich das dann alles probiert und ich muss sagen, das hat alles geschmeckt, da muss ich mal wieder hin :-)

 

So meine Lieben, das waren meine letzten Tage. Heute (Mittwoch) geht es für mich bis Freitag Mittag zur Orientation ins Hotel. Ich hoffe da lern ich mal jemanden kennen, der auch in North Shore City wohnt, am besten ganz in meiner Nähe. Naja an sonsten freue ich mich einfach darauf nette Leute kennenzulernen. Samstag auf Sonntag bin ich zum sleep-over bei Julia, yeaaaah, da freu ich mich jetzt schon sooooo drauf :-D Und da wird zusammen gekocht oder doch einfach nur essen geholt :-P und Jack Johnson Tickets gekauft und die nächsten Wochen ein wenig geplant. 

Das können nur super Tage werden, also ich meld mich wieder.

 

Vermiss euch, eure Natalie

1 Kommentare

Sa

04

Sep

2010

Earthquake auf der Südinsel und gaaanz viel mehr...

Beach in Takapuna
Beach in Takapuna

Ja meine Lieben,

über den gestrigen Tag gibt es ziemlich viel zu berichten. Es fing so, dass ich endlich mal mit meiner Mum skypen wollte, hat natürlich nicht funktioniert (aber Mama ich hab jetzt nen Headset und zur Not noch nen Pc von Nicky und Garry im Zimmer, kann nichts mehr schief gehen). In einer E-Mail von meiner neuseeländischen Au Pair Organisation und durch Nicky hab ich erfahren, dass auf der Südinsel ein Erdbeben (Earthquake) war, sogar ein ziemlich starkes (Stärke 7.1), dabei sind Häuser eingestürzt, die stadt ist mit Wasser geflutet, aber es ist dabei Gott sei Dank keiner ums Leben gekommen.

Auch allen Au Pairs die ich aus der Gegend kenne, geht es gut. 

So dann haben wir heute im "Lounge" zusammen gefrühstückt, gab Bagel mit Avokado, Philadelphia und Tomate :-)

Nach dem Frühstück hab ich ein paar Mails gecheckt und dann musst ich mich auch schon für den Fototermin fertig machen. Gestern kam eine Fotografin, die sich auf Babybilder spezialisiert hat und da wurden Familienfotos gemacht. Ich sollte auch mit Ava zusammen Fotos machen, ich glaube die sind ganz gut geworden, war ne lustige und sehr süße Sache :-)

Nach dem Fotoshooting war lunch time, also Mittagessen. Es gab Sandwiches und Pancake mit Raspberry Jam, Yummiiiiii :-) Ich liebe diese Marmelade :-)!

Ja danach hieß es für mich das erste mal Autofahren auf links!!! Hat eigtl alles super geklappt, man muss sich nur an die doch ziemlich anderen Motorways (Art Autobahn) und Turn Over (Kreisel) gewöhnen. Aber sonst war ich immer schön auf der linken Seite und mir wurde ab sofort erlaubt auch alleine Auto zu fahren. Ja während der Autofahrt sind wir in einen Elektroladen gefahren, haben ein Navi gekauft ;-), dann haben sie mir gezeigt, wo sie Arbeiten, wo sie gerne ein Haus hätten und wo ihre Lieblingsstrände sind. Ach und wir waren in einer Mall in Albany, die war ziemlich cool, da muss ich irgendwann mal wieder hin. Also war ein gelungener Ausflug.

Zu Hause angekommen, war ich kurz am Pc und dann bin ich mit Garry zu Subway gefahren, Essen kaufen. Nach dem Essen haben wir noch zusammen einen Film mitm Beamer geguckt, wobei ich fast eingepennt wär, weil ich totmüde war :-)

Ahhhhh hab was vergessen, Leute ich bin diese super mega steile Einfahrt hoch gefahren --> RÜCKWÄRTS :-)! Zwar mit Garrys Einweisungskünsten, aber sie meinten, wow und das gleich beim ersten Mal ;-)

So nachm Film bin ich in mein Zimmer und hab noch mit meiner Schwester geskyped. 

 

Heute gehts mir der Fähre nach Auckland Central, mal schauen ob ich das gebacken kriege :-) Da treff ich mich mit Julia zum Stadtbummel und bisschen Einkaufen und was Essen :-)!!!

 

So meine Lieben, jetzt will ich mich mal zum Frühstücken aufmachen, hab Hunger. 

Ach und morgen ist mein erster richtiger Arbeitstag als Au Pair, da freu ich mich schon drauf!!!

 

Gaaaanz liebe Grüße, ich vermiss euch :-*

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Do

02

Sep

2010

Erste Eindrücke...

So meine Lieben,

was kann ich euch über meine ersten Eindrücke berichten,

Ja heute war mein zweiter Tag und alles wurde schon ein bissl lockerer. Man muss sich halt erstmal an die neue Situation gewöhnen, aber ich denke das geht ganz schnell und wird immer besser. 

Heute ist nicht gerade der schönste Tag, es regnet gerade wie aus Eimern. Aber sonst ist alles super gelaufen.

Habe gut geschlafen und die Zeitumstellung ist gar nicht so schlimm. Heute morgen habe ich mit meiner Host Family zusammen gefrühstückt und hab dann ein bisschen mit Ava gespielt, während wir auf einen Handwerker gewartet haben, der eine Gardinenstange im Schlafzimmer anbringen sollte, naja ist nen bissl schief, also musste er das heute Nachmittag nochmal richten :-)

 

So als er heute morgen weg war, haben wir uns auf den Weg zu den Shops gemacht. Dort haben wir nach einem Geschenk für Nickys Freundin gesucht. Danach haben wir ein Bankkonto eröffnet, das hat mega lange gedauert und war naja... wir waren am Ende jedenfalls erfolgreich und die Frau war sehr sehr nett :-) Ich musste da mit einem Mann telefonieren wegen dem Online-Banking so dürfte das in Deutschland niemals ablaufen, der hat dann ne Computerstimme angestellt, die mir mein Passwort durchgegeben hat :-D Die hab ich natürlich überhaupt nicht verstanden, Gott sei Dank war Nicky dabei und sie hat das dann in die Hand genommen. Ich durfte mir sogar ne Pinnummer für meine Karte selbst aussuchen, war schon lustig. Jetzt hab ich jedenfalls nen Bank Account.

 

Meine Familie hat mir sogar schon ne Handykarte mit Guthaben besorgt und sogar nen extra Handy! Ja Internet haben wir mir gestern auch auf meinem Netbook eingerichtet. Also alles läuft ziemlich rund. 

 

Nicky zeigt mir so langsam alles im Haus und ich kann zumindest schonmal kleinere Sachen übernehmen. Zum Beispiel Ava wickeln, was super klappt, da sie sich von mir alles gefallen lässt :-)

 

Ja heute nachmittag sind wir nen bissl durch North Shore City gefahren und Nicky hat mir nen paar Ecken gezeigt. Dann waren wir noch einen Kaffee trinken und haben uns ein bisschen Unterhalten. 

 

Und mein Ausblick aus dem Fenster ist wirklich genial, ich seh den Hafen und auf der anderen Seite den Wald.

 

Ahhhh... zum Autofahren: Da hab ich schon son bissl schiss vor, so langsam hab ich mich dran gewöhnt, auf der anderen Seite einzusteigen, aber das fahren selber kann nochmal lustig werden! Außerdem haben wir ne Horroreinfahrt. Man muss zu unserem Haus so ne kleine Straße rein und um die Ecke fahren und das ist soooooo eine mega Steigung und da muss man auch noch rückwärts hoch :-D!!! Das kann was geben, die ist nicht nur steil, sondern auch mega eng.

 

Soooo, mehr fällt mir gerade nicht ein! Mal sehen was die nächsten Tage so kommt, morgen gehen wir in eine Playgroup um zu gucken, obs mir da gefällt! Bin ja mal gespannt. Ja sonst hab ich noch nicht viel geplant, am Wochenende werd ich mal versuchen nen bissl zu Fuß die Gegend zu erkunden.

 

Also Liebe Grüße vom anderen Ende der Welt und schreibt mir mal :-)

Eure Natalie

2 Kommentare

Di

31

Aug

2010

Lost in Dubai ;-)

Soooo nach einem Gott sei Dank nicht so tränenreichen Abschied meinerseits, bin ich dann zusammen mit Julia in den Flieger gestiegen. Der erste Teil bis Dubai wäre nun geschafft, aber es war jetzt schon sehr anstrengend! Und ich würde sagen, wir haben nicht mal ein drittel geschafft! Also freuen wir uns tierisch auf den Weiterflug.

Ich sitze nun in Dubai, hab Internet (sehr cool) und warte bis es weitergeht.

 

So warum der Eintrag "Lost in Dubai" heißt, hat nen ganz einfachen Grund. Wir sind aus der Maschine ausgestiegen, ne Toilette gesucht und diese auch gefunden. >>WOW<< Da haben wir uns erstmal frisch gemacht, war auch dringend nötig :-)

Naja aber dann sind wir nen paar mal Fahrstuhl gefahren und wussten überhaupt nicht mehr wo wir hin müssen. Aber nach ein paar mal fragen, waren wir zwar immernoch verwirrt, aber sind am Ende doch am richtigen Ende rausgekommen :-)

 

So muss aufhören zu schreiben, melde mich später wieder. Haben gerade erfahren, dass unser Gate gewechselt wurde, also heißt es nochmal neues Gate suchen. "Lost in Dubai" nimmt kein Ende :-D

0 Kommentare

Sa

24

Jul

2010

Match

Es gibt etwas neues und wunderbares zu berichten. Ich hatte heute ein Telefongespräch mit einer Familie aus Auckland. Um neun Uhr waren wir zum skypen verabredet. Ja wir waren auch alle pünktlich, allerdings hat Skype ein wenig gestreikt und man hat alles nur sehr abgehackt verstanden. Dann haben sie mir nur über Kamera ihre kleine Tochter Ava gezeigt und dann sind wir auf das normale Telefon umgestiegen. Es war ein super Telefongespräch, viel lockerer als die Telefonate, die ich schon mit anderen Familien hatte. Von Anfang an war es sehr familiärer, als würden wir uns schon länger kennen. Nicht nur Fragen stellen und beantworten, sondern ein Gespräch über sehr viele Dinge. Und im Hintergrund hat die kleine gebubbelt, sehr süß :-)

 

Ja nach eine halben Stunde telefonieren, haben wir uns verabschiedet und aufgelegt. Aber nur fünf Minuten später, hat Garry wieder angerufen und meinte: Wir hätten dich gern als Au Pair :-) Ich war so happy. Ja und nun habe ich eine Gastfamilie, ein Traum!

 

Jetzt heißt es für mich Ende August/Anfang September: Tschüß Deutschland und Herzlich Willkommen in Neuseeland.

 

Dort werde ich in einem wunderschönen Haus in Auckland wohnen. Zehn Minuten von der Innenstadt entfernt. Und der Ausblick ist superschön direkt auf den Hafen!

 

Also jetzt kann eine aufregende Zeit anfangen.

0 Kommentare

Fr

23

Jul

2010

Mein erster Eintrag

Ich habe zwar noch keine Gastfamilie, aber habe mir trotzdem schonmal eine Homepage zurechtgebastelt. Zur Zeit habe ich aber Kontakt zu einer Familie, die ein kleines Mädchen (neun Monate) haben. Sie leben in Auckland und wären echt mein Traum einer Gastfamilie. Morgen werde ich mit ihnen skypen und ich hoffe, dass sie mich wollen. Vielleicht heißt es dann schon bald HERZLICH WILLKOMMEN IN NEUSEELAND :-)

 

Also alle Daumen drücken ;-)

0 Kommentare