Weihnachten bei 26 Grad :)

Hallo alle lieben Daheim,

nun ein neuer Blogeintrag, der wirklich längst überfällig ist, aber habe leider früher keine Zeit gefunden, die letzten beiden Wochen waren doch sehr verplant und wurden zum Teil internetfrei verbracht. Aber jetzt berichte ich euch erstmal von der Woche um Weihnachten und Silvester rum. Also gibt es diese Woche gleich zwei Blogeinträge und jede Menge zu lesen und gucken für euch :)

 

Also anfangen muss ich bei Freitag, den 24. Dezember:

Da hier Weihnachten völlig anders ist und auch nicht am 24.12 Heilig Abend gefeiert wird, war der Tag auch nicht sonders spektakulär, wir haben unsere Koffer und Taschen gepackt und haben ab Nachmittags eigentlich nur noch gewartet, auf den Zeitpunkt wann wir endlich losfahren können. Wir haben nämlich Weihnachten in Taupo bei Nicky's mum und Stiefpapa verbracht (ca. 4 Stunden von Auckland entfernt). Wir wollten aber erst abends losfahren, damit Ava dann frisch gebadet und im Pyjama im Auto schlafen kann. Also sind wir so um 5.30 Uhr losgefahren und haben noch an der Raststätte angehalten um bei Mäcces Abendbrot zu essen. Und dann ging nach Taupo. Das mit dem Plan das Ava im Auto schläft hat nur suboptimal funktioniert, sie hat mal so ne halbe Stunde geschlafen, aber sie fand es wohl nicht besonders bequem und ihre Milch hatte sie auch nicht. Also haben wir irgendwann noch mal an einer Tanke angehalten und nen bisschen Milch gekauft und danach hat sie dann eigentlich ganz gut geschlafen. Als wir dann in Taupo angekommen sind, haben wir erstmal alle begrüßt und unsere Sachen auf die Zimmer gebracht und auch Ava ins Bett gelegt. 

Nicky hat mir noch das Haus gezeigt und wir haben alle noch ein wenig zusammengesessen und uns unterhalten bis wir dann alle ins Bett gefallen sind.

 

Samstag, 25.12:

WEIHNACHTEN!!!

Naja da die ganze Zeit hier in Neuseeland bei 26 Grad und mehr nicht so die Weihnachtsstimmung aufkommen wollte, kam mir das eher wie ein heiteres Geschenke auspacken vor :P

Das wird hier ja übrigens morgens gemacht, wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt, war aber trotzdem sehr nett.

Nicky, ihre Zwillingsschwester Kim, Garry und ich sind dann ein wenig in Taupo rumgefahren, sie haben mir Wasserfälle gezeigt (hab den Namen grad nicht im Kopf, sorry :P) und ab Mittags haben wir dann das Dinner vorbereitet. Ava hatte in der Zeit ihren Spaß im Garten.

Das Dinner war eine ganz schöne Arbeit, es gab Truthahn, mit Gemüse, Kartoffeln, Kumara... und Salat und zum Nachtisch, mmmhhhm gabs Pumpkin Pie, Pecan Pie und Eis :)

Also das Dinner war wirklich schön mit allen zusammen :)

 

Sonntag, 26.12:

Bin ich mit Nicky, Garry und Kim Wandern gegangen, waren an einem total schönen Wasserfall und sind um einen See gewandert. Hatten unseren Spaß und es war wirklich beeindruckend schön :)

Nachmittags sind wir dann nach Hause gekommen und haben ihn im Garten verbracht.

 

Montag, 27.12:

War ich morgens mit Dave (Nicky's Stiefpapa), Kim und Freddy (Kim's Freund) segeln auf dem See, der wirklich riesig ist. Sind zur Scenic Bay gesegelt und hatten dort Lunch. Zurück hat es dann ganz schön lange gedauert, weil wir keinen Wind hatten und mit Motor fahren mussten. War ein schöner Tag.

Abends haben wir dann fast alle Tabu gespielt, ich sag euch Begriffe erklären auf Englisch war für mich schon eine kleine Herausforderung, vorallem weil ich nur die Hälfte kannte :D Naja für mich gabs daher aber auch extra Regeln :D

Trotzdem haben Kim, Nicky und ich gewonnen und es war suuuuper lustig :P

 

Dienstag:

Sind dann alle abgereist, Kim und Freddy sind heimgefahren. Nicky, Garry und Ava sind nach Napier um dort Verwandtschaft von Garry zu besuchen, dabei haben sie gleich Ava's Uroma mitgenommen, weil sie auch in Napier wohnt, die ist übrigens sehr süß und seeeehr klein :D

Und ich bin Nachmittags mitm Bus Richtung Auckland gefahren. Davor hatte ich aber noch zeit und Pam (Nicky's Mama) hat mich in die Stadt gefahren. Dort hab ich mich dann so 2 Stunden umgesehen und echt schöne Läden entdeckt, aber auch sehr teuer. Pam hat mich dann wieder abgeholt und wir haben noch zusammen Lunch gegessen mit Dave und dann haben sie mich zu meiner Bushaltestelle gefahren. Um ca. 19 Uhr bin ich dann in Auckland angekommen und Julia hat mich mit 2 der Kinder aus der Stadt abgeholt und wir hatten zusammen Dinner bei ihr zu Hause. Später hat sie mich dann nach Hause gefahren und ich bin auch bald ins Bett.

 

Mittwoch, 29.12:

Also da haben mich Julia und ihre Gastfamilie abgehohlt und wir sind nach Goat Island gefahren, dort waren wir am Strand, haben gegessen, gespielt und ein Kajak gemietet, mit einem Boden aus Glas, sodass man runter ins Meer schauen konnte. Hatten also unseren Spaß. Später gabs Hot Dogs und Fish'n'Chips und wir sind nochmal zu einer anderen Bucht gefahren!

Dort haben wir gegessen, mit den Kids gespielt und bald gings dann auch Richtung Heimat, Dion hat mich zu Hause abgesetzt und hab mir Abends nur was zu Essen gemacht und mich vorn Fernseh gechillt, war aber schon komisch so ganz allein zu Hause :P

 

Donnerstag:

Kann ich euch gar nicht so sagen was ich gemacht habe, außer Haushalt und Wäsche waschen und mit Kassel skypen, hab ich einfach nur gechillt und mir die Sonne aufn Bauch scheinen lassen auf unserem Deck. 

 

Freitag, 31.12:

Der letzte Tag des Jahres 2010. Julia hat mich am frühen Nachmittag mit Rose und Ella abgeholt und sind dann zu ihr gefahren.Haben den Nachmittag dann bei Julia verbracht, die Kinder beschäftigt und Vorbereitungen fürs BBQ am Abend getroffen. Dion's Bruder ist mit Frau, Mann und Kind gekommen. Außerdem noch eine Freundin von ihm mit zwei Kindern und noch ein anderes Pärchen mit einer Tochter. Also hatten wir 8 Kinder um uns rum hüpfen mit denen wir aber so unseren Spaß hatten. Haben später erfahren, dass Julia gar nicht hätte arbeiten müssen, weswegen wir ja zu Hause geblieben sind, aber hatten trotzdem einen tollen Abend. Die Kinder waren alle super drauf. Als wir den Kids erklärt haben das Sekt nicht für sie ist sondern nur für Erwachsene, meinte Rose ja nur für Eltern und Großeltern. Darauf haben wir gesagt, dass wir aber keins von beidem sind. Der coolste Spruch von Olli (Dions Neffe) dazu war: "Yeah, you're not grandparents, you are LADIES", sooo süß gewesen, Julia und ich mussten so lachen. Also so um zehn sind die Gäste aber auch schon alle gegangen, hier wird Silvester anscheinend nicht so groß geschrieben. Wir saßen mit Dion dann noch am Lagerfeuer und er hat uns dafür gedankt, dass wir die Kinder so toll beschäftigt haben und das hat er nicht nur einmal, konnten wir uns am nächsten Tag auch noch mehrfach anhören.

Ja allerdings ist auch Dion um kurz nach Elf ins Bett und da saßen Julia und ich alleine am Feuer an Silvester, hehe aber hatten auch kein Bock mehr in die Stadt zu fahren, also haben wir dann zu zweit ins neue Jahr gefeiert und hatten auch so einen schönen Rutsch :)

 

Samstag:

Sind wir dann auch relativ früh aufgestanden weil die Kinder dann wach waren. Ich habe einen Schrecken beim Anblick meines Beines gesehen, mein linker Oberschenkel war völlig übersät von Mückenstichen die alle ein wenig mutiert sind und gejuckt hats auch wie sau.

Sind dann ab Mittags mit den Kids und Dion von Mall zu Mall gefahren, weil Julia einen neuen Bikini brauchte, allerdings hatten die meisten Geschäfte zu und so haben wir auch nichts gefunden. Kaum waren wir zu Hause sind wir alle auch schon wieder losgefahren, die Kinder zur Mutter bringen. Abends hieß es dann noch Sachen packen und ein bisschen planen, denn am nächsten Tag ging unser Trip in den Norden Neuseelands los :)

Sind dann abends zu mir gefahren und sind noch spontan wir wir sind ins Kino gefahren und haben "Love & other Drugs" geschaut. Danach sind wir heim, also zu mir und sind ins Bett, denn ich musste ja am nächsten Morgen noch Sachen packen und all zu spät wollten wir ja auch nicht los :)

 

--> über unsere Reise lest ihr im nächsten Blogeintrag, einfach hoch scrollen :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0