Orientation and Sleep Over

All Au Pairs together
All Au Pairs together

Kia Ora meine Lieben,

 

Orientation:

Am Mittwoch hatte ich meinen freien Vormittag und habe den letzten Blogeintrag verfasst, weil ich endlich mal Zeit gefunden habe, während Nicky und Ava beim Babyschwimmen waren. Um 12.15 Uhr (naja eigentlich verspätet um 12.25 :-P ) haben mich dann Julia und ihr Gastpapa Dion abgeholt und er hat uns zu unserer Orientation ins Holiday Inn Hotel gefahren. Das Hotel war supi und wir haben gleich die anderen Au Pairs gefunden. Naja dann wurde sich halt vorgestellt und nen bisschen kennengelernt. Uns wurden ziemlich viele Fragen gestellt, da wir ja schon eine Woche in unseren Familien gelebt haben und schon einige Erfahrungen gesammelt hatten. Nach so einer Stunde kennenlernen, fing unsere Orientation dann an. Wie das so ist --> Kennenlernrunde und dann wird einem den ganzen Tag irgendwas über den Umgang mit Kindern erklärt oder über Heimweh und Kulturschock. Sehr lustig war mit anzusehen, wie einige Mädels einschliefen, was nur verständlich ist nach einem Flug von fast 30 Stunden, da kann keiner mehr zuhören und rumsitzen ohne einzuschlafen :-P Julia und ich waren einfach mega froh, den Jetlag schon hinter uns gelassen zu haben.  Am ersten Tag sind deshalb auch alle nach einem leckeren Abendessen gaaaanz schnell in ihrem Betten verschwunden. Joa Julia, ich und noch ein paar andere haben uns noch ein bisschen unterhalten, aber lange haben wir an dem Abend auch nicht mehr gemacht.

Am nächsten Morgen bin ich doch tatsächlich erst mit meinem Wecker wach geworden, normalerweise war die Nacht für mich Jetlag bedingt immer schon sehr früh vorbei, da war halb Acht schon spät :-D Jop um 8 Uhr haben wir uns dann mit den anderen Mädels zum frühstücken getroffen. Oh mein Gott, nachdem ich die Woche in meiner Gastfamilie sehr gesund und fast ohne Schokiii und anderen Süßkram gelebt habe, konnte ich meinen Bedürfnissen hinsichtlich Essen im Hotel freien Lauf lassen :-) Dick fett Müsli (gut das ess ich eh jeden Morgen), Schoko-pops, Croissant, Pancakes, Früchte, Joghurt.... Alles was das Herz begehrt :-D

Jaaa um neun fing dann auch schon unsere Orientation wieder an, heute auf dem Plan First Aid Course (Erstehilfe Kurs an Kindern), die Frau hat erst nen sehr unsympathischen Eindruck hinterlassen, aber die war einfach genial. Wirft mit nem Spielzeughackebeil um sich, steckt den Erste Hilfe Dummies Mentos in Mund... :-D Und alles was sie gesagt hat war einfach nur witzig. So ansonsten haben wir noch einen anderen Teacher von uns kennengelernt, die war auch sehr lieb. Falls ihr euch jetzt fragt, HÄÄÄ Teacher? Also bei uns hat jeder seinen Betreuer, der besucht uns glab einmal im Monat zu einem Gespräch und falls es irgendwelche Probleme oder Fragen gibt, können wir uns immer an ihn wenden. Ja außerdem müssen wir sauviel Papierkram erledigen, müssen genau aufschreiben, wann man Windeln gewechselt hat, was in der Windel drin war, was man für einen Ausflug plant, was das Kind gegessen hat, wie das Kind den Tag drauf war... Naja völlig übertrieben, find nicht nur ich, finden auch meine Gasteltern. Aber was muss, das muss. 

An diesem Abend sind wir mit den Mädels nach Auckland- City (down-town) gefahren, wollten mal was außerhalb des Hotels machen und sind dann Pizza essen gegangen und haben uns ein paar souvenier shops angeschaut. Joa waren so um 22 Uhr wieder im Hotel und haben uns auf dem Zimmer noch son bisschen ausgetauscht.

Am nächsten Tag hatten wir eine Theoriestunde fürs Autofahren, das war auch ein sehr netter Fahrlehrer. Alle Mädels die erst in Neuseeland angekommen waren, waren leicht mit den ganzen Verkehrsregeln überfordert, ich min man muss sich erstmal an das linksfahren gewöhnen:-) Gut das ich schon gefahren bin und damit keine Probleme habe! Mittlerweile kann ich mich schon nicht mehr hineinversetzen wie es ist rechts zu fahren. Julia und ich mussten voll lang überlegen auf welcher seite auf der autobahn man in deutschland nicht überholen darf :-D Das wird was wenn ich wieder heim komme!!! Naja an dem Tag waren alle Mädels ziemlich nervös, weil sie zum ersten mal auf ihre Familien getroffen sind, war sehr lustig mit anzusehen. Selbst Julia und mich haben sie ganz kirre gemacht :-D

Joa um 12.30 Uhr hat Nicky (meine Gastmama) und abgeholt, wir haben Julia heimgefahren und dann hieß es erstmal den Rest des Tages arbeiten. Hat natürlich Spaß gemacht. 

 

Sleep-over:

Ja jetzt hatte ich mein freies Wochenende, hab Samstag morgen erstmal mit meiner Mama geskyped. Gleich danach ist Nicky hochgekommen und hat mich gefragt, ob ich mit ihnen zu einem Walk in den Wald mitkommen möchte, hab ich natürlich gemacht, da ich eh nichts vorhatte (außer eigentlich mit meiner Schwester skypen --> SORRY).

Da waren wir ungefähr ne Stunde in nem Wald und sind darum gelaufen, meine Gasteltern haben mir ein paar neuseeländische Pflanzen gezeigt (einmal den Silberfarn, den man überall sieht-->auf T-shirts, mützen..., und dann eine Pflanze die auch Bushman's friend genannt wird, weil sich die Buschmenschen früher damit den "Arsch" abgeputzt haben :-D ). Nach dem Walk haben wir in Takapuna halt gemacht und sie haben mir ihr neues Büro gezeigt, weil sie gerade mit ihrem Unternehmen in ein anderes Gebäude ziehen. Das neue sieht schon ziemlich cool aus, war aber noch nicht fertig. Joa dann sind wir heim gefahren, denn es war 12 Uhr und da heißt es immer Lunch Time . Joa nach dem Lunch hab ich mich ins Zimmer verkrümelt, hab nen bisschen gelesen und geschlafen. Um 17.30 Uhr haben mich dann Julia und Dion (ihr Gastpapa) abgeholt zum Sleep Over bei Julia zu Hause. Yeaaaah ich hab mich sooo gefreut und es war auch soooo cool. Haben Nudeln mit Tomatensoße "gekocht" und es gab noch son hammergeilen Schokokuchen. Die Wiebke, noch ein Au Pair ist noch vorbeigekommen und wir haben nen sau witzigen Abend miteinander verbracht. Ein Lachflash nach dem anderen, wir wollen gar nicht wissen, wie genervt Dion von uns war. Aber er hat uns noch ne heiße Schokolade gemacht, yummy :-)

Joa sind auch gar nicht so spät ins Bett, weil wir einfach schon müde waren. Am nächsten Morgen haben wir ssooooo lange geschlafen, naja als bis 9 Uhr, das ist für uns hier mega lang :-), dann haben wir mit der Heidi geskyped--> Julias Mama und ihrem Stiefpapa. War sehr lustig. Joa dann gabs frühstück --> Schokomüsli mit frischer Banane (yummy). Anschließend sind wir zum Strand gelaufen (150 Meter vom Haus entfernt) und haben viele viele Fotos geschossen und einfach nur genossen :-) dann gings auf zur Wiebke und zusammen sind wir nach St. Lukes in die Shopping Mall gefahren. War nen ziemlich schöner Tag mit nem absolut geilen Muffin, nem Leckeren Kaffee und super billigen Schuhen (umgerechnet 4,50€). Nach der Mall sind wir dann heimgefahren und so eine Stunde später hat mich Garry bei Julia abgeholt. Zu Hause gabs gleich Dinner :-) Es war ein super schönes Wochenende und das nächste verspricht genauso schön zu werden :-) 

 

Montag--> Arbeitstag:

Eigentlich wollte ich gar nichts zu meinem heutigen Tag schreiben, weil der Blogeintrag schon sooo lang ist, aber ich muss einfach.

Heute hatte ich meinen langen Arbeitstag (8.30- 18 Uhr). Hatte mir nichts spezielles für den Tag vorgenommen. Morgens hab ich erstmal die Wäsche von Ava und mir in die Maschine geschmissen und hab überlegt was ich kochen könnte. Nachdem ich die Spülmaschine ausgeräumt und das rumstehende Geschirr eingeräumt habe, hab ich mich dazu entschieden, es gibt Schnitzel (hier ist das aus Rind), Kartoffelbrei (mashed potatoes) und Erbsen-Möhren Gemüse. Außerdem wollte ich noch wenn Ava schläft nen Limokuchen backen. Also musste ich erstmal in den Supermarkt, weil wir nicht mehr alles daheim hatten. Also Kind ab in den Trolley (Einkaufswagen) und erstmal wieder leicht überfordert durch den Supermarkt irren :-D Gut das Ava sowas alles super lieb und ohne Probleme mitmacht. Ja ich muss sagen, ich hab alles super schnell gefunden und was um kurz nach 10 schon wieder zu Hause. Um 11 Uhr hab ich Ava dann ins Bett gebracht (It's bed time). Joa dann hab ich mich um den Haushalt gekümmert (Wäsche aufhängen, Kuchen backen, aufräumen...--> Ich werd noch die perfekte Hausfrau :-D :-D :-D (gerade ich). Naja mein Tag sah eigentlich nur so aus Haushalt, mich ums Kind kümmern und kochen. Was ich eigentlich nur schreiben wollte, Ava war heute ein Traum. Sie hat den ganzen Tag gelacht, sich super auch mal alleine beschäftigt, hat mit mir nur Blödsinn gemacht und dabei rumgegiggelt (so süß). Es gab keine Minute wo sie mal rumgemährt hat :-)! Der Tag war also sehr entspannt, war auch noch kurz mit Ava bei uns in der kleinen Bucht und hab ein bisschen das Meer genossen. Joa irgendwann so um 18.20 Uhr sind Nicky und Garry heimgekommen und wir haben gegessen. Ich muss sagen, mir ist mein Essen gelungen :-) Bin stolz auf mich, auch die Muffins und der Kuchen sind super angekommen!

Nach dem Essen haben wir noch ein bisschen uns mit Ava beschäftigt, Nicky hat ihr High Five/Low Five beigebracht, dabei hat sie sich so einen abgelacht :-)!!!

Joa das war mein Tag und ich würd sagen, ich bin jetzt tatsächlich im Leben eines Au Pairs angekommen, aber bis jetzt macht es mir mega viel Spaß :-)

Morgen gehts in die Bücherei (wenn ich sie finde, bei meiner Orientierung :-D) zu Wriggle and Rhyme. Mal sehen wie das so ist!

 

Jaaa das waren meine letzten Tage, jetzt habt ihr erstmal wieder was zum lesen. Hinterlasst mir mal ordentlich Einträge oder Kommentare, ich freu mich immer mal was aus Deutschland zu hören, muss doch wissen, was bei euch so los ist, oder schreibt mir mal ne Mail!

Ach Bilder werde ich auch jetzt noch hochladen, also viel Spaß beim angucken :-)

 

Fühlt euch gedrückt, vermisse euch

Eure Natalie :-*

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sarah (Dienstag, 21 September 2010 14:39)

    Also Kind ab in den Trolley (Einkaufswagen)

    das ist ja mein Highlight!