1. Tag als Au Pair

In Birkenhead Library
In Birkenhead Library

So auch wenn der Thread "1. Tag als Au Pair" heißt, fange ich nicht mit diesem an in meiner Erzählung. 

Anfangen tue ich mit meinem freien Sonntag. Ich war mit Julia und noch einem anderen Au Pair (Wiebke) in der City verabredet. Da stellt sich als erstes die Frage, wie komme ich da am besten hin. Mit dem Auto fahr ich da bestimmt noch nicht hin und außerdem war auch eine der Hauptverkehrsstraßen an diesem Tag gesperrt, also wahrscheinlich Verkehrschaos. Dann wollte ich eigentlich mit der Fähre fahren, allerdings ist die das letzte mal morgens um 8.55 Uhr abgefahren und da saß ich gerade noch beim Frühstück, das nächste mal wäre diese erst spätnachmittags gefahren. Also hieß es für mich Busplan in die Hand und Zeiten raussuchen. Naja Garry hat mir dann geholfen, diese im Internet zu finden. Also bin ich um 11.30 Uhr mitm Bus Richtung Innenstadt. War mir allerdings ziemlich unsicher auf welcher Straßenseite ich einsteigen muss. Aber hat letztendlich alles gepasst und ich bin nach 45 Minuten Busfahren heil in Downtown angekommen. 

In der Stadt sind wir dann ein wenig rumgeschlendert, waren einen Kaffee trinken und haben ein paar Sachen in einem Souvenir Laden gekauft. 

Nach Hause bin ich dann auch wieder heil gekommen und so hab ich den ersten Tag außerhalb meiner Gastfamilie verbracht und ich hab es sehr genossen, mal aus dem Haus zu kommen.

 

Montag: 

Das war jetzt mein erster Tag als Au Pair. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit meiner Gastfamilie habe ich um 8.30 Uhr dann angefangen zu arbeiten. Nicky und Garry haben das Haus verlassen, was Nicky nicht leicht gefallen ist, weil sie das erste Mal si richtig getrennt war von Ava. Aber die kleine hat das super gemeistert. Morgens bin ich mit ihr zur Bücherei gefahren, denn sie liebt Bücher!

Dann war ich noch auf der Post und habe an SARAH einen Brief eingeworfen. 

Joa aufm Weg nach Hause ist Ava dann schon im Auto eingeschlafen, also hatte ich eine Stunde Zeit, mich um ein paar Haushaltsdinge zu kümmern. Als Ava aufgewacht ist, haben wir zusammen geluncht und danach ein wenig gespielt. Um 14 Uhr bekommt sie immer ihre Milch, ohne die sie sonst auch ziemlich quängelig wird. Naja und dann hab ich sie in den Buggy gesetzt und bin ein wenig duch die Gegend gelaufen. Bis zur Island Bay, die nicht besonders schön ist, aber dafür nicht weit weg. Joa weils sehr windig war hab ich da nen paar Surfer gesehen, ich muss das unbedingt lernen :-)

Dann hab ich mich aber gleich wieder auf den Weg heim gemacht und hab dann zu Hause mit Ava weiter gspielt. Bis es für sie dann wieder um 16 Uhr ab ins Bett ging. Da hab ich dann das Dinner vorbereitet (Nudelpfanne mit allerhand Gemüse). Joa und um 18 Uhr sind dann Garry und Nicky nach Hause gekommen. Haben dann zusammen gegessen. Das war mein erster Tag als Au Pair, da habt ihr mal einen Überblick über meinen Tagesablauf.

 

Dienstag:

Joa Dienstag war jetzt nicht sooooo spannend. Will nur kurz erwähnen, dass ich mit Nicky eine kleine Erkundungstour gemacht habe, sie hat mir noch andere Büchereien gezeigt, in denen es so Art Krabbelgruppen gibt. 

Ahh es gibt hier in Auckland sooooo unheimlich viele Asiaten, manchmal denke ich ich sei in China, Korea oder Japan. Joa und da waren wir gestern auch prompt in Mini China Town, nur chinesische, japanische... Geschäfte. War cool mal zu sehen. Außerdem hat Nicky mir geszeigt, wo man da billig und lecker Essen gehen kann. Dann waren wir noch in einer chinesischen Bäckerei und haben Moon Cakes gekauft mit red bean Füllung, okay mir hats halt auch überhaupt nichts gesagt :-D Dann noch ein süßes Brötchen und so ne GRÜNE Bisquitrolle, alles mit red beans. 

Abends nachm Dinner hab ich das dann alles probiert und ich muss sagen, das hat alles geschmeckt, da muss ich mal wieder hin :-)

 

So meine Lieben, das waren meine letzten Tage. Heute (Mittwoch) geht es für mich bis Freitag Mittag zur Orientation ins Hotel. Ich hoffe da lern ich mal jemanden kennen, der auch in North Shore City wohnt, am besten ganz in meiner Nähe. Naja an sonsten freue ich mich einfach darauf nette Leute kennenzulernen. Samstag auf Sonntag bin ich zum sleep-over bei Julia, yeaaaah, da freu ich mich jetzt schon sooooo drauf :-D Und da wird zusammen gekocht oder doch einfach nur essen geholt :-P und Jack Johnson Tickets gekauft und die nächsten Wochen ein wenig geplant. 

Das können nur super Tage werden, also ich meld mich wieder.

 

Vermiss euch, eure Natalie

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sarah (Freitag, 10 September 2010 20:24)

    Ich kann meinen Brief kaum erwarten :)